„Night of Light“
Veranstalter in Ludwigshafen sehen rot

Das ehemalige Hallenbad Nord wird von der GML als Löschwasser-Bevorratungsbecken genutzt und als LUcation für Veranstaltungen der Kunst zur Verfügung gestellt. Bei der „Night of Light“ wurde das Baudenkmal imposant illuminiert - ein wahrlich flammender Appell der Veranstaltungsbranche.
7Bilder
  • Das ehemalige Hallenbad Nord wird von der GML als Löschwasser-Bevorratungsbecken genutzt und als LUcation für Veranstaltungen der Kunst zur Verfügung gestellt. Bei der „Night of Light“ wurde das Baudenkmal imposant illuminiert - ein wahrlich flammender Appell der Veranstaltungsbranche.
  • Foto: Basaric-Steinhübl
  • hochgeladen von Charlotte Basaric-Steinhübl

Von Charlotte Basaric-Steinhübl

Ludwigshafen. Seit Mitte März steht die Veranstaltungswirtschaft weitgehend still, durch die behördlichen Auflagen im Zuge der Corona-Pandemie wurde die Arbeitsgrundlage komplett entzogen. Nach den ersten Lockerungen gibt es nun in Ludwigshafen zwar kreative neue Veranstaltungsformate wie Sofakonzerte, Balkonkonzerte oder die Turmmusik. Allerdings sind diese Formate eher Verlustgeschäfte, Einnahmen sind damit kaum zu erzielen. Außerdem treffen die aktuellen Corona-Auflagen nicht nur die Veranstalter und Spielstätten, sondern auch Zulieferer und Dienstleister wie Technikfirmen, Bühnen- und Messebauer, Ausstatter, Caterer, Logistiker, zudem Künstler oder Einzelunternehmer. Derzeit sind größere Veranstaltungen aufgrund der anhaltenden Krise noch bis Ende Oktober untersagt, Großveranstaltungen wird es wohl in diesem Jahr, wenn überhaupt, nur sehr vereinzelt und mit vielen Auflagen geben. Und niemand weiß, wie es weiter geht.

„Night of Light“

In der Nacht von Montag auf Dienstag (22. auf 23. Juni 2020) hat die Veranstaltungsbranche mit der „Night of Light“ bundesweit ein Zeichen gesetzt, um auf ihre dramatische Lage in der COVID-19-Pandemie aufmerksam zu machen. „Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht! Die aktuellen Auflagen und Restriktionen machen die wirtschaftliche Durchführung von Veranstaltungen quasi unmöglich“, sagte der Initiator der Aktion „Night of Light“ und Vorstand der LK-AG Essen, Tom Koperek. Die Vertreter der Veranstaltungsbranche forderten einen Dialog mit der Politik, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden.
An vielen Orten im Bundesgebiet wurden Gebäude und Objekte rot illuminiert - damit wollte die Branche auf die „Alarmstufe Rot“ hinweisen. Auf der Internetseite der Veranstalter waren am Abend zu Beginn der Aktion bundesweit und im angrenzenden Ausland rund 8.900 Gebäude verzeichnet, die angestrahlt werden sollten. Auch in Ludwigshafen beteiligten sich viele Veranstaltungshäuser und Unternehmen.

Pfalzbau

Markant sichtbar in kräftigem Rot waren das Obere Parkettfoyer und das Gläserne Foyer des Pfalzbau Ludwigshafen in der „Night of Light“ beleuchtet. „Hintergrund dieser Aktion ist, dass die Veranstaltungswirtschaft der erste Wirtschaftszweig war, der von der Coronakrise massiv betroffen war und wohl auch auf derzeit nicht absehbare Zeit von den tiefgreifenden Auswirkungen betroffen bleiben wird“, erläuterte Iris Joch, Prokuristin der LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH, im Vorfeld. „Die rote Farbe, in der wir das Obere Parkettfoyer, aber auch das Gläserne Foyer öffentlichkeitswirksam beleuchten werden, weist eindrucksvoll darauf hin, dass in unserer Branche ein Milliardenmarkt sowie hunderttausende Arbeitsplätze gefährdet sind“, ergänzt Helmut Weilacher, Prokurist der LUKOM.

Ehemaliges Hallenbad Nord

„Die Night of Light machte in ganz Deutschland auf die Probleme der Veranstaltungswirtschaft in den Zeiten der Corona-Pandemie aufmerksam. Ein ganz besonderes Highlight gelang dem Meister für Veranstaltungstechnik Hans-Ulrich Petri mit seinem Team von HU Petri´s Powerrent aus Ludwigshafen: Er verzauberte das ehemalige Hallenbad Nord in Ludwigshafen in eine rote Farbkomposition. In das Zentrum setzte er das Symbol für die Night of Light mitten auf das Löschwasserbecken: Einen flammenden Appell, um auf die Probleme deutlich hinzuweisen.“ so Dr. Thomas Grommes, Geschäftsführer der GML – Gemeinschafts-Müllheizkraftwerk Ludwigshafen GmbH, die das ehemalige Hallenbad Nord als Löschwasserbevorratung betreibt und dieses Objekt Künstlern – hier Lichtkünstlern – gerne kostenlos zur Verfügung stellt.

Weitere Teilnehmer

Es gab viele weitere Veranstaltungshäuser und Unternehmen, die sich in Ludwigshafen beteiligten - unter anderem das Heinrich Pesch Hotel und Tagungshaus, RPR1, die GBG, das Ernst-Bloch-Zentrum und das Cinema Paradiso & Arte e.V. im Hemshof. bas

Night of Light 2020 – Tour durch Ludwigshafen

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
2 Bilder

Steuererklärung online kinderleicht für Arbeitnehmer und Studenten
In nur vier Tagen Geld von der Steuer zurück

Lohnsteuer. Mit der Software Taxcomplete holen sich angestellte Arbeitnehmer und Studenten in nur vier Tagen ihre Steuer vom Finanzamt zurück. In nur zehn Minuten kann die Software alles erfassen und elektronisch übermitteln. Eine Installation der Lohnsteuer -Software ist nicht notwendig, der User arbeitet sich online durch alle Punkte seiner Lohnsteuer-Anmeldung. Lohnsteuer - Die Erklärung ist mit der taxcomplete- Software kinderleicht Wer mit Elster auf Kriegsfuß steht, kein Formular...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen