Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Lokales
Naturschutzgebieten und Streuobstbeständen – wie hier im Untergrombacher Weiertal – nehmen die Schäden durch Wildschweine in den letzten Jahren erheblich zu

Immer mehr Schwarzwild
Wildschweine im Naturschutzgebiet

Untergrombach. Milde Winter und ein reichhaltiges Nahrungsangebot: Wildschweine vermehren sich in den vergangenen Jahren wie selten zuvor, der Zuwachs ist rasant. Schäden auf Ackerflächen, Wiesen, siedlungsnahen Gärten und sogar Sportplätzen, in früheren Jahrzehnten ein eher seltener Anblick, sind mittlerweile fast alltäglich geworden. Zwar bemühen sich die Jäger erfolgreich um stärkeren Abschuss, doch erhöht sich gleichzeitig die Wachsamkeit der vorsichtigen Tiere: Einerseits durch den...

Ratgeber
Symbolbild

Schweinehalter und Jäger für das Thema Afrikanische Schweinepest sensibilisieren
Vorbereitung für den Ernstfall

Landkreis Germersheim. Nachdem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachweislich in Deutschland angekommen ist, möchte die Kreisverwaltung Germersheim vor allem Schweinhalter und Jäger besonders für das Thema sensibilisieren. „Wir wissen, dass das Thema bei den Schweinhaltern und Jägern bekannt ist und Brandenburg weit weg scheint. Sicherheitshalber wollen wir nochmals auf einige wichtige Punkte aufmerksam machen“, erklärt Dr. Carin Groß, Veterinärin in der Kreisverwaltung Germersheim. Im...

Blaulicht
Symbolbild

Das vom Auto erfasste Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. (Symbolbild)

Wildunfall auf der L 516 Höhe Ortsausgang Leistadt
Wildschwein von Auto erfasst

Bad Dürkheim. Am gestrigen Dienstag,1. September, gegen 21 Uhr, wurde ein Mitsubishi nach dem Zusammenstoß mit einem Wildschwein beschädigt. Der 71-jährige Mitsubishi-Fahrer befuhr die L 516 von Bad Dürkheim-Leistadt nach Weisenheim am Berg. Kurz nach dem Ortsausgang Leistadt, lief von rechts ein Wildschwein vor sein Auto und wurde erfasst. An Pkw entstand Sachschaden von 4.000 Euro. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert....

Lokales
Symbolfoto

Neues aus dem Landkreis Bad Dürkheim
Abschussprämie für Wildschweine

Bad Dürkheim. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine hochansteckende Tierseuche bei Haus- und Wildschweinen. Für andere Tierarten und den Menschen ist die Krankheit ungefährlich. Dennoch zeichnet sie sich durch eine hohe Sterblichkeit bei Schweinen, schwere sozioökonomische Konsequenzen, sowie durch eine unvorhersehbare Verbreitung aus. „Insbesondere in Osteuropa ist die ASP bereits verbreitet und es ist zu befürchten, dass sie auch nach Deutschland und in den Landkreis Bad Dürkheim...

Lokales
Auf den mutmaßlich im April entstandenen Aufnahmen ist zu sehen, wie ein „Jagdhund“ ein Wildschwein attackiert, das entweder angeschossen wurde oder durch die Jagd bereits stark geschwächt war.
Video

Tierquälerei in Bad Dürkheim
Jäger hetzt Hund auf Wildschwein

Landkreis Bad Dürkheim. Ein Whistleblower wies PETA auf schockierende Videoaufnahmen in einem Forst im Landkreis Bad Dürkheim hin: Auf den mutmaßlich im April entstandenen Aufnahmen ist zu sehen, wie ein „Jagdhund“ ein Wildschwein attackiert, das entweder angeschossen wurde oder durch die Jagd bereits stark geschwächt war. In seiner Panik versuchte das Wildschwein Schutz in Bodenkuhlen oder unter einem umgefallenen Baumstamm zu suchen und brach dabei immer wieder erschöpft zusammen. Der...

Lokales
Symbolfoto

Vorbeugung der Schweinepest in Bad Dürkheim
Abschussprämie für Wildschweine

Bad Dürkheim. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine hochansteckende Tierseuche bei Haus- und Wildschweinen. Für andere Tierarten und den Menschen ist die Krankheit ungefährlich. Dennoch zeichnet sie sich durch eine hohe Sterblichkeit bei Schweinen, schwere sozioökonomische Konsequenzen, sowie durch eine unvorhersehbare Verbreitung aus. „Insbesondere in Osteuropa ist die ASP bereits verbreitet und es ist zu befürchten, dass sie auch nach Deutschland und in den Landkreis Bad Dürkheim...

Lokales

Rat befasst sich mit den Themen Neubaugebiet, Projekte und Jagdpacht
Tagung des Gemeinderates Weitersweiler

Weitersweiler. In seiner jüngsten Sitzung hat sich der Gemeinderat mit der Erschließung des Neubaugebiets „Neun Morgen“ befasst. Das Büro Obermeyer Planen+Beraten GmbH aus Kaiserslautern, das bereits das Entwässerungskonzept erarbeitete und von den Verbandsgemeindewerken Göllheim mit den Ingenieurleistungen für die Entwässerung und Wasserversorgung beauftragt worden war, wurde vom Gemeinderat mit den Ingenieurleistungen für den Straßenbau beauftragt. Bezüglich der Ausgleichsfläche für das...

Lokales
Jäger sorgen dafür, dass die Waldschäden nicht zu groß werden. Foto: klimkin/Pixabay

Jagdpächter Heiner Sohl schützt die Natur in seinem Revier
Auf frischer Tat ertappt

Von Jutta Meyer Haßloch. Heiner Sohl, Urhasslocher, hat die Begeisterung für die Jägerei bereits mit in die Wiege gelegt bekommen. Sein Vater nahm den kleinen Heiner mit auf die Jagd, der in all den Jahren eine feines Gespür für die Natur entwickelte und früh seinen Jagdschein machte. Auch sein Sohn, der neunzehnjährige Philipp, hat mit vierzehn Jahren den Jagdschein gemacht. „Für unsere Familie hat die Natur in unserem Leben einen hohen Stellenwert. Wir leben naturbewusst, dulden keine...

Ausgehen & Genießen
Hochsitz/Hochstand.

Zweiter Informationsabend für Jagdscheinanwärter
Interessierte sind eingeladen

Donnersbergkreis. Die Kreisgruppe Donnersberg im Landesjagdverband RLP veranstaltet einen zweiten Informationsabend für Jagdscheinanwärter. Hierzu sind alle Interessierten, die das reguläre jagdliche Jahr durchlaufen möchten, herzlich einladen. Der Informationsabend findet am Mittwoch, 10. Juli, 19 Uhr, im Verwöhnhotel Bastenhaus, Pfälzer Stube, Dannenfels, statt. An diesem Abend wird ausführlich über das Ausbildungskonzept, entstehende Kosten und Schießtermine informiert. Informationen erhält...

Lokales

Wettkampf der Jagdschützen
Landeswettbewerb

Pirmasens. Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juni, treten in Pirmasens die besten Jagdschützen aus Rheinland-Pfalz beim Landeswettbewerb im jagdlichen Schießen des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz (LJV) gegeneinander an. Auf dem Schießstand in Pirmasens messen mehr als 100 Schützen aus ganz Rheinland-Pfalz an diesem Wochenende ihr Können und ermitteln die besten Jagdschützen in Rheinland-Pfalz. Die Teilnehmern erwartet also ein spannender Wettbewerb in den Disziplinen Büchse, Flinte,...

Lokales
3 Bilder

Neues von Nando
Aprilnachrichten aus dem Revier

Hallo Leute, ich bin es wieder, Nando der Jagdhund. Es ist schon wieder April und der Frühling ist eingezogen. In dieser Jahreszeit tut sich viel bei den Wildtieren. Z.B. führen Wildschweine ihre Frischlinge in den Wäldern und Wiesen. Aufgepasst Hundehalter: Die wehrhaften Bachen sind schnell verteidigungsbereit, wenn man den Frischlingen zu nahekommt. Überall gibt es bald Nachwuchs: Feldhasen, erste Enten, gefolgt von Bodenbrütern, im Mai kommen die Kitze usw., deshalb bitte Rücksicht nehmen...

Lokales

Lehrgang zum Erwerb des Jagdscheins

Der Kreisjagdmeister des Stadt- und Landkreises Kaiserslautern, Hubertus Gramowski, und die Kreisgruppe Kaiserslautern des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz bieten auch in diesem Jahr für alle Interessenten aus Stadt und Landkreis wieder einen Lehrgang zum Erwerb des Jagdscheines an. Dieser Lehrgang hält an der traditionellen Ausbildung der Jungjäger fest. Durch eine fundierte Ausbildung, in der die Anwärter von einem Lehrjäger begleitet werden, erlernen die Teilnehmer die Jagd während aller...

Lokales
Minister Peter Hauk und Bundestagsabgeordneter Olav Gutting (rechts) beim Round-Table-Gespräch in der Jagdschule Baden-Kurpfalz.
2 Bilder

Minister Hauk in Huttenheim
Kritische Fragen zur Neuorganisation der Forstwirtschaft

Philippsburg. Bei einem Round-Table-Gespräch in der Jagdschule Baden-Kurpfalz stellte sich Peter Hauk (CDU), Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, den durchaus kritischen Fragen der Fachleute aus Jagd, Forst und Schießsport. Mit dabei war auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting. Im Mittelpunkt stand die am 1. Januar 2020 bevorstehende Neuorganisation der Forstwirtschaft. Begrüßt wurden die aus Stuttgart, Bretten, Karlsruhe, Hambrücken und aus dem...

Lokales

Ein Jagdhund berichtet
Neues von Nando

Hallo Leute, mein Name ist Nando. Ich bin ein Jagdhund der Rasse Deutsch Kurzhaar. Nach der langen Drückjagdsaison bin ich ein wenig müde. Seit 1. Februar wurde es aber ruhiger in den Revieren, weil die Rehe, das Damwild und auch das Rotwild nun Schonzeit haben. Das ist auch gut so, weil die Nahrung nun immer weniger wird, je länger der Winter dauert. Meine Aufgabe ist nun z.B. das Auffinden von Wild, das bei Verkehrsunfällen angefahren wurde und verletzt geflüchtet ist. Gestern Nacht musste...

Ratgeber
Die Kreisverwaltung informiert rund ums Thema Jagd.

Jäger und Interessierte sind nach Rheinzabern eingeladen
Informationen rund ums Thema Jagd

Rheinzabern/Kreis Germersheim. Am Mittwoch, 17. April, findet um  19 Uh  in Rheinzabern in der Gaststätte „Zum Römerbad“ ein Informationsabend zur Jägerprüfung 2019/2020 statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die anerkannte Jagdschule der Kreisjagdgruppe Germersheim, die Untere Jagdbehörde sowie der Kreisjagdmeister als Vorsitzender des Jägerprüfungsausschusses über die Voraussetzungen der Zulassung zur Jägerprüfung, die Ausbildung und den Ablauf der Jägerprüfung berichten.  Bei der...

Lokales
Jungjäger Rico Lauf (rechts) erhält vom Mannheimer Kreisjägermeister Albrecht Vock den Jägerschlag.
2 Bilder

Jägerschlag für Jungjäger in Wiesental
"Jagd lernt man erst beim Jagen"

Waghäusel. „Ihr habt einer der aufwändigsten Freizeitprüfungen erfolgreich bestanden, aber der Lernprozess ist längst noch nicht beendet“. Klaus Körber, zusammen mit Slawek Nicinski Inhaber der Jagdschule Baden-Kurpfalz, hatte elf Jungjäger und vier Jungjägerinnen zum traditionellen Jägerschlag in das Vereinsheim der Wiesentaler Jagdgesellschaft geladen. „Jagen lernt man erst beim Jagen“, bestätigte Körber, der insbesondere an die Verantwortung der neu ausgebildeten Jägerinnen und Jäger aus dem...

Sport
Siegerehrung mit (v.l.) dem Sohn des Namensgebers Wolf-Dietrich von Wietersheim-Kramsta, Klaus Körber, Bernhard Heckler, Slawek Nicinski und Landesschützenmeister Roland Wittmer.

Turnier bei der Jagdgesellschaft Wiesental
Traditionsreiche Wettkampf-Veranstaltung

Waghäusel.  „Stillstand ist Rückschritt“, sagte Klaus Körber, erster Vorsitzender der Jagdgesellschaft Wiesental, beim Kameradschaftsabend im Vereinsheim beim Tontauben-Schießstand. Anlass für das Treffen war die Wiederbelebung einer traditionsreichen Wettkampf-Veranstaltung in dem Waghäuseler Stadtteil. Der vor zwölf Jahren verstorbene Wolf-Dietrich von Wietersheim-Kramsta war ein großer Förderer der Jagdgesellschaft Wiesental. Der Karlsruher Unternehmer ist gemeinsam mit dem im Vorjahr...

Ratgeber

Über das Waffenrecht
Informationen für Jäger und Schützen

Waghäusel. Die Jagdschule Baden-Kurpfalz veranstaltet in Kooperation mit der Jagdgesellschaft Wiesental am Samstag, 23. Juni, von 12 Uhr bis 14 Uhr für Schützen und Jäger eine Schulung zum Thema Waffenrecht. Referent ist der Erste Polizeihauptkommissar Uwe Ludwig, der wichtige Themen wir Waffentransport, Waffenaufbewahrung, Verhalten bei häuslicher Kontrolle ansprechen und Informationen für Erben und Sammler geben wird. Die Schulung findet im Vereinsheim der Wiesentaler Jagdgesellschaft statt....

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.