Passanten und Terra Mater retten Tiere von einem Parkplatz in Germersheim
In einer Plastiktüte und ohne Decke bei Eis und Schnee ausgesetzt

einfach bei Eis und Schnee in Germersheim ausgesetzt: Hase Elliot und Kater Barney
3Bilder
  • einfach bei Eis und Schnee in Germersheim ausgesetzt: Hase Elliot und Kater Barney
  • Foto: TERRA MATER e.V
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Germersheim/Lustadt.  Am Montag, 15. Februar, gegen 20 Uhr, rückte die Mobile Tierrettung des Vereins Terra Mater zu einem ganz besonders schlimmen Fall nach Germersheim aus. Aufmerksame Passanten hatten dort auf einem Parkplatz  zwei ausgesetzte Tiere entdeckt. Eine total verängstigte Katze saß in einer Transportbox ohne Decke und ohne Wasser und ein kleines Kaninchen wurde einfach in einer großen Einkaufstüte abgelegt. Da die Temperaturen in der Region derzeit besonders frostig sind,  hätten die beiden Tiere die Nacht ohne ihre Retter nicht überlebt. Das Team von Terra Mater nahm die zwei Ausgesetzten in Obhut. Hase und Katze wurden in die vereinseigene Tierauffangstation nach Lustadt gebracht und dort erholen sich erst einmal von den Strapazen.

Das "Wochenblatt Germersheim" hat bei Terra Mater nachgefragt, wie es den Tieren heute geht: "Beiden Tieren geht es den Umständen entsprechend gut", sagt Kati Ahuis vom Verein Terra Mater. "Am Donnerstag werden beide von unserem Tierarzt untersucht, geimpft, gechippt, registriert und kastriert. Dann können wir auch erst feststellen, wie alt die Tiere sind. Sollten beide gesund sein können wir sie durchaus schon am Wochenende in die Vermittlung geben. Normalerweise werden Fundtiere erst nach  rund sechs Wochen zur Vermittlung freigegeben. Bei ausgesetzten Tieren gehen wir aber davon aus, dass diese nicht vermisst werden", so Ahuis weiter.
Der Kater hat von den Tierschützern den Namen Barney erhalten. "Er ist noch sehr ängstlich und wird nur langsam wieder zutraulicher", erzählt Kati Ahuis. Das ausgewachsene Kaninchen heißt Eliot und scheint eine Wohnungs-Käfighaltung zu sein. "Er besitzt kein Winterfell. Wir setzen ihn erst einmal mit anderen Kaninchen zusammen, um auch herauszufinden, ob er 'gesellschaftsfähig' ist oder ob er in 'Einzelhaft' gehalten wurde."

Wer macht so was?

Wenn man so eine Geschichte hört, stellt sich automatisch die Frage: Wer macht so was?  Wer kommt auf so eine schreckliche Idee  und setzt Tiere - gerade im tiefsten Winter - einfach aus? Im schlimmsten Fall hätten es die Tiere nicht überlebt,  niemand hätte sie gefunden oder die Tierrettung verständigt. "Wir haben Verständnis, wenn Menschen aufgrund von finanziellen Problemen nicht mehr für ihr Haustier sorgen können oder wenn es für den Halter unmöglich ist das Tier weiter zu halten", sagt Kati Ahuis. "Dann gibt es aber immer Möglichkeiten, die Tiere im Tierheim abzugeben. Bitte setzen Sie Tiere nicht aus! Tiere sind Mitgeschöpfe und keine Sache", so der eindringliche Appell der Tierretter aus Lustadt.

Kater Barney hofft, dass er bald ein neues Zuhause findet
  • Kater Barney hofft, dass er bald ein neues Zuhause findet
  • Foto: TERRA MATER e.V
  • hochgeladen von Heike Schwitalla
Das kleine Kaninchen Eliot wurde am Montag in einer Plastiktüte ausgesetzt
  • Das kleine Kaninchen Eliot wurde am Montag in einer Plastiktüte ausgesetzt
  • Foto: TERRA MATER e.V
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Aussetzen ist strafbar – unabhängig von der Gefahr für das Tier

Im Tierschutzgesetz ist geregelt, dass es „verboten ist, ein im Haus, Betrieb oder sonst in Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu entziehen“. Wer es dennoch tut, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro rechnen. Und dabei ist es egal, ob man sein Tier sicher am Zaun des Tierheims aussetzt oder an einer gefährlichen Straße. Sollte das Tier allerdings ums Leben kommen, weil es in Gefahr gebracht wurde, dann kann die Strafe auch schnell bis zu drei Jahren Gefängnis betragen - auch das regelt das Tierschutzgesetz.

Infos:
Der Tierschutzverein TERRA MATER e.V. Umwelt-und Tierhilfe wurde 1996 in Hamburg gegründet. Aktiver Tier-und nachhaltiger Umweltschutz – dafür setzt man sich bei TM seit 25 Jahren täglich ein. Offizieller Sitz und zentrale Koordinationsstelle des als gemeinnützig anerkannten Vereins ist das süddeutsche Büro im baden-württembergischen Graben-Neudorf. Die eigene TERRA MATER Tierauffangstation in Lustadt wurde 2002 und die Reptilienauffangstation in Graben-Neudorf im Jahr 2000 errichtet, 2020 hat TERRA MATER das Tierheim Guben übernommen. Das bundesweite TERRA MATER Tierschutz-Netzwerk umfasst Tierauffangstationen sowie Gnaden-und Schutzhöfe. Weitere Detailinformationen finden sich im Internet unter www.terra-mater.de oder auf der Facebookseite des Vereins unter: https://www.facebook.com/terramaterev

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

53 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Barockes Gartendenkmal beim Lustschloss Tschifflik

Auf Fasanenjagd in Zweibrücken in der Pfalz
Naherholungsgebiet Fasanerie

Zweibrücken. Der drei Kilometer lange Premium-Spazierwanderweg Zweibrücker Fasanenjagd ist eine gut einstündige Rundtour durch das Naherholungsgebiet „Fasanerie“ in Zweibrücken. Vor allem für Kinder gibt es viel zu entdecken. Das Fasaneriegelände wurde schon vor Jahrhunderten von den Zweibrücker Herzögen als Kurort und Erholungsstätte genutzt. Eine geheimnisvolle Burgruine aus dem Mittelalter, ein barockes Gartendenkmal und ein Wildrosengarten sind die historischen Hauptattraktionen. Moderner...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Silvia Bergmann liegt die Gesundheit ihres Hundes besonders am Herzen
4 Bilder

Reico Tierfutter bietet ausgewogene Ernährung
Fitnessboule für das Tier

Tierfutter. „Mein Hund hat mir ziemlich deutlich gezeigt, dass er das Barfen nicht mag“, sagt Silvia Bergmann. Bei der Recherche nach einem geeigneten, artgerechten Futter für ihren Mischlingshund aus dem Tierschutz stieß sie auf das Reico Vital-System. Die Philosophie des Unternehmens und das hochwertige Futter haben die 39-jährige Tierfreundin überzeugt. Für Bergmann, die mit Hund, Katze und Pferd aufgewachsen ist und eine Weiterbildung im Bereich Ernährung und zur Verhaltensberaterin Mensch...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Region Kusel-Altenglan hat so einiges zu bieten

Wandern in Kusel/Altenglan
Geheimtipp für aktiven und entspannten Urlaub

Kusel-Altenglan. Eine Wanderung voller Höhepunkte ist der Veldenz-Wanderweg – nur eine von vielen spannenden Touren in der Region Kusel/Altenglan. Los geht es auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem kleinen Örtchen Thallichtenberg. Durch die Stille der Natur führt der Weg über insgesamt 62 Kilometer zum Veldenzer Schloß in Lauterecken. Der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz-Wanderweg durch das Pfälzer Bergland ist in fünf Etappen aufgeteilt. Wer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wasserschaupfad im Pfälzer Mühlenland

Das Pfälzer Mühlenland entdecken
Wasserfälle, Felsen und grandiose Ausblicke

Pfälzer Mühlenland. Vorbei an den Heckrindern, die die Wiesenflächen am Wasserschaupfad freihalten, an verschiedenen Weihern, die vom Odenbach gespeist werden, eröffnet sich der Blick auf den pfälzischen „Mount Rushmore“: auf den etwa gleichhohen Felsen erkennt man Gesichter. Danach tritt man in den Kessel mit Wasserfällen, von Felsen umgeben. Auf einer Aussichtsplattform erwartet einen ein grandioser Blick und eine Waldliege zum Entspannen. Auf der Sonnenseite des Tals geht es zurück zum...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen