Zuschauer im Wildparkstadion zugelassen / Gästefans ab Spieltag 3 dabei
Spiele künftig wieder mit Fans

Karlsruhe. Mit einem Heimspiel am 2. Spieltag gegen den SV Darmstadt 98 startet der Karlsruher SC am 30. Juli in die Saison 2021/22. Nach Monaten ohne Zuschauer darf die Stadionauslastung zum Heimauftakt – vorbehaltlich der Zustimmungen und Regelungen von Ordnungsamt und DFL - nach den aktuellen Vorgaben 50 Prozent betragen.

Nach aktuellem Stand (8. Juli) dürfen zum ersten Heimspiel rund 10.000 Plätze zur Verfügung stehen. Diese Anzahl ergibt sich aus der erlaubten, 50-prozentigen Auslastung des Stadions, welches mit der neuen Ost- und Südtribüne unter normalen Umständen mittlerweile knapp 20.000 Zuschauern fassen würde.

Nur Dauerkarteninhaber
Aufgrund der begrenzten Kapazität ist geplant, derzeit nur Dauerkarteninhaber des KSC zuzulassen, ein Tageskartenverkauf ist auch aus Kapazitätsgründen vorerst leider nicht vorgesehen. Der freie Dauerkarten-Verkauf läuft derzeit noch unter ksc.de/tickets. Da aktuell bereits mehr als 8.200 Dauerkarten verkauft sind, empfiehlt der KSC, sich so bald wie möglich noch die Dauerkarte zu sichern, um bei den kommenden Spielen dabei zu sein.

Auch für Auswärtsfans sollen im Wildparkstadion Plätze zur Verfügung stehen, in diesen Zeiten aber maximal 500! In der kommenden Woche entscheidet die DFL final zu diesem Thema. Änderungen sind aber durch die Pandemie-Entwicklung möglich: Derzeit geht der KSC davon aus, dass die Kapazität von 10.000 Plätzen für Dauerkarteninhaber, Businesskunden und Gästefans ausreichen wird. Sollte die Kapazität im Vorfeld des Saisonauftakts bereits durch Dauerkarteninhaber und Gäste überschritten werden, informiert der Club zeitnah über das weitere Vorgehen.

Vorgaben beachten
Voraussetzung für einen Stadionbesuch wird sein, dass jeder Zuschauer geimpft, genesen oder negativ getestet ist (GGG-Regel). Während der gesamten Veranstaltung besteht Maskenpflicht auf dem Gelände und im Stadion. Diese muss konsequent eingehalten werden, da sonst mit einer Reduzierung der Zuschaueranzahl gerechnet werden muss. Diese Maßnahmen sind seitens des KSC eng mit dem Karlsruher Ordnungsamt abgestimmt, stehen aktuell aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung zum vom KSC entwickelten Hygienekonzept.

Gästefans im Blick
Nach einer Entscheidung der DFL-Mitgliederversammlung am Mittwoch, 14. Juli, sind ab dem dritten Spieltag der Saison auch wieder Gästefans in den Stadien zugelassen. Zunächst stehen den Anhängern der Gastmannschaften fünf Prozent des Zuschauerkontingents  zu - bei einem Wegfall der Corona-Beschränkungen werde dann wieder zum eigentlichen Anteil von zehn Prozent zurückgekehrt. Dass dies erst zum dritten Spieltag zugelassen wird, liege, so die DFL, an der SItuation, dass an den ersten beiden Spieltagen Erfahrungswerte gesammelt werden können in Sachen "Rückkehr der Zuschauer in die Stadien". In Sachen Zuschauer gelten die Hygienekonzepte der Vereine - in enger Abstimmung mit Ordnungsamt/Gesundheitsamt. Der KSC gab bekannt, dass schon beim Spiel gegen Darmstadt Gästefans zugelassen seien.

5 Auswechslungen bleiben
Bei der DFL-Mitgliederversammlung gab es auch einen Konsens in Sachen Auswechslungen: In der kommenden Spielzeit bleibt es bei fünf möglichen Wechsel - bei drei Gelegenheiten im Spiel, sowie in der Halbzeitpause. Sicherlich werden die Wechsel auch ein Thema für die Finanzverantwortlichen der Vereine sein, schließlich gibt's in der Regel gestaffelte Einsatzprämien - "gespielt" und "im Kader". (jow)

Infos: www.ksc.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen