Tierquäler

Beiträge zum Thema Tierquäler

Blaulicht

Verletzte Katze in Pirmasens
War die Ursache ein Luftgewehrprojektil?

Pirmasens. Am Mittwoch, 17. Juni, stellte ein Tierhalter bei seiner Katze eine entzündende Wunde im Bereich der rechten Schulter fest. Bei einer darauffolgenden Röntgenaufnahme beim Tierarzt wurde ein kleiner Gegenstand, ähnlich eines Luftgewehrprojektils, unter dem Fell festgestellt. Da der Gegenstand zum Glück schnell durch den Tierarzt entfernt werden konnte, geht es der Katze wieder gut. Nach Angaben des Tierhalters ist die Katze "Freigänger" und im Bereich des Sommerwaldes und den...

Blaulicht
Symbolfoto

Zeugen in Oftersheim gesucht
Pferd im Genitalbereich verletzt

Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis. In der Nacht vom Sonntag, 14. auf Montag, 15. Juni, wurde auf einem Reiterhof im Bereich der Straße "Im oberen Feld" eine Stute im Genitalbereich verletzt. Die Verletzungen mussten durch einen Veterinärmediziner behandelt werden. Bereits im August und September 2019 sowie im Februar 2020 kam es zu ähnlichen Vorfällen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim und das Kriminalkommissariat Mannheim haben die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen. Wie dem Pferd die...

Blaulicht

Polizei in Speyer sucht Tierquäler
Pferdefutter vertauscht und Pferd verletzt

Speyer. Die Polizei sucht Zeugen, die sich in der Nacht vom 29. auf den 30. Mai in einer Privatparzelle am Wammsee aufgehalten haben sollen. Zwischen 22 und 6.30 Uhr betrat eine unbekannte Person einen nahegelegenen Reiterhof und vertauschte das Futter eines Pferdes. Das Pferd erlitt in der Folge eine Verletzung am Maul. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei Speyer unter 06232 137-101 oder pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Blaulicht
Symbolfoto

Kater mit massiven Tritten verletzt
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Contwig. Zwischen dem 12. April, 8 Uhr und dem 13. April, 10 Uhr wurde der Kater einer 58-jährigen Frau aus Contwig vermutlich durch Fremdeinwirkung verletzt. Ein Tierarztbesuch ergab, dass dem grau/schwarz getigerten Kater vermutlich durch massive Tritte starke Prellungen im Bauchraum zugefügt wurden. Vermutlich ereignete sich der entsprechende Vorfall im Großbereich um die Schottenbachstraße in Contwig. (Polizeiinspektion Zweibrücken)

Blaulicht
Symbolgoto

Auf Hühner geschossen
Verstoß gegen Tierschutzgesetz in Rodalben

Rodalben. Am Freitag, 10. April, gegen 12.39 Uhr ereignete sich in der Zweibrücker Straße, Rodalben ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Eine 26-jährige Frau aus Rodalben setzte die Polizeiinspektion Pirmasens darüber in Kenntnis, dass bereits seit Mitte März dieses Jahrs jemand in regelmäßigen Abständen mit einem Nagelschussgerät oder vergleichbarem Gerät auf ihre Hühner schießt. Durch einen Tierarzt wurde auch eine entsprechende Verletzung bei dem Hahn festgestellt. Als Tatverdächtiger...

Blaulicht

Fall von Tierquälerei in Harthausen
Tote Tiere im Wald am Gommersheimer Weg gefunden

Harthausen. Am Sonntag, 15. Dezember,  wurden der Polizei eine tote Ziege und mehrere tote Hühner und Wachteln auf einem Waldstück unweit des Hundesportvereins Harthausen im Gommersheimer Weg in Harthausen mitgeteilt. Die Polizei hat aufgrund der ungeklärten Gesamtumstände Ermittlungen hinsichtlich des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen Unbekannt aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den toten Tieren geben können. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter  06232 1370...

Blaulicht

Leichtfertige Tierhalterin
77-Jährige lässt Hund bei 38 Grad Außentemperatur im Auto zurück

Speyer. Eine 77-Jährige parkte ihren Pkw bei etwa 38 Grad Celcius Außentemperatur auf einem Discounter-Parkplatz in der Tullastraße im Schatten und begab sich für 30 Minuten zum Einkaufen. Ihren Hund der Rasse Bolonka ließ sie dabei ohne Wasser und bei nur wenig geöffneten Fenstern im Fahrzeug zurück. Eine Zeugin, die auf den laut wimmernden, stark hechelnden und an der Heckscheibe kratzenden Hund aufmerksam wurde, konnte diesen letztlich aus dem Fahrzeug "retten", weil die Beifahrertür...

Blaulicht
Ohne Wasser, ohne Futter, in einem viel zu kleinen Käfig und noch dazu auf der heißen Ladefläche eines Lkw sollten diese sieben Hundwelpen von Tschechien nach Großbritannien gebracht werden.

Kein Wasser, kein Futter und ein viel zu kleiner Käfig
Polizei stoppt Tiertransport

Meisenheim. Der Transport von sieben Welpen in einem zu kleinen Käfig auf der heißen Ladefläche eines LKW ist am Mittwochabend gestoppt worden. Zeugen wurden, so die Polizeiinspektion Lauterecken in ihrem Bericht,  bei der Anlieferung anderer Produkte auf die Tiere aufmerksam und verständigten um 18 Uhr die Polizei. Die Tiere sollten von Tschechien nach Großbritannien gebracht werden. Aus Gründen des Tierschutzes war ein weiterer Transport der Hunde unter diesen Bedingungen allerdings nicht...

Blaulicht

Tierquäler unterwegs
Wer macht denn so was?

Wieder sind Tierquäler unterwegs, diesmal im Edesheim. Am 24.02 schafften  zwei Katzen mit ihren schweren Verletzungen noch nach Hause zu kommen. Der Katzenhalter brachte beide sofort in die Tierklinik, dort wurde bei den Kätzchen eine Fraktur der Hüfte und des Kniegelenks und beim Kater ein ausgerissenen Gelenk festgestellt. Beide mussten Operiert werden.

Blaulicht

Tierschutzorganisation setzt hohe Belohnung aus.
Katze durch Totschlagfalle schwer verletzt

Asselheim. Am zweiten Weihnachtsfeiertag meldeten sich gleich mehrere Passanten bei der Polizei Grünstadt, weil in der Burgunderstraße in Asselheim eine Katze in eine mit einem Köder präparierte Tierfalle geraten war. Der 16 Monate alte Kater, der sich samt Falle unter einen geparkten Pkw geschleppt hatte, verletzte sich dabei schwer am Hinterlauf und konnte durch die verständigte Tierrettung und weitere Helfer aus der Falle befreit werden. Das Tier wurde anschließend durch seine Besitzer in...

Blaulicht
Symbolfoto

Tierquäler in Forst unterwegs
Mit Luftdruckwaffe auf Katze geschossen

Forst. Vermutlich mit einer Luftdruckwaffe ist am Wochenende auf eine Hauskatze geschossen worden. Die Besitzerin stellte am Sonntagmorgen an dem humpelnden Kater eine entsprechende Wunde fest und ließ sie dann auch tierärztlich begutachten und versorgen. Wo genau sich der Vorfall ereignet hat, ist nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Bruchsal, Telefon 07251 42760, entgegen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.