Toller Abend im Mannheimer Capitol
Dank für verdiente Wochenblatt-Reporter

VIP-Empfang für die Gewinner des Foto-Wettbewerbs für den Wochenblatt-Reporter-Kalender.
26Bilder
  • VIP-Empfang für die Gewinner des Foto-Wettbewerbs für den Wochenblatt-Reporter-Kalender.
  • Foto: Roland Kohls
  • hochgeladen von Roland Kohls

Mannheim. Einen tollen Abend hatten einige Wochenblatt-Reporter am Samstag. Der Verlag hatte die Fotografen, die ein Monatsblatt für den Wochenblatt-Kalender geliefert hatten, und besonders aktive Wochenblatt-Reporter ins Capitol in Mannheim eingeladen. Sie erlebten die letzte Vorstellung des Musicals „Karl Drais - Die treibende Kraft“ über den Erfinder des Fahrrads. Zuvor waren sie zu einem VIP-Empfang geladen.
„Sie sorgen mit ihrem Bildern für eine hohe Qualität auf unserem Portal“, dankte Wochenblatt-Chefredakteur Ulrich Arndt den Gewinnern des Kalender-Foto-Wettbewerbs. Aus über 1200 eingesendeten Fotos wurden 158 Bilder für die Abstimmung auf unserem Portal "wochenblatt-reporter.de" ausgewählt. Gut ein Viertel der Beiträge auf dem Portal „wochenblatt-reporter.de“ wird von Wochenblatt-Reportern geliefert, berichtete er. Die Bürgerreporter sind nah dran in ihrer jeweiligen Region und liefern Inhalte, von denen die Profis nichts wissen. Nach nicht einmal einem Jahr hat das Portal bereits 770.000 User pro Monat. Der Dank des Chefredakteurs galt aber auch dem Geschäftsführer des Capitols Thorsten Riehle. „Toll, dass wir unseren Wochenblatt-Reportern hier im Capitol danken können“, sagte Arndt.
Zunächst stellte Riehle das Capitol vor, das es schon seit über 90 Jahren gibt. Heute bietet das ehemalige Kino eine Bühne für Musiker und Kleinkunst und stellt auch eigene Produktionen auf die Beine. Auch das Musical „Karl Drais - Die treibende Kraft“ ist eine Eigenproduktion des Hauses, die anlässlich des 200. Geburtstags des Fahrrads 2017 inszeniert wurde. Karl Drais hatte seine Laufmaschine 1817 in M1 in Mannheim erfunden. „Und wenn die Musik an die „Söhne Mannheims“ und Xavier Naidoo erinnert ist das kein Zufall, sagte der Capitol-Geschäftsführer. Denn Michael Herberger, der dem Musiktheater mit den eigens komponierten Songs den notwendigen „treibenden“ Puls verleiht, ist auch Produzent der Mannheimer Musiker. Nach der letzten Vorstellung hatte nicht nur Marion La Marché, die Drais‘ Haushälterin Agate mit Kurpfälzer Schnauze und Soul in der Stimme spielte, eine Träne in den Augen. rk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen