Alles zum Thema Oststadt

Beiträge zum Thema Oststadt

Wirtschaft & Handel
Die alte Halle ist weg, jetzt beginnt der Neubau Foto: ht
3 Bilder

Abriss des ehemaligen Betriebshofs der Verkehrsbetriebe / Bürokomplex entsteht
Der Karlsruher Osten verändert sein Gesicht

Entwicklung. Der ehemalige Betriebshof der Verkehrsbetriebe Karlsruhe verändert sich: Bis 2021 entsteht auf dem Areal an Durlacher Allee und Tullastraße ein bis zu siebengeschossiger Komplex für KVV Kundenzentrum, Verwaltung, Büros, Dienstleistungen, Café, Restaurant und Terrasse. Bauherrin des Projekts ist die „Albtal-Verkehrs-Gesellschaft“. nl Infos: Bei einem Komplex mit über 20.000 Quadratmeter Fläche, mit Dienstleistungen, angesiedelten Firmen und erwartetem Publikumsverkehr erscheinen...

Wirtschaft & Handel
3 Bilder

Früher war das eine Betriebshalle für Straßenbahnen / Wandel des Quartiers
Spatenstich für neues „Quartier Betriebshof“ in Karlsruhe

Karlsruhe. Baubeginn für einen attraktiven Stadteingang: Der ehemalige Betriebshof der kommunalen Verkehrsbetriebe der Stadt Karlsruhe erhält ein neues Gesicht. Bis 2021 realisiert die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) auf dem Areal an der Durlacher Allee und Tullastraße ein Quartier mit Flächen für Büros und Dienstleistungen, das weiteres Entwicklungspotential hat. Heute erfolgte auf dem 9.500 Quadratmeter großen Baufeld in der Oststadt der symbolische Spatenstich für das „Quartier...

Lokales
Rund 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, folgten der Einladung und hatten sichtlich Spaß.  Foto: DW/Lammer

CLARA feiert Familienfest beim Reiter-Verein
Unbeschwerte Stunden verbracht

Oststadt. Gemeinsam feiern, die Sorgen einmal wieder vergessen, Spaß haben: Bereits zum vierten Mal hat der Rotary-Club Mannheim-Brücke auf das Gelände des Reiter-Verein Mannheim e.V. eingeladen – zu Gast waren die begleiteten Familien und Ehrenamtlichen von CLARA, dem Kinder- und Jugendhospizdienst. Premiere hatte das „Geschenk“ an CLARA 2014. Auch diesmal standen Führungen durch die Stallungen des Reitvereins, das Reiten und Streicheln der Pferde und Ponys auf dem Programm. Aber auch viel...

Wirtschaft & Handel
Betreiber Thomas Stieber bietet auf rund 400 Quadratmetern 45.000 Bücher an und führt die größte Second-Hand-Buchhandlung Süddeutschlands. foto: KNopf

Mietvertrag endet / Betreiber hofft, dass „Kulturinsel“ in der Karlsruher Oststadt erhalten bleibt
Ist das „Bücherland“ leider bald Geschichte?

Karlsruhe. Dafür, dass Thomas Stieber existenzielle Probleme hat, wirkt er noch recht entspannt. Der Betreiber des „A & S Bücherland“ unweit der „Hoepfner“-Burg in der Karlsruher Oststadt muss bis zum Ende des Jahres ausziehen. Keine ganz leichte Sache, wenn man rund 45.000 Bücher hat. Auch für die Stammkundschaft, die dem 400 Quadratmeter großen Laden – eine Mischung aus Antiquariat und Buchhandlung – seit gut 15 Jahren die Treue hält, wäre es ein herber Verlust. Denn längst ist die...

Ausgehen & Genießen
4 Bilder

Buntes Programm von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. August im Karlsruher Osten
Die Tradition in der Oststadt geht weiter

Oststadt. Es sind jetzt neun Jahre her, als Hans-Jürgen Habura, der Initiator des Straßenfests Oststadt, das erste Mal im Auftrag der „IGO“ am ersten Augustwochenende die Gerwigstraße zur Festmeile erklären ließ. Wichtig war es für das Organisations-Team, ein familiäres Fest für Jung und Alt zu schaffen, bei dem es gemütlich und unterhaltsam sein sollte. In den vergangenen acht Jahren ist dies immer besser gelungen und war bei Bürgern aus Karlsruhe und Umgebung anerkannt und beliebt. ...

Blaulicht

Ganoven brechen Eingangstüren auf
Einbrüche mit brachialer Gewalt in Karlsruhe

Karlsruhe. Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Sonntag gewaltsam Zutritt in eine Autowerkstatt in der Sommerstraße in Karlsruhe. Durch das Einschlagen der Fensterscheibe gelangten die Diebe in die Sozialräume der Firma. Dort öffneten und durchwühlten sie sämtliche Räumlichkeiten und Spinde der Mitarbeiter. Ob die Langfinger bei ihrer Suche nach Wertgegenständen fündig wurden, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Ziel: Geldkassetten im Spielcasino Zu einem...

Lokales
Blick in die Rudolfstraße in der Karlsruher Oststadt: Wenn das bislang tolerierte Gehweg-Parken gestrichen wird, ist es wohl künftig eine Einbahnstraße.

Verlässliche Aussagen fehlen / Wo bleibt die Bürgerbeteiligung?
Thema Gehweg-Parken bewegt die Gemüter in Karlsruhe

Karlsruhe. Es ist ein Thema, das die Verwaltung wohl am liebsten schon still und leise vom Tisch hätte: das Gehwegparken in der Stadt. Aber da haben die Planer die Rechnung wohl ohne den Wirt gemacht, sprich ohne die Bürger. Kein Wunder, dass es unlängst auch in Rintheim wieder massive Kritik am Vorgehen der „Amtsstubencowboys“, so ein aufgebrachter Bürger, hagelte. Denn bis Ende des Jahres soll auch dieser Stadtteil „dran sein“ – aber auch in den anderen Stadtteilen, die schon „dran waren“,...

Lokales
"Latitude49"-Freiraum für kreative Köpfe

Container-Stahl trifft auf hier auf kreative Visionäre
Innovative Köpfe sind in Karlsruhe gefragt

Seefrachtcontainer können mehr, als nur Waren transportieren – wie man auf dem Alten Schlachthof-Areal auch sehen kann. Ähnlich soll es künftig auch in der Karlsruher Oststadt sein: Ein umgebauter Doppelcontainer bietet ab Sommer Platz für kreative Köpfe. Klare Ansage dabei: Wie wird unser Leben smarter, schöner, sinnvoller? In Kooperation mit „ZKM“ und „Cyberforum“ ruft die „Hoepfner-Stiftung“ das „Latitude49-Stipendium“ aus, einen Freiraum für Vordenker, Ausnahmetalente und innovative...