Handball - 2. Liga
Die Eulen Ludwigshafen gewinnen in letzter Sekunde den Handball-Krimi

Stefan Salger erzielte den Eulen-Siegtreffer in letzter Sekunde (Foto Michael Sonnick)
13Bilder
  • Stefan Salger erzielte den Eulen-Siegtreffer in letzter Sekunde (Foto Michael Sonnick)
  • hochgeladen von Michael Sonnick

Die Eulen Ludwigshafen haben durch einen Wurf von Stefan Salger in der letzten Sekunde das Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen gedreht und mit 26:25 Toren einen Handball-Krimi gewonnen. Das Spiel war bis zur 9. Minute beim Stand von 4:4 ausgeglichen, die Eulen führten zweimal mit 3:2 und 4:3. Doch dann warfen die Gäste vier Tore in Folge und zogen auf 4:8 davon. Die Eulen kamen dann dreimal bis auf zwei Treffer heran, aber Nordhorn-Lingen ging mit einer 16:13 Führung in die Halbzeit. Auch nach der Pause konnten die Eulen nur einmal auf zwei Tore (16:18) verkürzen, aber die Gäste zogen wieder davon. Als Rechtsaußen Robert Weber nach 52 Minuten und 15 Sekunden zum 25:20 für Nordhorn-Lingen traf, schien das Spiel mit fünf Toren Rückstand verloren. Doch Eulen-Trainer Ceven Klatt brachte dann Max Neuhaus und der erzielte in sieben Minuten vier Treffer. Neuhaus, der den Spitzname „Traktor“ hat, kämpfte sich durch und holte auch noch einen Siebenmeter heraus, den er dann auch selbst zum 24:24 Ausgleichstreffer 93 Sekunden vor Spielende verwandelte. Die 1.853 Zuschauer machten die Friedrich-Ebert-Halle wieder zur „Eberthölle“ und standen alle hinter dem Eulen-Team. Beim Gästeangriff entschieden die Schiedsrichter auf Stürmerfoul von Luca de Boer und die Eulen hatten nun Ballbesitz für den letzten Angriff. Eulen-Trainer Ceven Klatt nahm 21 Sekunden vor dem Ende eine Auszeit und danach gab es nach einem Foul an Max Neuhaus Freiwurf für die Eulen. Die Gäste waren auf Eulen-Torjäger Hendrik Wagner fixiert, doch dann verwandelte Stefan Saiger den Freiwurf in der letzten Sekunde und die Eulen feierten den zweiten Saisonsieg. Die Gäste haben zu Spielende in sieben Minuten und 45 Sekunden keinen einzigen Treffer mehr geworfen. Max Neuhaus durfte nach dem Heimsieg die zweite Siegerhumba anstimmen und die Eulenspieler freuten sich auf dem Spielfeld. Bester Eulen-Werfer war Stefan Salger mit sechs Treffern vor Hendrik Wagner mit fünf sowie Max Neuhaus mit vier Toren.

Max Neuhaus strahlte nach dem Sieg: „Wir haben dies phänomenal gemacht, es ist etwas Besonderes für die Mannschaft und auch für die Fans. Ich war lange verletzt und war auch noch angeschlagen. Aber ich war heiß und gut drauf. Der Siebenmeter war nicht so gut, Hauptsache er war drin. In der Abwehr läuft es besser, wir bekommen weniger Gegentore. Der Sieg war echt sehr wichtig“

Auch Eulen-Coach Ceven Klatt war sehr zufrieden: „Es war ein Wahnsinnsspiel, ein Riesenkompliment für die Moral meiner Mannschaft, die Jungs bekommen am Wochenende jetzt frei. Die Kurve geht nach oben, ich bin sehr zufrieden und glücklich, aber das Glück muss man sich auch erarbeiten.“

Die Eulen Ludwigshafen haben sich mit 5:7 Punkten nun auf den 12. Tabellenplatz verbessert, haben aber auch ein Spiel weniger. Spitzenreiter ist der VfL Gummersbach mit 14:0 Zählern vor VfL Eintracht Hagen mit 11:3 Punkten.

Die nächsten Heimspiele von den Eulen Ludwigshafen in der 2. Liga finden am Mittwoch, 10. November um 19 Uhr, gegen den HSC Coburg 2000 und am Samstag, 13. November um 19 Uhr gegen den HC Elbflorenz 2006 in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen statt.

Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es auf der Internetseite unter www.eulen-ludwigshafen.de.

Text Michael Sonnick

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Familienbetrieb mit Tradition: Jürgen Hornig (links) mit seinem Sohn Marc Hornig leiten Bad & Design in Ludwigshafen

Familienbetrieb mit Tradition
Geschichte des Meisterbetriebs Bad & Design

Ludwigshafen. Die Firma Bad & Design hat eine lange Geschichte. Schon immer Stand der Kunde im Mittelpunkt. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind die Handwerker von Bad & Design aus Ludwigshafen-Ruchheim täglich in der Vorderpfalz im Einsatz. Der Inhabergeführte Meisterbetrieb blickt auf eine Historie zurück, die den Fokus nie verlor: Meister fallen nicht vom Himmel Die Geschichte beginnt mit der Gesellenprüfung von Jürgen Hornig, dem Gründer und Geschäftsführer von Bad & Design. Er...

SportAnzeige
Effektives Training: 20 Minuten Training pro Woche reichen aus

Fitness-Studio: Bodystreet in Mannheim
Erfolgreich gegen Rückenschmerzen

Mannheim. Es hört sich wie ein Wunder an: einmal in der Woche 20 Minuten trainieren und die persönlichen Ziele erreichen. Das Geheimnis dahinter ist die Elektro-Muskuläre-Stimulation (EMS) und die individuelle Betreuung, die bei den Bodystreet-Fitness-Studios Hand in Hand geht. Und durch dieses effektive Training schafft man es auch Rückenprobleme nachhaltig in den Griff zu bekommen. Elektrische Impulse gegen Rückenschmerzen„Durch EMS stimulieren wir zusätzlich die Tiefenmuskulatur, die man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Tobias und Helene Schmitt zeigen stolz die frischen Spargel
29 Bilder

(Bauern-)Hofladen Hockenheim bei Speyer
Frisches Obst und Gemüse von "Der Hoggemer Laden"

Hofladen Hockenheim bei Speyer. Hofläden mit frischem Obst, Gemüse, Eiern und anderen Produkten aus eigenem Anbau liegen immer mehr im Trend. So war es auch beim Hockenheimer Gemüsehof Schmitt: Aus einem Frische-Automaten vor dem Laden mit hofeigenen Produkten wurde nun ein eigener Hofladen. Kunden aus Rheinland-Pfalz müssen nur über den Rhein, um einen der beliebten Hofläden zu erreichen. Vom Bauernhof zum großen Betrieb mit Hofladen für den Rhein-Neckar-Kreis und SpeyerLandwirtschaft hat bei...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Mhhhhmmmmm... Lust auf Geschmack und Genuss für alle Sinne? Der neue espresso Gastroguide, der Restaurantführer für die Metropolregion Rhein-Neckar, bietet zahlreiche Restaurant-Tipps, spannende Artikel und vieles mehr rund um das Thema Kulinarik.
2 Bilder

Restaurant-Tipps und großes Gewinnspiel
Der neue espresso ist da

espresso Gastroguide. Der espresso Gastroguide feiert Jubiläum - und die Leserinnen und Leser bekommen die Geschenke! Am 19. November ist die 25. Ausgabe des Restaurantführers espresso für die Metropolregion Rhein-Neckar erschienen. Zu gewinnen gibt es 25 starke Preise, etwa ein Fan-Paket von Comedian Bülent Ceylan, Online-Shop-Gutscheine für Youtuberin Sally, Kaffee- und Weinseminare, Restaurantgutscheine und vieles mehr. Bei aller Begeisterung für das espresso-Jubiläum wurde das wichtigste...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen