Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Beiträge zum Thema Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Lokales
Spendenübergabe im "s'Knerzje" (von rechts): Wirtin Heidi Dahler, Horst Schömbs (FCK-Stadionsprecher und Botschafter der Betze-Engel) und Prof. Dr. Dr. Hartmut Link (1. Vorsitzender des Fördervereins "Mama/Papa hat Krebs e.V.")

Tolle Spende für "Mama/Papa hat Krebs e.V."
Tipprunde des Lautrer Lokals "s'Knerzje" hilft helfen

Kaiserslautern. Eine tolle Spende in Höhe von 1.500 Euro wurde am Mittwochabend (22. Juli) an den Förderverein „Mama/Papa hat Krebs e.V.“ überreicht. Seit langen Jahren gibt es eine FCK-Tipprunde in der seit 1994 von Wirtin Heidi Dahler geführten Kneipe „s’Knerzje“ in der Pariser Straße. Die Teilnehmer tippen Saison für Saison jedes FCK-Spiel. 50 Prozent des Gewinns werden Spieltag für Spieltag an den oder die Gewinner ausgeschüttet, die andere Hälfte wandert in einen Topf, dessen erklecklicher...

Ratgeber

Bundesweiter Tag des Sonnenschutzes
Tipps für einen unbeschwerten Sommer

Sommer. In diesem Sommer, der ganz im Zeichen der Corona-Pandemie steht und nach wie vor zahlreiche Einschränkungen mit sich bringt, zieht es viele ganz besonders nach draußen. Dabei sollte neben dem Schutz vor dem Virus unbedingt auch der Schutz vor zu viel Sonnenstrahlung beachtet werden, rät die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz anlässlich des bundesweiten Tag des Hautschutzes, der am Sonntag, 21. Juni, begangen wird. Ein wichtiger Tag, denn noch immer steigt die Zahl der...

Ratgeber
Beratung per Videotelefonie

Neue Angebote für Krebspatienten und ihre Familien wegen Corona-Pandemie
Videosprechstunden des Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen. Die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführten Kontaktbeschränkungen empfinden vor allem Krebspatienten häufig als sehr belastend. Viele vermissen den persönlichen Kontakt zu den vertrauten Ansprechpartnern in den Beratungszentren, die bereits seit Mitte März für den Publikumsverkehr geschlossen sind. Zudem fehlt der Austausch in den sonst regelmäßig in den Räumen der Krebsgesellschaft stattfindenden Selbsthilfegruppen oder verschiedenen Kursangeboten, die ebenfalls bis auf weiteres...

Ratgeber
Die Beratungskräfte der Krebsgesellschaft sind in der Krise telefonisch für Patienten und deren Familien da.

Telefonisches Beratungsangebot der Krebsgesellschaft geht trotz Corona weiter
Hilfe für Krebspatienten und ihre Familien

Beratung. Eine Krebserkrankung zu bewältigen, ist schon in „normalen“ Zeiten eine immense Herausforderung für Betroffene und ihr gesamtes Umfeld. Ein Ausnahmezustand wie die aktuelle Corona-Pandemie verunsichert und belastet zusätzlich, wie die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz in den letzten Tagen und Wochen festgestellt hat. Die Beratungszentren sind zwar seit Mitte März gemäß der Auflagen zur Kontaktbeschränkung für den Publikumsverkehr geschlossen, doch die Telefone stehen seitdem kaum mehr...

Lokales

Krebsgesellschaft mit Telefonberatung
Hilfe auch in dieser Zeit

Kaiserslautern. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz, Informations- und Beratungszentrum Kaiserslautern (zusammen mit dem Förderverein „Mama/Papa hat Krebs“ Kaiserslautern e. V.) möchten in der aktuellen Zeit der „Corona-Krise“ für alle Bürgerin der Westpfalz stets weiterhin erreichbar sein- vor allem natürlich für betroffene Krebspatienten und deren Angehörigen. Es werden Beratungen, Gespräche, Hilfestellungen, finanzielle Unterstützungen für Krebspatienten und deren Angehörige sowie in...

Ratgeber

Psychoonkologische Beratung für Krebspatienten bleibt gewährleistet
Corona-Virus

Coronavirus. Angesichts der aktuellen weltweiten Gefährdungslage durch das Coronavirus hat die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz ihr Unterstützungsangebot für Krebspatienten und ihre Familien angepasst und beantwortet Fragen gerne telefonisch oder per E-Mail. Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz bietet Beratungen, Gespräche, Hilfestellungen, finanzielle Unterstützungen für Krebspatienten und deren Angehörige sowie in der aktuellen Situation auch allgemeine Hilfe bei Thema „Krebs &...

Lokales
Symbolfoto

Corona-Epidemie: Krebsgesellschaft passt Unterstützungsangebot für Betroffene und Angehörige an
Telefonische Beratungen statt persönlicher Kontakte

Ludwigshafen. Im Zuge der aktuell massiv voranschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus gilt es, vor allem besonders gefährdete Personen wie etwa Menschen mit einer Krebserkrankung bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen. Dieser Verantwortung trägt die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Rechnung und bietet ab sofort statt persönlicher Beratungsgespräche ausschließlich telefonische Beratungen an. Dies gilt auch für die zahlreichen regionalen...

Lokales
Symbolfoto

Kosmetikseminar für Krebspatientinnen in der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz
Viel mehr als nur Schminke

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Die Krebstherapie hinterlässt meist schwerwiegende, wenn auch vorübergehende Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit...

Lokales
Symbolfoto.

Workshop für Krebspatienten in Ludwigshafen
Aufatmen, Kraft tanken, Ruhe finden

Ludwigshafen. Krebspatienten können am Freitag, 28. Februar, von 15 bis 18 Uhr im Workshop „Ganzheitliche Atemtherapie“ bei der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. entspannende Atemübungen erlernen. Die Atmung ist unser wichtigstes und gleichzeitig einfachstes Werkzeug, um innere Anspannungen zu reduzieren und Ruhe zu erleben. Das seelisch-körperliche Befinden steht in engem Zusammenhang mit unserem Atemfluss. So kann Atem uns in Kontakt mit uns selbst bringen, Wohlgefühl kann entstehen....

Lokales

Vortrag im Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim
„Brustkrebserkrankungen ganzheitlich behandeln“

Bad Dürkheim. Einen Vortrag zum Thema „Brustkrebserkrankungen ganzheitlich behandeln“ halten Dr. Dagmar Hübner, Chefärztin der Abteilung Gynäkologie am Evangelischen Krankenhaus, und Tanja Emig, Dipl. Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH) und Psychoonkologin von der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e. V., am Donnerstag, 6. Februar, 18.30 Uhr, in der Cafeteria der Klinik, Dr. Kaufmann-Str. 2. Brustkrebs ist mit etwa 31,7 Prozent die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in der industrialisierten...

Lokales

15 Kindertagesstätten in Kaiserslautern und der Region ausgezeichnet
Gesunder Umgang mit der Sonne

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. Sonne macht Spaß und tut gut – wenn man ein paar Regeln beachtet. Denn unbestritten ist leider auch, dass die im Sonnenlicht enthaltenen UV-Strahlungen die Haut schädigen. Vor allem Kinder sind hiervon betroffen. Die Kinder in den Kindergärten haben längst Ihre Sonnenhüte und -kappen gegen eine wärmende Mütze ausgetauscht. Im Winter sind die Sonnensegel der Kitas sicher verstaut und warten auf Ihren Einsatz im nächsten Frühling. „Wir waren in einigen...

Lokales
Das Beratungsangebot findet im Mehrgenerationenhaus Ramstein-Miesenbach statt

Temine im Mehrgenerationenhaus Ramstein-Miesenbach
Neu im „Querbeet“

Ramstein-Miesenbach.  Beratung der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.: Ab 3. September wird F. Perko-Malus von der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. jeden 1. Dienstag im Monat von 9 bis 12 Uhr Beratung im Querbeet anbieten. F. Perko-Malus ist bezüglich einer Terminvereinbarung unter Telefon: 0631 3110830 zu erreichen. EUTB: Jeden dritten Dienstag im Monat gibt es von 14 bis 16 Uhr im Beratungsraum des MGH eine individuelle Beratung für Menschen mit Behinderung und deren...

Lokales

DKMS LIFE schenkt Lebensfreude und Selbstwertgefühl
Viel mehr als nur Schminke

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. Am Mittwoch, 26. Juni, um 15 Uhr bietet DKMS LIFE in der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. das „look good feel better“-Kosmetikseminar für Krebspatientinnen in Therapie an. Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des...

Lokales
Für Krebspatientinnen ist Kosmetik oft viel mehr als nur Make-up – sie kann Therapie und Lebenshilfe sein Foto: dkmslife / ps

DKMS LIFE schenkt Lebensfreude und Selbstwertgefühl
Viel mehr als nur Schminke

Kosmetikseminar. Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit gezeichnet. In den...

Lokales

Viel mehr als nur Schminke

Kosmetikseminar. In den kostenfreien look good feel better Kosmetikseminaren von DKMS LIFE gemeinnützige Gesellschaft mbH erhalten Krebspatientinnen Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit den äußeren Veränderungen während der Krebstherapie. Professionelle, geschulte Kosmetikexpertinnen zeigen den Krebspatientinnen Schritt für Schritt, wie sie die äußerlichen Folgen der Therapie kaschieren können. Darüber hinaus werden die maximal zehn Teilnehmerinnen in dem rund zweistündigen „Mitmachprogramm“...

Ratgeber
BU v.r.n.l.: Die Vorstandsmitglieder im Förderverein Stationäres Hospiz Westpfalz Ralf Hersina und Adolf Geib bei der Spendenübergabe von Dr. med. Richard Hansen und Sylvia Junker von der Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Onkologie in Kaiserslautern, zusammen mit Einrichtungsleiterin Martina Mack (Bild drk/um).

Spende für das Hospiz Hildegard Jonghaus
Die Schwerpunktpraxis für Hämatologie und Onkologie in Kaiserslautern sammelt 600,- Euro für das Hospiz

Im Rahmen eines guten Qualitätsmanagements in der Praxis in Kaiserslautern können sich Patienten im Wartezimmer einfach und direkt mit Getränken versorgen. Es wurden PET Wasserflaschen zum befüllen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die daneben aufgestellte Spendenbox zu Gunsten der Krebsgesellschaft und des Stationären Hospizes Hildegard Jonghaus wurde dankbar gefüllt. Für beide wichtige Einrichtungen kamen jeweils 600,- Euro zusammen. Zur Übergabe der Spende besuchten Dr. med. Hansen und...

Lokales
Udo Hoffmann (rechts), Beauftragter des Vorstandes der AOK, überreichte den offiziellen Förderscheck für das SunPass-Projekt an Dr. Jochem Hast, Vorstandsmitglied der Krebsgesellschaft, und Geschäftsführer Dr. Thomas Schopperth (erster und zweiter von links) in der Kita Bullerbü. In der Mitte die Leiterin Katja Künkel und die Sonnenschutzbeauftragte Stephanie Reuter  Foto: Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e. V.

„SunPass“ nimmt Sonnenschutz in Kindertagesstätten unter die Lupe
Gesunder Sonnenspaß für Kinder

Eisenberg / Koblenz. Die im Sonnenlicht enthaltenen UV-Strahlungen schädigen erwiesenermaßen die Haut. Vor allem Sonnenbrände im Kindesalter erhöhen nachweislich das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Daher ist es sinnvoll, schon früh einen verantwortungsvollen Umgang mit der Sonne zu lernen. Dieses Anliegen verfolgt das Präventionsprojekt „SunPass - Gesunder Sonnenspaß für Kinder“ der Europäischen Hautkrebsstiftung (ESCF). Es wird bundesweit seit 2013 von elf Landeskrebsgesellschaften...

Lokales

Lebensfreude und Selbstwertgefühl
Viel mehr als nur Schminke

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V.  Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 230.000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.