Bischof

Beiträge zum Thema Bischof

Lokales
Bischof Schlembach, der 95. Bischof des Bistums Speyer, wurde am Hochfest Johannes des Täufers am 24. Juni mit einem Requiem unter Leitung seines Nachfolgers Dr. Karl-Heinz Wiesemann feierlich beigesetzt.
2 Bilder

Letzte Ruhestätte von Anton Schlembach
Platte aus Udelfanger Sandstein

Speyer. Wer in diesen Tagen im Speyerer Dom das Grab von Bischof Anton Schlembach besucht, dem fällt die etwas hellere Grabplatte auf der Ebene des Pfarraltars auf. Dort hat Bischof Schlembach, der am 15. Juni dieses Jahres im Alter von 88 Jahren verstorben ist, seine letzte Ruhestätte gefunden. „Die Grabplatte wurde aus Udelfanger Sandstein angefertigt“, erklärt Dombaumeisterin Hedwig Drabik. Der Stein werde im Lauf der Zeit noch etwas dunkler werden. Dafür sorgen die Rußpartikel der...

Lokales
Triumphkreuz

Ostern am Dom zu Speyer
Live-Übertragungen laden zum Mitfeiern ein

Speyer. Überall auf der Welt steht das Osterfest in diesem Jahr unter gänzlich anderen Vorzeichen. Vielerorts ist keine gemeinsame Gottesdienstfeier möglich. Die wichtigsten Gottesdienste der Kar- und Osterwoche werden daher live aus dem Dom zu Speyer übertagen. Gläubige können so über die Homepage des Doms www.dom-zu-speyer.de und des Bistums www.bistum-speyer.de mitfeiern. Mit dem Palmsonntag, der in diesem Jahr auf den 5. April fällt, beginnt die Karwoche oder Heilige Woche, in der die...

Lokales
 Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
2 Bilder

Im Gedenken an Pater Alfred Delps 75. Todestag
Pontifikalamt in Mannheimer Jesuitenkirche

Mannheim. Am 27. Januar 2020 jährt sich die Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz in Polen zum 75. Mal. Über eine Million Menschen wurden dort zwischen 1940 und 1945 systematisch durch das nationalsozialistische Regime ermordet. Gegen diese menschenverachtende NS-Diktatur hatten sich Widerstandskämpfer wie der Jesuitenpater Alfred Delp gestellt. Ihm wird in seiner Geburtsstadt Mannheim am 2. Februar in der Jesuitenkirche um 18 Uhr in einem Pontifikalamt mit dem Speyerer Bischof...

Lokales
Die Pilger ziehen in den Dom ein.
3 Bilder

Pontifikalamt mit Bischof Wiesemann zu Mariä Himmelfahrt im Speyerer Dom
„Maria ist wirklich ein Zeichen der Hoffnung und des Trostes“

Speyer. Mariä Himmelfahrt ist in der Domstadt wie überall ein Feiertag für alle Katholiken, aber in Speyer ist er darüber hinaus ein ganz besonderer Tag: Er ist gleichzeitig das Hochfest der Kathedrale und Wallfahrtstag zu Ehren der Muttergottes, der Hauptpatronin des Doms. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann leitete das Pontifikalamt im vollbesetzten Dom. Er hieß alle Gläubigen, alle Pilgerinnen und Pilger herzlich willkommen. Unter den Gottesdienstbesuchern waren auch rund hundert Frauen und...

Lokales
Auf dem Weg zum Dom wurde Albert von Mußbach ermordet.

Tod des Speyerer Domdekans Albert von Mußbach
Mord im Morgengrauen

Speyer. Der Streit um die Steuerprivilegien zwischen der Stadt Speyer und dem Domkapitel gipfelt im Mord am Domdekan Albert von Mußbach. Am Karfreitag 1277 wird der Kirchenmann brutal gemeuchelt. Die Klinge bohrte sich in seinen Rücken, in die Seite und schließlich in die Brust und traf sein Herz. Ein Dolch schnitt ihm die Kehle durch. Ein Hieb mit dem Säbel und seine linke Hand fiel zu Boden, bevor er zusammensackte und sein Kopf auf dem Pflaster zerbarst. Noch ein paar Tritte gegen Kopf...

Lokales
Auch die kleinen Besucher des Wallfahrtstages kommen auf ihre Kosten. Foto: Kling
2 Bilder

Nardini-Wallfahrtstag am 12. Mai in Pirmasens
Dem "Glaubensvorbild" die Ehre erweisen

Pirmasens. Für viele Christen ist der Selige Paul Josef Nardini ein Glaubensvorbild. Deshalb findet alljährlich auf Einladung der Kirchengemeinde St. Pirmin der Nardini-Wallfahrtstag statt. Als „special guest“ hat Dekan Johannes Pioth für den 12. Mai Dr. Elmar Fischer, emeritierter Bischof aus Feldkirch, eingeladen. Er wird die Predigt beim Festamt um 10 Uhr in der Kirche halten und ab 14 Uhr zum Thema „Erhöht im Risiko, in Gefährdung – und doch unverzichtbar: Die Familie“ sprechen. Verarmte...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.