Trotz Verbot gewendet und mit Straßenbahn kollidiert - weitere Verletzte gesucht
Kleintransporter kollidiert mit Straßenbahn

**Update 7. Juni, 14.01 Uhr**

Mannheim-Neckarstadt. Am Freitagmorgen kam es in der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn, dabei wurden mehrere Personen verletzt. Ein 67-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr gegen 9 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts. Auf Höhe der kreuzenden Grenadierstraße wendete dieser seinen Sprinter trotz Verbot und kreuzte den dortigen Gleisbereich. Hierbei übersah er die ebenfalls stadteinwärts fahrende Straßenbahn. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw aus dem Gleisbereich abgewiesen und gegen eine Ampel gedrückt. Neben dem Sachschaden am Sprinter, der Straßenbahn, sowie der Ampelanlage wurden auch der Unfallverursacher und mindestens zwei Fahrgäste in der Bahn verletzt. Die Verletzten kamen zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme, sowie der anschließenden Bergung des nicht mehr fahrbereiten Sprinters musste der Straßenbahnverkehr in Richtung Innenstadt kurzzeitig ausgesetzt werden. Zudem wurde ein Fahrstreifen in selbe Richtung gesperrt. Weitere Fahrgäste, die bei dem Unfall verletzt wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621 174-4045 an die Beamten der Verkehrsunfallaufnahme Mannheim zu wenden. ps

Mannheim. Gegen 9.10 Uhr ist kurz vor der Haltestelle Bonifatiuskirche in Richtung Innenstadt ein Kleintransporter mit einer Straßenbahn der Linie 5 kollidiert. Längere Ausfälle im ÖPNV und Verkehrsbehinderungen sind zu erwarten. bas

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter hat für BURGER KING® oberste Priorität.
  2 Bilder

Burger King® bietet neben Drive In auch Lieferservice und Abholung an
Versorgung in der Coronakrise

Mannheim/Worms/Viernheim/Schwetzingen/Kaiserslautern. BURGER KING® in Deutschland beobachtet die aktuellen Entwicklungen um COVID-19 weiterhin sehr genau und steht in kontinuierlichem Austausch mit den internationalen Kollegen sowie den lokalen Franchisepartnern. Da die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter für BURGER KING® oberste Priorität haben, wird das Unternehmen stets den Anweisungen der lokalen Behörden Folge leisten und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Dazu...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen