Weißer ring

Beiträge zum Thema Weißer ring

Lokales
Das Thema Stalking stand im Vordergrund einer Sitzung des Kriminalpräventiven Rats Speyer

Kriminalpräventiver Rat Speyer
Stalking mithilfe der App stoppen

Speyer. Der Kriminalpräventive Rat der Stadt Speyer tagte in der vergangenen Woche erstmals seit seiner Reaktivierung im vergangenen Jahr wieder in Präsenz. Neben der Kriminalstatistik 2021 stand das Thema Stalking im Vordergrund der Sitzung, die Karl Metzdorf, Außenstellenleiter Rheinpfalz beim Weißen Ring e.V. nutzte, um die "No Stalk"- App, das Stalking-Tagebuch vorzustellen. Diese ermöglicht es Opfern, Stalking-Vorfälle zu dokumentieren und sie zur Anzeige zu bringen. „Stalking ist kein...

Ratgeber
Missbrauch hat tiefgreifende Folgen

Prävention
Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Ludwigshafen. Ob in Familien, Schulen, durch Fremde und im Internet: Die Folgen von sexuellem Missbrauch beeinflussen das Leben der Opfer erheblich. Sexuelle Gewalt im Kindesalter hat weitreichende und lebenslange Folgen und wirkt sich auf das Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und auf das Vertrauen in andere Menschen aus. Betroffene Kinder und Jugendliche können sich oft nicht allein schützen, sie brauchen die Hilfe von Erwachsenen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Christine Schneider fragt...

Lokales
 Yannick Scherthan, Heinz Pollini, Wolfgang Holzner bei der Spendenübergabe

Spende an den Weißen Ring übergeben
Kalenderverkauf zugunsten der Opferhilfe Südpfalz

Südpfalz. Zusammen mit dem Rotary Club Germersheim - Südliche Weinstraße hatte der Fotograf und "Wochenblatt-Reporter" Yannick Scherthan im Spätjahr eine Spendenaktion zugunsten der Opferhilfe "Weißer Ring" gestartet. Gemeinsam wurde der „Sagenhafte Pfalzkalender 2022“   gestaltet und verkauft: Für jeden Kalender, der mit dem Vermerk "Weißer Ring" erstanden wurde, spendeten Scherthan und der Club jeweils zehn Euro.  So sind insgesamt 2.000 Euro zusammengekommen, die zum Jahresende an den Weißen...

Lokales
Heinz Pollini, Leiter der Außenstelle Südpfalz des Weißen Rings
3 Bilder

Im Gespräch mit Heinz Pollini, Weißer Ring Südpfalz
Wenn Trauma und Angst den Alltag bestimmen - der Weiße Ring steht Einbruchsopfern bei

Germersheim/Südpfalz. Wer Opfer eines Verbrechens wird, leidet. Wie gut es ist, wenn man dann einen sicheren Wohlfühlort hat, an den man sich zurückziehen kann. Opfer von Wohnungseinbrüchen trifft es besonders hart, denn sie verlieren auch diesen letzten Rückzugsort - sie können sich ganz plötzlich in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher, nicht mehr geborgen fühlen. Was tun, wenn ein solcher Fall eintritt? Der Weiße Ring kann dann für Einbruchsopfer ein guter Ansprechpartner sein. Der...

Lokales
Symbolfoto

Weißer Ring Donnersbergkreis
Warnung vor dreisten Betrugsmaschen

Donnersbergkreis. Angst oder Furcht vor etwas wird oft mit Feigheit betitelt. Angst oder Furcht sind ganz jedoch natürliche menschliche Reaktionen auf Gefahren. Dass Menschen Angst oder Furcht vor etwas haben, machen sich auch Betrüger derzeit bundesweit vermehrt zu Nutzen. Die Coronakrise sei ein Haifischbecken, teilt der Weiße Ring mit. Betrüger riefen wahllos Menschen, insbesondere Ältere, an und suggerierten diesen, dass sie Kontakt mit einem Coronainfizierten hatten. Hierbei gebe sich der...

Ratgeber
Der Weiße Ring kümmert sich um Kriminalitätsopfer

„Weißer Ring“ kümmert sich um Opfer von Straftaten
Die andere Seite der Tat

Landau. Bei Straftaten steht in der Regel der Täter im Fokus. Die Opfer bleiben mit ihrem Trauma alleine. Deshalb wurde vor über 40 Jahren die Opferschutzorganisation „Weißer Ring“ gegründet. Auch für die Südpfalz gibt es eine Außenstelle, die sich der Opfer annimmt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind oft die ersten, die den Opfern einmal zuhören. „Oft hilft es den Menschen schon, dass überhaupt jemand da ist, der ihnen zuhört und Verständnis zeigt“, sagt Walter Dejon, der die Außenstelle des...

Lokales
Video

"objektiv - Menschen, Leben, Rheinland-Pfalz" berichtet über Weißen Ring
Tausend Bäume für Gewaltopfer: Film

Das Magazin "objektiv - Menschen, Leben, Rheinland-Pfalz" berichtet im OK Kaiserslautern über eine Aktion des Weißen Rings. Auf mehreren Waldwegen rund um Kaiserslautern sollen Bäume für Kriminalitätsopfer gepflanzt werden. 1.000 Bäume stehen für 1.000 Opfer. Initiiert hat die Aktion "Weg der Hoffnung" Anton Müller vom Weißen Ring in Kaiserslautern. Dort kümmert man sich im Gewaltprävention und hilft Opfern. Zahlreiche Bäume wurden bereits gepflanzt. Den Beitrag kann man innerhalb des...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.