Coronavirus in Ludwigshafen
Impfungen, Ausgangssperre und Regelverstöße

Das Zentrum von Ludwigshafen am Rhein - der Berliner Platz/Archivbild
  • Das Zentrum von Ludwigshafen am Rhein - der Berliner Platz/Archivbild
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Ludwigshafen. Die Impfbereitschaft in den Altenheimen steigt seit der ersten Impfrunde, die 7-Tage-Inzidenz ist nach der Meldepanne auf 239 korrigiert und mit einem beschränkten Bewegungsradius von 15 Kilometern ist aktuell nicht zu rechnen. Das Stadtverwaltung der Stadt Ludwigshafen am Rhein am Donnerstag, 14. Januar, bekannt. Über die aktuelle Corona-Lage in der Stadt berichteten Sozialdezernentin Beate Steeg, Kämmerer Andreas Schwarz, der Leiter des Kommunalen Vollzugdienstes, Martin Graf sowie Impfkoordinatorin Ramona List. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck konnte nicht an der Besprechung teilnehmen.

Die aktuelle Inzidenz der Stadt Ludwigshafen liegt bei 239,2 Fällen pro 100.000 Einwohner, gerechnet auf die letzten sieben Tage. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hatte diesen Wert am Mittwoch, 13. Januar, deutlich zu niedrig gemeldet. Grund dafür war eine fehlerhafte Datenübertragung.

 "Im Gesundheitssystem ist gerade alles knapp auf Kante genäht", erklärte Schwarz mit Blick auf die Krankenhäuser in Ludwigshafen. Den Corona-Erkrankten solle Rechnung getragen werden. Dies gelte aber auch alle anderen Erkrankten. "Es ist eine schwierige Situation, die man weiterhin bewerkstelligen muss" so Schwarz weiter.

Corona-Lage in Heimen in Ludwigshafen

Unterdessen gehen die Testungen in den Alten- und Pflegeheimen weiter. Dafür erhält die Stadt Unterstützung durch die Bundeswehr. Steeg betonte, dass die Unterstützung vom ein oder anderen Heim gebraucht werde.
Bisher sind elf von zwölf Heimen mit dem ersten Impftermin fertig. Ab Montag geht es in die zweite Runde. Insgesamt wurden 1.454 Personen geimpft. Darunter sind Bewohner als auch Mitarbeiter. Die Impfbereitschaft scheint nach der ersten Impfung zu steigen, wie Steeg erklärte. "Es ist ein Prozess", so Steeg. In den Heimen sind aktuell insgesamt etwa 100 Bewohner infiziert. 

Wird Bewegungsradius auf 15 Kilometer begrenzt?

Der Stadtvorstand hat beschlossen, die Begrenzung des Bewegungsradius' vorerst nicht umzusetzen, weil man durch die Regelung aktuell keine Vorteile sehe. Die Stadt sei kein touristisches Ziel, wie es etwa die Kalmit ist. Die Hohe Inzidnenzzahl stamme zum Großteil von den Infizierten in den Heimen. Die Dieser Personengruppe unterstellt die Stadtspitze "geringe Mobilität", stellte Schwarz fest. Deshalb sei eine Begrenzung aktuell nicht geplant. 

Impfzentrum in Ludwigshafen

Im Impfzentrum werden die Kapazitäten ausgebaut, sobald die zweite Runde der Impfungen beginnt. Zu diesem Zeitpunkt soll eine zweite Impfstraße eröffnet werden. Die Abläufe im Impfzentrum spielen sich immer besser ein. Der Einsatz einer medizinischen Fachangestellten während der Aufklärung verbessere die Abläufe, da bereits hier erste Fragen geklärt und Unterstützung geleistet werden könne, so List. Die Kapazität der Impfungen liege aktuell bei 175 Impflingen pro Tag. Diese Zahl sei in erster Linie durch die vom Land gelieferte Menge an Impfstoff begrenzt. Schwarz bestätigte, dass es bei den Impfungen in Ludwigshafen bisher keine nennenswerten Nebenwirkungen gegeben habe. 

Corona-Regeln in Ludwigshafen

Martin Graf berichtete von einer Gaststätte in Ludwigshafen, in deren Außenbereich sich fünf Personen trafen, "um ein Bier zu trinken", so Graf. In einer kleinen Kirche konnte festgestellt werden, dass die Unterlagen zur Kontaktnachverfolgung unzureichend geführt wurden. Insgesamt gab es mittlerweile über 3.000 geahndete Verstöße gegen die Coronavirus-Verordnung. Mit 2.500 ausgesprochenen Bußgeldern liegen Verstöße gegen die Maskenpflicht an der Spitze.

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
"Bäcker mit Leib und Seele": Bernard Coric arbeitet seit 27 Jahren bei der Bäckerei Görtz in Ludwigshafen.
8 Bilder

Regionales Unternehmen mit starkem Team
Wir bei Görtz

Ludwigshafen. Wir, das Team des familiengeführten Unternehmens Bäcker Görtz, versorgen täglich Kunden über unsere Bäckerei-Filialen mit leckeren Brötchen, Brot, Kuchen und weiteren Backwaren. Wir sind die Bäckerei in Ihrer Nähe und bieten als regionaler Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg viele unterschiedliche Jobs und Ausbildungsplätze an. Erfolgreich sind wir natürlich nur gemeinsam mit unserem starken Team und deshalb möchten wir Ihnen - stellvertretend für unsere vielen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen