Forum der Religionen

Beiträge zum Thema Forum der Religionen

Lokales
Stehen für das friedliche Miteinander der Religionen in Mannheim: Geistliche Vertreter des Forums der Religionen (von links) Kantor Amnon Seelig (Jüdische Gemeinde), Dekan Karl Jung (Kath. Kirche), Dekan Ralph Hartmann (Evang. Kirche), Imam und Religionsbeauftragter der Yavuz Sultan Selim Moschee Muhammet Güntay (Muslime) und Ana Zerno Antes (Aleviten).

Mannheimer Forum der Religionen
Gemeinsam der Coronatoten gedacht

Mannheim. Die geistlichen Vertreter des Forum der Religionen setzen ein Zeichen des Trostes und der Mitmenschlichkeit: Juden, Christen, Muslime und Aleviten kündigten am 14. April beim Wasserturm, dem Wahrzeichen Mannheims, gemeinsam ein interreligiöses Gebet für alle Menschen in der Stadt an. Es wird gebetet vom 15. bis 18. April in den jeweiligen Gotteshäusern. Zugleich ist es als Video ab 18. April auf den social Media-Kanälen präsent. Die Corona-Pandemie sei eine kollektive Katastrophe und...

Lokales
Stehen für Solidarität und das Miteinander in Mannheim: Geistliche Vertreter des Forums der Religionen (von links) Karl Jung, Muhammet Güntay, Zerno Antex, Amnon Seelig und Ralph Hartmann.

Forum der Religionen
„Wir stehen für das Miteinander in Mannheim"

Mannheim. Am Dienstag, 12. Mai, haben geistliche Vertreter des „Forum der Religionen Mannheim“ am Wasserturm, dem Wahrzeichen Mannheims, ein Zeichen für Solidarität gesetzt. Juden und Christen, Muslime und Aleviten sprachen ein Gebet für alle Menschen in der Stadt. Die aktuellen Lockerungen stellten eine wesentlich anspruchsvollere Situation dar als der Corona-Lockdown, sagte der evangelische Dekan Ralph Hartmann bei der Begrüßung. „Wir spüren deutlich, dass die Polarisierung in der...

Lokales
"Wir sind entsetzt über die Gewalttat in Hanau", heißt es in der Stellungnahme der Vertreter des Forums der Religionen zum Anschlag in Hanau.

Forum der Religionen Mannheim
Juden, Christen, Muslime und Aleviten bestürzt über die Morde in Hanau

Mannheim. Die Vertreter des Mannheimer Forums der Religionen verurteilen in einer Pressemitteilung den fremdenfeindlich motivierten Mord in Hanau. Neun der elf Todesopfer haben einen Migrationshintergrund. Der mutmaßliche Täter, ein Deutscher, hatte laut Generalbundesanwalt Peter Frank eine „zutiefst rassistische Gesinnung“. "Wir sind entsetzt über die Gewalttat in Hanau. Menschen wurden ermordet. Offenbar aus Hass, weil sie einen Migrationshintergrund haben.Als Forum der Religionen verurteilen...

Lokales
Die Sprecher des Forums der Religionen Mannheim schicken ihren jüdischen Glaubensgeschwistern diese Solidaritätsbotschaft.

Solidarität mit den Angegriffenen
Forum der Religionen Mannheim bestürzt über Anschlag in Halle

Mannheim. Mit einer Solidaritätsbotschaft stellt sich das Mannheimer Forum der Religionen an die Seite der jüdischen Gemeinde. Die Religionsvertreter verurteilen den Anschlag in Halle scharf, trauern mit den Leidtragenden und sind solidarisch mit den Angegriffenen. Der rechtsextremistische Anschlag auf eine Synagoge in Halle am Mittwoch erschüttere zusätzlich, weil er am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur stattfand, dem Versöhnungsfest, heißt es in der Pressemitteilung. Der Attentäter, dem...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.