Alles zum Thema Bußgeld

Beiträge zum Thema Bußgeld

Blaulicht

Hund auf dem Speyerer Domparkplatz im Auto eingesperrt
Bußgeld für Tierhalter

Speyer. Auf dem Domparkplatz parkte Sonntag, 9. Juni,  ein Pkw, in dem ein Hund zurückgelassen wurde. Im Laufe des Mittags erfasste die Sonne das Fahrzeug, das sich dann rasant aufheizte, was für das Tier lebensgefährlich werden kann. Der Fahrer des Pkw kam kurz vor der Zwangsöffnung des Fahrzeuges durch die Polizei zum Parkplatz zurück. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. 

Blaulicht
Gegen den Sprinterfahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Vierstelliger Schaden an Fahrzeug
Dachgestell landet in Frontscheibe

Mannheim. Am Mittwochnachmittag, 8. Mai, machte sich ein unzureichend gesichertes Holzgestell vom Dach eines Sprinters selbstständig und landete letztlich in der Frontscheibe eines dahinter fahrenden Fahrzeugs. Der 30-jährige Fahrer des Klein-Lkw fuhr um 13.50 Uhr auf der A656 von Mannheim kommend in Richtung Heidelberg. Aufgrund des Fahrtwinds löste sich die selbst gezimmerte Holzkonstruktion vom Dach und flog direkt in die Frontscheibe eines dahinter fahrenden Daimler. Der 26-jährige Fahrer...

Blaulicht

Schwarze Folie auf Kennzeichen
Trend zieht Strafe nach sich

Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend jungen Verkehrsteilnehmern festgestellt, die das blaue Europafeld auf dem Kennzeichen mit schwarzer Folie überkleben. Über die Schönheit lässt sich bekanntlich streiten, beim Bußgeld in Höhe von 20,-EUR jedoch nicht.

Blaulicht

Bei Verkehrskontrolle in der Weinstraße Edenkoben
Erschreckende Bilanz

Edenkoben. 31 Temposünder, ein Gurtmuffel sowie ein Fahrer ohne gültigen Führerschein ist die Bilanz einer Verkehrskontrolle am heute Morgen  zwischen 8.15  und 10 Uhr in der Weinstraße - Höhe Gymnasium - in Edenkoben. In zwei Fällen erhalten die Autofahrer sogar einen Bußgeldbescheid, weil sie anstatt 30 km/h mit 65 km/h unterwegs waren. pol

Blaulicht

Es roch nach Alkohol
Eine Weinschorle und die Folgen

Edenkoben. In der Staatsstraße wurde gestern Abend, 6. Februar, 17.44 Uhr, ein 66-jähriger Skoda-Fahrer kontrolliert. Da er angeblich "eine Pfälzer Weinschorle" getrunken hatte und nach Alkohol roch, musste der Fahrer einen Test durchführen. Dieser ergab 0,62 Promille. Er durfte nicht mehr weiterfahren. Stattdessen wurde er von seiner Ehefrau nach Hause chauffiert. Neben einem Bußgeldbescheid von 500.- Euro erhält der Fahrer ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Flensburger...

Blaulicht

Auf der A65
Eisplatten verloren

Edenkoben. Seiner Sorgfaltspflicht, die Eisplatten vor Fahrtantritt zu entfernen, war ein 46-jähriger Fahrer aus Moldau gestern Morgen, 29. Januar, 10 Uhr, nicht nachgekommen. Während der Fahrt auf der A65 lösten sich drei Platten. Ein nachfolgender Pkw, der zum Glück ausreichenden Sicherheitsabstand einhielt, verständigte die Polizei. Die Streife konnte den Fahrer anhalten. Er wurde mit einer Sicherheitsleistung von 100 Euro belegt. Bei einem weiteren Sattelzug fielen faustgroße Eisstücke...

Lokales

Verkehrsüberwachung in Ludwigshafen modernisiert
Parkvergehen online bezahlen

Ludwigshafen. Verwarnungsgelder für Parkvergehen können in Ludwigshafen seit Montag, 7. Januar 2019, auch online bezahlt werden. Um den Verkehrsteilnehmer diesen Service anzubieten, hat der Bereich Straßenverkehr die technische Ausrüstung der Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung sowie die verwendete Software modernisiert. Im Zuge dieser Umstellung lösen Smartphones die ehemaligen Geräte zur Erfassung und Dokumentation von Ordnungswidrigkeiten und Abschleppmaßnahmen ab. Die neuen Mobiltelefone...

Blaulicht

100 Euro Strafe und ein Punkt
Hände weg vom Handy

Edenkoben. Grundsätzlich gilt im Straßenverkehr: Hände weg vom Handy am Steuer! Wenn Sie erwischt werden, müssen Autofahrer mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei rechnen. Das spürten gestern zwei Autofahrer auf der A 65 bei Edenkoben, die von einer Zivilstreife der Polizei angehalten wurden, weil sie während der Fahrt mit ihrem Handy hantierten. Im Straßenverkehr sollte sich jeder Autofahrer auf den Straßenverkehr konzentrieren. Schon...

Blaulicht

Dumm gelaufen
Bei Rot über die Ampel

Edenkoben. Einen Bußgeldbescheid in Höhe von 90 Euro erwartet ein 49-jähriger Mann aus dem Kreis SÜW, weil er mit seinem Mercedes bei Rotlicht die Kreuzung in der Staatsstraße überquerte. Die Streife befand sich hinter dem Betroffenen. Die Sanktionierung erfolgte auf direktem Fuße. kl/pol

Blaulicht

Nach Draisinen-Unfall
Geschwindigkeitskontrolle

Hochstadt. Am Freitagmorgen wurde auf der K 40 in der Nähe des Hochstadter Bahnhofes zwischen 8.30 und 10 Uhr  die Geschwindigkeit überwacht. Vor gut einer Woche gab es auf dieser Strecke ein Zusammenstoß mit einer Draisinebahn, die mit fünf Personen besetzt war und von denen alle Teilnehmer mehr oder weniger schwer verletzt wurden. Der Gesundheitszustand hat sich bei den meisten Beteiligten gebessert und sie konnten zum Teil das Krankenhaus verlassen. Eine Frau muss allerdings noch für mehrere...

Blaulicht

So nicht!
Nach Panne gibt's Bußgeld

Edesheim. Bleibt ein mehrspuriges Fahrzeug an einer Stelle liegen, an der es nicht rechtzeitig als stehendes Hindernis erkannt werden kann, ist sofort Warnblinklicht einzuschalten. Danach ist mindestens ein auffällig warnendes Zeichen gut sichtbar in ausreichender Entfernung aufzustellen, und zwar bei schnellem Verkehr in etwa 100 Meter bis 150 Meter Entfernung. Das ist eine Grundregel, die man bereits in der Fahrschule vermittelt bekommt. Weil am Mittwochabend, 29. August, 22.21 Uhr) sein PKW...

Ratgeber
Wenn Kopfhörer oder Headset das Gehör beeinträchtigen, sind sie nicht erlaubt

Wenn Kopfhörer oder Headset das Gehör beeinträchtigen, sind sie nicht erlaubt
Hören kann lebenswichtig sein

Karlsruhe. Rechtlich ist das Tragen von Kopfhörern oder Headsets im Straßenverkehr in Deutschland nicht generell verboten. Allerdings ist der Nutzer laut § 23 (1) der Straßenverkehrsordnung dafür verantwortlich, dass das Gehör nicht beeinträchtigt wird. Das heißt umgekehrt: Wenn Kopfhörer oder Headset das Gehör beeinträchtigen, sind sie nicht erlaubt. Wer etwa das Martinshorn von Polizei oder Feuerwehr überhört, muss mit einem Bußgeld rechnen. Deutlich teurer kann es werden, wenn man in einen...