Hallelujah! Konzert in Corona-Zeiten
Daniel Anton Schwaabs musikalischer Auftritt in Kirrweiler - mit einem Randgespräch über Pilze

Ausnahmetalent Daniel Anton Schwaab am 17.10.2020 im Kirrweilerer Weingut Götz. Die Bühne wurde eigens so platziert, dass sich gegenüber keine Gäste aufhalten.
  • Ausnahmetalent Daniel Anton Schwaab am 17.10.2020 im Kirrweilerer Weingut Götz. Die Bühne wurde eigens so platziert, dass sich gegenüber keine Gäste aufhalten.
  • Foto: Barbara Späth
  • hochgeladen von Barbara Späth

Die Kultur- und Kreativwirtschaft braucht Unterstützung, dachte ich vor einigen Wochen, und habe statt des x-ten Schuhpaars, das absehbar eh nicht groß ausgeführt werden kann, lokale Kunst für daheim erstanden. Sowie Plätze im Kirrweilerer Weingut Götz reserviert, für grandiose Livemusik von Daniel Anton Schwaab & Freunden, samt Spießbraten. Gestern, zum 17.10., zufällig der eigene Geburtstag, da möchte man ja was Schönes vorhaben.

Dass die Corona-Fallzahlen nach dem eher ruhigen Sommer, wo alle draußen waren, im kühlen Oktober kräftig anziehen würden, war irgendwie klar. Der Landkreis Südliche Weinstraße steht noch immer vergleichsweise gut da; pauschal betrachtet ist die Lage auf dem Land natürlich besser als in Großstädten wie Mannheim, Stuttgart oder Mainz, die mittlerweile als Corona-Hot-Spots bzw. Risikogebiete eingestuft wurden. Gut, dass gestern endlich mal eine andere Zahl veröffentlicht wurde, nämlich die Anzahl der Menschen in Quarantäne, freilich bezogen auf NRW, 70.000 zugleich, das ist eine beeindruckende Zahl, die abschreckend wirkt und mitfühlen lässt.

Zurück zum Konzert. Leider spiele ich selbst kein Instrument, aber ich meine, das musikalische Talent und Können anderer gut einschätzen zu können. Darum, und weil mir seine umfangreiche Setliste sehr zusagt, ist der Maikammerer Daniel Anton Schwaab mein Lieblingsmusiker aus der VG, und vielleicht sogar aus dem ganzen Landkreis. "Musiker mit Leib und Soul", steht auf seinem Tour-Bus, und das trifft es. Tags zuvor hatte ich noch gedacht, na, wird das Event vielleicht abgesagt, aber dem war nicht so, dank niedriger 7-Tage-Inzidenz, bester Organisation und Hygienestandards. Am Tor des Weinguts ein unübersehbares Schild, ausgebucht, kein Einlass für Spontane. Drinnen gleich ein Desinfektionsmittelspender, die Tische weit auseinander, stehende oder gehende Einzelpersonen alle mit Maske, sehr hohe Decken, kein Tisch gegenüber der Bühne, Kontaktbögen am Platz, clever gemachte Bestellkarten, viel Luft. Okay.

Wir hatten einen Fünfertisch reserviert, waren aber nur zu dritt, denn zwei der Angemeldeten hatten vormittags leichte Erkältungssymptome verspürt und storniert (vorbildlich!). Am Platz, im Kelterhaus, mit seitlichem Blick auf die Bühne, ging's los mit Speis & Trank, beides fein und "vom Götz". Und dann: Stimmungsvolle Beleuchtung, Schwaabs gewohnt kraftvolle Stimme, die ersten gekonnten Gitarrenakkorde. Hinten der bewährte Schlagzeuger, und auch Daniels Frau sang und musizierte oft mit. Das disziplinierte Publikum bekam u.a. Songs von Leonard Cohen, Van Morrison, Johnny Cash, Slade, Gloria Gaynor, The Beatles, Tina Turner, Depeche Mode und Reinhard Mey zu Gehör. Plus eigene Werke und ganz viel Leidenschaft. Zwischendurch ein Geburtstagsständchen und abschließend "Hallelujah". Toll!

Wie es aussieht, werden selbst kleine Events dieser Art in den nächsten Wochen (Monaten?) kaum mehr stattfinden können. Umso wichtiger, über dieses eine zu berichten. Glauben Sie mir, ich wäre nicht hingegangen, wenn ich nicht wüsste, mit mir und anderen verantwortungsvoll umzugehen. Blutwerte, Herz usw.: alles im grünen Bereich, keine besonderen Risikofaktoren. Grippeschutzimpfung: erledigt. Lunge: regelmäßig belüftet, ebenso wie die eigenen Innenräume. Nasenduschen und Mundspülungen: tägliche Routine. Begegnungen mit fremden Menschen: so wenig wie möglich, und nur mit Abstand. Symptome: keine. Maske: selbstverständlich.

Ach ja. Zum Abschluss ergab sich noch ein kurzes Gespräch mit den sympathischen Künstlern. Irgendwie kamen wir aufs Thema "Pilze". Im Wald herumlaufen, allein oder in überschaubarer Gruppe, das zählt ja zu den gesündesten Freizeitbeschäftigungen überhaupt, derzeit. Und zu den spaßigsten, hält man dabei Ausschau nach Pilzen, die sich hinterher genussvoll zubereiten und verspeisen lassen. Sofern man sich im Reich der Pilze leidlich auskennt, und zum Beispiel die wohlschmeckende, ergiebige "Krause Glucke" nicht mit einem ausgewachsenen, bitteren "Gelben Ziegenbart" verwechselt, oder, ungleich unangenehmer, mit der giftigen "Bauchweh-Koralle" oder der giftigen "Dreifarbigen Koralle". Im Zweifelsfall immer Sachverständige fragen! Und Obacht vor den oft tödlichen "Grünen Knollenblätterpilzen", die aktuell gehäuft herumstehen.

Kommen Sie gut durch den Herbst. Vielleicht zwischendurch mit "Krauser Glucke" und Musik von Daniel Anton Schwaab, erstere gibt's im Pfälzerwald, letztere bei YouTube, aber auch auf CD ("Man in the Moon").

Autor:

Barbara Späth aus Stadtanzeiger Neustadt

Webseite von Barbara Späth
Barbara Späth auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Genuss für Mountainbiker: Flowtrail in Ottweiler

Wandern und Downhill in Neunkirchen
Im Flow

Neunkirchen im Saarland. Action und Ruhe – beides bietet die Region Neunkirchen im Saarland gleichermaßen. Der Flowtrail für Mountainbiker garantiert spannende Abfahrten in drei Schwierigkeitsgraden und verschiedene Premiumwanderwege sorgen für wechselnde Landschaftseindrücke und herrliche Aussichten. Und beim Wandern kann man hier die Seele richtig baumeln lassen, wenn man sich am Startpunkt eine Hängematte ausleiht. Die Hängematten gibt es für die jeweils acht Kilometer langen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Naturpark Freisen gibt es auch Adler zu sehen.

Naturwildpark Freisen bei St. Wendel im Saarland
Faszination Tierreich

Naturwildpark Freisen. Tiere von A wie Adler bis Z wie Ziege erlebt man im Naturwildpark Freisen bei Sankt Wendel im Saarland. Hier beobachtet man Tiere, die man in freier Wildbahn kaum je zu Gesicht bekommt. Höhepunkte sind die Flugshows der Falknerei und die täglichen Fütterungen der Waschbären und der Berberaffen. Plötzlich stürzt der Falke hinab, fliegt über die Köpfe der Zuschauer hinweg und landet punktgenau auf dem Handschuh des Falkners, wo er zur Belohnung etwas zu fressen bekommt....

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Silvia Bergmann liegt die Gesundheit ihres Hundes besonders am Herzen
4 Bilder

Reico Tierfutter bietet ausgewogene Ernährung
Fitnessboule für das Tier

Tierfutter. „Mein Hund hat mir ziemlich deutlich gezeigt, dass er das Barfen nicht mag“, sagt Silvia Bergmann. Bei der Recherche nach einem geeigneten, artgerechten Futter für ihren Mischlingshund aus dem Tierschutz stieß sie auf das Reico Vital-System. Die Philosophie des Unternehmens und das hochwertige Futter haben die 39-jährige Tierfreundin überzeugt. Für Bergmann, die mit Hund, Katze und Pferd aufgewachsen ist und eine Weiterbildung im Bereich Ernährung und zur Verhaltensberaterin Mensch...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen