Umwelt- und Fitnessfestival an der Grundschule Geschwister-Scholl
Kimmel: „Gelebtes Beispiel für schulische Inklusion“

Bei der Eröffnung (v.l.): Rektorin Simone Arnold, Bürgermeisterin Beate Kimmel, Maskottchen Lichtel mit Jürgen Bohnert, Vorsitzender Lichtblick e.V., sowie Kurt Landry von der Barbarossa-Kinderfonds-Stiftung  Foto: Lichtblick e.V.
  • Bei der Eröffnung (v.l.): Rektorin Simone Arnold, Bürgermeisterin Beate Kimmel, Maskottchen Lichtel mit Jürgen Bohnert, Vorsitzender Lichtblick e.V., sowie Kurt Landry von der Barbarossa-Kinderfonds-Stiftung Foto: Lichtblick e.V.
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern. Spiel, Spaß und Spannung garantiert waren beim ersten Umwelt- und Fitnessfestival auf dem Gelände der Grundschule Geschwister Scholl, zu dem der Verein Lichtblick 2000 e.V. zusammen mit der Barbarossa-Kinderfonds-Stiftung und der Grundschule Geschwister-Scholl eingeladen hatte. „Das Festival bildet einen Meilenstein im Kontext des kreativen Miteinanders, bei dem Kinder mit und ohne Migrationshintergrund aus allen gesellschaftlichen Schichten zusammen einen unvergesslichen Tag erleben“, freute sich Bürgermeisterin und Schirmherrin Beate Kimmel. Die Veranstaltung sei ein gelebtes Beispiel der schulischen Inklusion, bei der Kinder durch gemeinsame Lern- und Lebenserfahrungen spüren, dass alle Teil der Gemeinschaft und für diese mitverantwortlich sind. Sie dankte den Verantwortlichen herzlich für das großartige soziale Engagement.
„Mit dem Umwelt- und Fitnessfestival möchten wir die Kinder für ihre Umwelt und für Fitness begeistern“, erläuterte Jürgen Bohnert, Erster Vorsitzender des Vereins Lichtblick e.V., die Zielsetzung der Veranstaltung. Dabei wolle sein Verein zusammen mit den rund eineinhalb Dutzend Initiatoren bei den Kindern wie bei ihren Eltern ein Verständnis für Bewegung und Gesundheit schaffen und diese für die Umwelt sensibilisieren. Bei Tanz, Musik und zahlreichen sportlichen Aktivitäten konnten sich die über 250 Schülerinnen und Schüler anschließend bei herrlichstem Sommerwetter unter Aufsicht verschiedener Lehrkräfte austoben. Daneben testeten die Kinder auf einem Geschicklichkeits-Parcours der Schule ihre Fähigkeiten.
Mit Ideen und Aktivitäten rund um den Umwelt- und Naturschutz begeisterten die Stadtbildpflege, die Erlebnis-Schule Wald und Wild des Forstamtes Kaiserslautern, die Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern sowie das Ökologie-Programm der Stadt Kaiserslautern und die Energieagentur Rheinland-Pfalz die kleinen Festivalgäste. Beeindruckend fanden diese auch das städtische Velo-Projekt, bei dem zahlreiche Fahrräder auf ihre Fahrtüchtigkeit hin überprüft wurden und das – als Überraschung – der Schule zehn instandgesetzte Fahrräder für ihre Fahrrad AG schenkte. Als wahrer Anziehungspunkt entpuppte sich auch der Notarztwagen, während dessen Besichtigung bei der Behandlung von fingierten Notfällen zugeschaut werden konnte.
Am Stand von Lichtblick 2000 e.V. mit dem Motto „Unsere tierischen Partner“ konnten die Kinder mit zwei speziell ausgebildeten Therapiehunden kuscheln. Denn für den körperlichen, geistigen und emotionalen Entwicklungsprozess der Kinder wird der Verein zukünftig zusammen mit dem Verein „Therapiehunde Lebensfreude e.V.“ Tiertherapie für Kinder anbieten. Auch für die Unterhaltung der kleinen Festivalbesucherinnen und -besucher war mit einer Müllmodenschau, dem Mitmach-Programm der Tanzschule Metzger oder der Irish-Stepp-Dance-Show des Tanz-Ensembles von Mary-Murray-Swenny bestens gesorgt. Dabei kam das leibliche Wohl bei der kostenlosen Bewirtung der Kinder mit Fitnessbrötchen, Quarkbroten und Obstspießen durch die Barbarossa-Kinderfonds-Stiftung und den Globus-Markt ebenfalls nicht zu kurz. Zu der ausgelassenen Stimmung der Kinder trugen außerdem Betzi sowie die dienstbaren Geister von Rotaract und des Arbeits- und sozialpädagogisches Zentrums bei.
„Für den Verein Lichtblick 2000 e.V. als einem rein ehrenamtlichen Förder- und Wohltätigkeitsverein für Kinder und Jugendliche war es wichtig, sich mit allen Beteiligten in den Dienst von Kindern zu stellen und ihnen vielleicht einen unvergesslichen Tag zu schenken“, meinte Jürgen Bohnert, der sich bei allen Helferinnen und Helfern für ihre tolle Unterstützung bedankte.
„Wir wollten einfach einen Beitrag leisten für eine soziale Stadt Kaiserslautern, die mir als meine Heimat sehr am Herzen liegt.“ ps

Autor:

Pressestelle Stadt Kaiserslautern aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Altpapier verkaufen: Altpapierankauf bei AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau, Raum Kaiserslautern
4 Bilder

Altpapierankauf im Raum Saar-Pfalz
Altpapier verkaufen & Geld verdienen

AMK Rohstoffe. Wohin mit zu viel Altpapier? Was bringt das Sammeln von Altpapier? Kann ich es verkaufen? Wieviel Geld bekomme ich beim Altpapierankauf? Und wo bekommt man Geld für Altpapier? Diese Fragen beantworten die Abfallentsorgungsexperten von AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau in der Nähe von Kaiserslautern / Pfalz. Das junge Unternehmen mit Standort auf dem ehemaligen Grundig-Gelände in der Industriestraße 1, im Gewerbegebiet Spießwald hat sich auf Altpapierankauf spezialisiert. Für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Fliesen im Raum Kaiserslautern: Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig
8 Bilder

Kaiserslautern: Fliesen Schulz in Bruchmühlbach-Miesau
Fliesen zum guten Preis-/Leistungsverhältnis

Bruchmühlbach-Miesau bei Kaiserslautern. Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig. Egal, ob Holzoptik, Betonoptik oder XXL-Fliesen in großem Format, in seiner Ausstellung bietet Fliesenleger Andreas Schulz seinen Kunden einen großen Lagerbestand an Wand- und Bodenfliesen - von günstigen Sonderangeboten bis hin zu namhaften Designer-Produkten und das in einem guten Verhältnis...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
bunt statt blau

Corona-Pandemie: „bunt statt blau“ 2021 wird verlängert Junge Künstler in Kaiserslautern können noch bis 15. September beim Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit mitmachen Kaiserslautern 22. April 2021. Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ wird verlängert. Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs mit Hybridunterricht und Homeschooling endet der Plakatwettbewerb nicht wie geplant am 30. April. Neuer Einsendeschluss ist der 15. September. Mit der Verlängerung der...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen