Schriftsteller

Beiträge zum Thema Schriftsteller

Ausgehen & Genießen
Symbolfoto Schriftsteller*in

Ernst-Bloch-Zentrum Ludwigshafen
Szenische Lesung mit Erika und Klaus Mann

Ludwigshafen. "Ruhe gibt es nicht, bis zum Schluss": Unter diesem Titel befasst sich eine szenische Lesung im Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstraße 63, am Donnerstag, 11. November 2021, 19 Uhr, mit Erika und Klaus Mann, den Kindern des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann. Die Lesung ist eine Kooperationsveranstaltung des Ernst-Bloch-Zentrums mit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Wie ihr berühmter Vater haben sich Erika und Klaus Mann einen Namen als Schriftsteller machen können. Die Flucht ins...

Lokales
Symbolfoto Schreibmaschine

Junge Schriftsteller*innen ausgezeichnet
Arno Reinfrank-Jugendliteraturpreis verliehen

Ludwigshafen. Zum achten Mal wurde am 28. Juni der Arno-Reinfrank-Jugendliteraturpreis verliehen, den die Stadtbibliothek und die Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz gemeinsam mit der Witwe von Arno Reinfrank, Jeanette Koch-Reinfrank vergeben. Ausgezeichnet wurden junge Schriftsteller*innen in den Kategorien Lyrik und Prosa, außerdem wurde zum ersten Mal ein Grafikpreis für die Präsentation der Einreichung als Insta-Novel verliehen, dem digitalen Wandel der Kulturformen Rechnung tragend....

Lokales
3 Bilder

Waghäuseler Schriftstellerin bekennt:
"Mich faszinieren Abgründe der menschlichen Gesellschaft"

Waghäusel. Unter dem Künstlernamen Elenor Avelle schreibt die Kirrlacherin Nora Stabel ihre Bücher. Heute stellt der Waghäuseler Verein „Kunstfreude“ in einem Interview die Autorin vor: Wann begann dein Interesse, als Buchautorin tätig zu sein? Als Autorin tätig war ich schon immer. Das Schreiben ist einer meiner Kanäle, um mich auszudrücken, meine Hoffnungen und Befürchtungen für die Zukunft. Mein erstes Buch habe ich 2017 herausgebracht. Diesen Schritt zu wagen, war gar nicht so einfach, aber...

Ausgehen & Genießen

Appell an junge Schreiber, Lyriker!
Lyrik-Reformation... oder wie schreibt man ein Gedicht - Ein Entwurf!

Lyrik-Reformation... oder wie schreibt man ein Gedicht Was gab es für Dichter, die nennenswert die Poesie zum Leben brachten. Von Ottfried von Weißenburg über Hildegard von Bingen, dem scholastischen, althochdeutschen Minnesang, den Metaphysischen Dichtern, der Wiedergeburt der Renaissance, bis hin zur Postmoderne. Romantische Geniegedanken, Sturm und Drang, ja die Aufklärung, all das ist Lyrik! Novalis und Schlegel forderten die Unendlichkeit, den hohen Schein. Was wurde daraus: Postmoderne,...

Ausgehen & Genießen

Erinnerung
Tagebuch No. 2 - Über das Schreiben

Tagebucheintrag No.2 Die Frage nach dem Wohin, ist die Antwort zur Frage, wo geht der Weg hin? Ich verständige mich in Gebärden und ziehe eine Grimasse nach der anderen, es wird Fasching.. an Fasching werden nur Verrückte geboren schrieb Günther Grass in seiner Blechtrommel, als Oskar Matzerath das Licht der Welt erblickte.. warum wurde ich wohl in diese Zeit geplant vom lieben Herrgott. Er vermacht mir ein Wesen der Ungenauigkeit, und doch, der Ehrgeiz sollte glaubwürdig darstellen, worum es...

Lokales
2 Bilder

Neuer Kurs an der VHS Lingenfeld
Schriftsteller werden - von der Idee zum eigenen Buch

Uwe Ittensohn, Buchautor aus Speyer, hat bereits zwei Bücher veröffentlicht und ist über die Region hinaus bekannt. Er bietet den Kurs im Februar/März 2021 an der VHS Lingenfeld an. Aus eigener Erfahrung kennt er die Stolperfallen, die (Neu-)Schriftsteller erwarten und weiß, worauf man achten muss. Die Teilnehmer erlernen, wie man den Wunsch, sich schriftstellerisch zu verwirklichen, in die Tat umsetzt. Sie erkennen, wo die Widerstände liegen und wie man sie meistert. Uwe Ittensohnzeigt ihnen,...

Ausgehen & Genießen

Künstler der Stadt
Ich über mich selbst - Bewerbung für den Kulturpreis der Stadt Kaiserslautern

Für den Kulturpreis der Stadt Kaiserslautern Uwe Kraus, 79er-Jahrgang, gelernter Maler und Lackierer, schreibt seit 2000, nachdem er durch seinen Lehrer, Herrn Klaus Ruderer, durch die Lektüre Hesses, Kafkas und Borcherts dazu animiert wurde. 2000 verfasste Kraus sein erstes Manuskript, „Das reromantische Manifest“, wobei er in essayhaftem Stil eine eigene neue Literaturepoche, die „Reromantik", entwerfen wollte. Das Buch wurde im Jahre 2020 korrigiert und lektoriert. Anschließend...

Lokales
Autor Uwe Ittensohn

Wie wird man eigentlich ...
... Krimiautor, Herr Ittensohn?

Speyer. Krimiautor kann zum Beispiel werden, wer sich seiner Frau gegenüber bei der gemeinsamen Buchkritik am Frühstückstisch zu Aussagen wie "Das hätte ich auch noch hingekriegt" hinreißen lässt. So geschehen 2016  im Urlaub von Familie Ittensohn auf Teneriffa, als der Regionalkrimi nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllte. Die Gattin wollte sehen und prompt lag beim nächsten Geburtstag ein Gutschein für ein Online-Schreibseminar auf dem Gabentisch von Uwe Ittensohn. Der heute...

Lokales
4 Bilder

Autorin Hedda Rossa aus Mannheim auf der Online-Buchmesse 2020

Ein Messebesuch ohne Risiko bequem von der Couch aus: Vom 4. bis zum 8. November treffen sich rund 200 Verlage, Autor:innen, Blogger:innen und Leser:innen aus ganz Deutschland virtuell zur dritten Online-Buchmesse. Mit dabei ist die gebürtige Neuwiederin Hedda Rossa (26). Die Fantasy-Autorin nimmt unter den Hashtags #OBM2020 und #OBM2020Halle1Fantasy bei Instagram mit dem Profil @bibliobookslove teil. Autorin Hedda Rossa präsentiert dieses Jahr stolz ihr neuveröffentliches Debüt "Spiegelblut"....

Lokales
Der Mannheimer Bestsellerautor Richard Brox.

Corona und kein Dach über dem Leben
Lesung und Gespräch mit Mannheimer Beststeller-Autor Richard Brox

Mannheim. Der Verein Mannheim sagt Ja! e.V. lädt für Freitag, 24. Juli, 19, Uhr lädt  zu einer Veranstaltung mit dem Mannheimer Bestseller-Autor Richard Brox unter dem Titel: „CORONA UND KEIN DACH ÜBER DEM LEBEN – Biographie eines Obdachlosen“ ein. Die Veranstaltung wird gefördert vom Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim. Die Veranstaltung wird live offline und online stattfinden. Die Teilnahme am Veranstaltungsort ist nur nach Voranmeldung an info@masagtja.de mit begrenzter Besucherzahl für...

Ausgehen & Genießen
Der Mannheimer Autor Richard Brox.

Lesung in Mannheim
Richard Brox stellt neues Buch vor

Mannheim. Der Mannheimer Bestsellerautor Richard Brox wird am Montag, 10. Februar, 19 Uhr, bei Bücher Bender in O 4, 2 sein neues Buch "Plädoyer einer Randkultur" vorstellen. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung unter Telefon 0621 129 710 wird gebeten. Brox, der mit dem Buch "Kein Dach über dem Leben" bekannt wurde, hat sich für sein neues, zweites Buch über mehrere Monate in den geheimen Verbund des Rockermilieus begeben. Was er als Außenstehender hinter den Kulissen erfuhr und erlebte, hat...

Lokales
Die „Offene Lesebühne“ lädt alle Autoren, unabhängig von Alter, Bekanntheit und literarischem Genre ein, ihre Werke vorzutragen.  Foto: ps

SchriftstellerInnen aus Neustadt und Umgebung stellen ihre Werke vor
Offene Lesebühne

Mußbach. Am Donnerstag, 4. Juli präsentiert die Literaturvilla zum zweiten Mal die „Offene Lesebühne“ in der Parkvilla des Herrenhofs. Die Lesung wird geprägt von der Vielfalt an Autoren und ihren Texten, die es in der Region zu entdecken gibt. Denn alle Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Neustadt und Umgebung sind eingeladen, unabhängig von Alter, Bekanntheit und literarischem Genre, ihre Werke vorzutragen. Das Publikum erwartet somit ein überraschender und abwechslungsreicher Abend....

Lokales

Herta Müller erhält den Hermann Sinsheimer-Preis 2019
In ihren Texten setzt sie dem Schmerz eine Erinnerung

Freinsheim. Die Sinsheimer-Jury der Stadt Freinsheim hat der Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Herta Müller den Hermann-Sinsheimer-Preis für Literatur und Publizistik zugesprochen. Stadtbürgermeister Matthias Weber überreicht ihr den Preis am Sonntag, 24. März 2019 um 11 Uhr im Freinsheimer von-Busch-Hof. Die Jury ist beeindruckt, wie Herta Müller dem Schmerz, den totalitäre Machthaber mit ihren menschenverachtenden Kontrollmechanismen und Schindereien der Psyche zufügen, eine Erinnerung...

Lokales
Freut sich über den Band „Einmalig Baden-Württemberg“: Winfried Kretschmann mit Manfred Kern, Uwe Bogen und Matthias Kehle
4 Bilder

Warum Baden-Württemberg so anders, so bunt und so liebenswert ist
Ministerpräsident Winfried Kretschmann empfängt Karlsruher Autor

Karlsruhe. „Kurios, genial und legendär“ - drei Adjektive für ein ganz besonderes Bundesland stehen auf dem Cover des neuen Baden-Württemberg-Buchs aus dem "Silberburg-Verlag". Eine reine Lobhudelei ist der Band „Einmalig Baden-Württemberg“ nicht, den die Autoren Matthias Kehle aus Karlsruhe und Uwe Bogen aus Stuttgart mit Verlagsleiter Rüdiger Müller unlängst im Landtag Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichten. Aber stolz auf das Land mit dem Doppelnamen sind alle doch – der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.