Holzernte

Beiträge zum Thema Holzernte

Lokales

Holzernte zwischen Kirrlach und Wiesental:
Naherholungsgebiet zeitweise gesperrt

Waghäusel. Achtung: Im Waldgebiet zwischen Kirrlach und Wiesental, östlich der L 555, wird eine Hiebsmaßnahme durchgeführt. Die Baumfällarbeiten sind keine planmäßige Holzernte, sie dienen in erster Linie der Herstellung von Sicherheit entlang der stark frequentierten Erholungswege. Waldbesucher müssen in den kommenden Wochen mit Sperrungen rechnen. Die Trockenheit in den vergangenen zwei Jahren hat den Bäumen im Hardtwald stark zugesetzt. Sie sind in ihrer Vitalität beeinträchtigt, viele...

Lokales
Von Sturm Sabine zerstört: Eine über 150 Jahre alte Eiche im Oberwald.

Winterliche Holzernte muss reduziert werden / Forstamt entschärft Gefahren
Stadtwald leidet unter Dürreschäden

Wie sichtbar die Spuren des Klimawandels in den Karlsruher Wäldern nicht erst seit gestern sind, zeigte erneut ein Bericht von Forstamtsleiter Ulrich Kienzler im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen: Schäden im Stadtwald schränken aktuell die winterliche Holzernte ein, während die Stadt sich schon das ganze Jahr verstärkt bemüht, Gefahren durch stark geschädigte, absterbende oder abgestorbene Bäume zu entschärfen – etwa entlang von Straßen, Bahnlinien, Bebauungen oder Erholungsflächen. Wie...

Lokales
 Foto: Stadt Ettlingen

Arbeiten im Ettlinger Stadtwald
Holzernte beginnt

Ettlingen. Nachdem bereits die durch den Borkenkäfer befallenen Nadelbäume gefällt werden mussten, beginnt nun der Forst im Stadtwald Ettlingen mit der regulär geplanten Holzernte. Da der landesweite Käferbefall für ein erhebliches Überangebot an Fichtenholz gesorgt hat, wird sich der Holzeinschlag vorwiegend auf Laubbäume konzentrieren. Eingeschlagen wird sowohl in jüngeren als auch in alten Laubmischwäldern am Kreuzelberg, Wattkopf sowie um die Höhenstadtteile von Spessart und Schluttenbach....

Lokales
Die Holzernte beginnt

Absperrungen sind dringend zu beachten
Zeit für die Holzernte

Forstamt. Das Forstamt startet in diesem Jahr mit der Holzernte im Forstrevier Morlautern mit einer größeren Maßnahme im Ruhetal. Ziel der Arbeiten ist es, reife Bäume – meist Douglasie und Buche – zu ernten, aber auch mittelalte Bäume, meist Kiefern, von Bedrängern zu befreien. Dabei wird mit einem Holzanfall von etwa 800 Festmetern gerechnet. Das Holz dient insbesondere der Versorgung der örtlichen Sägeindustrie sowie der Spanplatten- und Papierwerke. Ein nennenswerter Teil wurde bereits von...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.