BriMel unterwegs
Zur Vernissage des Ludwigshafen-Kalenders 2019

Gruppenfoto mit Fotografen, Steinruck, van Vliet, Cordier und Kleb
32Bilder
  • Gruppenfoto mit Fotografen, Steinruck, van Vliet, Cordier und Kleb
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Ludwigshafen. Am 4. Dezember waren die Fotografen, die mit ihren Kalenderfotos den Ludwigshafener Kalender füllten, zur Vernissage beim Immobilienunternehmen GAG in Ludwigshafen eingeladen worden. Die Fotografen hatten im Laufe des Jahres 2018 immer schöne Ecken von Ludwigshafen aufgenommen und bei der LUKOM eingereicht. Torsten Kleb war und ist der Ansprechpartner für den Fotokalender. Durch das monatliche Voting bei Facebook kamen nun die am meisten beachteten 13 Fotoansichten in den Kalender.

Nachdem das Foyer recht gut gefüllt war, begrüßte GAG-Vorstand Wolfgang van Vliet die Gäste. Die neuen modernen Räumlichkeiten der GAG sollten in Zukunft immer für besondere Ausstellungen genutzt werden. Die Möglichkeit zur Besichtigung der GAG bestünde beim Tag der offenen Tür am 16. März 2019. Er freue sich über das rege Interesse, die die Ausstellung hervorgerufen habe. Das Mikrofon wurde weitergereicht an Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, für die Ludwigshafen ihre Lieblingsstadt sei und auch sie bei Facebook immer wieder die schönen vielfältigen Aufnahmen ihrer Stadt bewundern würde. Als nächstes kam Michael Cordier, Geschäftsführer vom Marketingverein und LUKOM, zu Wort und zum Abschluss noch der Projektverantwortliche Torsten Kleb, der darum bat, weiterhin kräftig zu fotografieren und Fotos einzusenden. Und auch die Stadtteile von Ludwigshafen sollten dabei nicht unbeachtet bleiben, denn Ludwigshafen hat viel mehr zu bieten als die Schrägseilbrücke, Ebertpark, BASF, Willersinnweiher und Maudacher Bruch.

Nach den Ansprachen ging es zum gemütlichen Teil über; die Bar war eröffnet, der Sekt wurde ausgeschenkt und die leckeren optisch sehr ansprechenden Häppchen genossen. Wer noch einen hochwertigen Druck in DINA3-Querformat zum günstigen Selbstkostenpreis von 11 Euro haben wollte, konnte sich noch eindecken und vielleicht den ein oder anderen zu Weihnachten damit beschenken. (mel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen