Rücktritt

Beiträge zum Thema Rücktritt

Lokales
Symbolfoto

Ortsvorsteher Heilmann kündigt Rückzug an
"Mehr Zeit für die Familie und Reisen mit meiner Frau"

Wörth.  Der langjährige Ortsvorsteher des Ortsbezirks Wörth, Roland Heilmann, hat seinen Rücktritt zum 1. April 2021 angekündigt.  „Ich habe das Amt sehr gerne ausgeübt, aber nach 16 Jahren ist für mich jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Man sollte immer aufhören, wenn es noch Spaß macht und die Leute sagen, schade, dass er geht.  Als Ortsvorsteher war es mir immer wichtig, die Anliegen der Bürger aufzunehmen und als Verbindungsperson nach Lösungen zu suchen. Viele Projekte sind jetzt...

Sport

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther tritt zurück

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther ist am Donnerstagmittag, 14. Mai, zurückgetreten. Seine Erklärung im Wortlaut: "Wer mich und meine fast fünfzigjährige Verbundenheit zum KSC kennt, bei dem ich fast 40 Jahre Mitglied bin, weiß, dass mir dieser Schritt nicht leicht gefallen ist. Nachdem es trotz des durch die Corona-Krise unterbrochenen Aktienverkaufs nunmehr gelungen ist, die Insolvenz unseres Vereins zu verhindern, habe ich mich nach reiflicher Überlegung und auch mit Rücksicht auf meine...

Lokales
Christian Jung

FDP-Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Karlsruhe-Land positioniert sich
Jung fordert den Rücktritt von Ministerpräsident Kemmerich in Thüringen

Region. Aus aktuellem Anlass erklärt der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land):  "Ministerpräsident Thomas L. Kemmerich muss jetzt zurücktreten. Nur so ist es möglich, einen Neuanfang mit Neuwahlen in Thüringen mit Haltung und in Würde zu ermöglichen. FDP, CDU, SPD und Grüne haben die Aufgabe, aufeinander zu zugehen und ihrer Verantwortung gerecht zu werden."

Lokales
Dominik Harsch (FDP) bei seiner Bewerbungsrede auf der konstituierenden Sitzung des Stadtrats am 14.8.2019: „Neue Ideen dürfen nicht ihre Grenzen an Parteibüchern finden“.
3 Bilder

Stadtrat Annweiler
Beigeordneter Dominik Harsch erklärt Rücktritt

Annweiler. Völlig überaschend hat am gestrigen Freitag der 2. Beigeordnete der Stadt, Dominik Harsch (FDP), seinen Rücktritt zum 31. Oktober erklärt. Im Verlauf des Tages habe er bereits den Bürgermeister, Benjamin Seyfried, sowie die Beigeordneten Dirk Müller-Erdle (FWG) und Benjamin Burckschat (CDU) darüber in Kenntnis gesetzt, schreibt Harsch in einer Pressemitteilung vom 18. Oktober. Die Amtsniederlegung resultiere “aus einer unerwarteten beruflichen Veränderung”, die für ihn nicht...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.