#AlleFürsKlima
Klimabänder sollen mehrere Wochen in Berlin wehen

Um die Klimawünsche der Menschen sichtbar zu machen, hat ein Bündnis mehrerer Organisationen die Aktion „Klimabänder“ gestartet. Wochenlang werden in ganz Deutschland die Klimawünsche der Menschen gesammelt und im öffentlichen Raum aufgehängt.
  • Um die Klimawünsche der Menschen sichtbar zu machen, hat ein Bündnis mehrerer Organisationen die Aktion „Klimabänder“ gestartet. Wochenlang werden in ganz Deutschland die Klimawünsche der Menschen gesammelt und im öffentlichen Raum aufgehängt.
  • Foto: Katrin Schwurack
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. Die Bewegung „Fridays for Future“ ruft unter dem Hashtag #AlleFürsKlima zu einem globalen Klimaaktionstag am 24. September auf. Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz unterstützen den Aufruf. „Wir müssen jetzt handeln, um die Klimakrise und das weltweite Artensterben einzudämmen, denn es scheint klar, dass wir das notwendige 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimaabkommens schon jetzt nicht einhalten können“, erklärt Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst. Die Reduzierung der CO2-Emissionen sei der entscheidende Schlüssel, um die globale Erderwärmung zumindest abzubremsen.

„Wenn wir jetzt nicht entschlossen gegensteuern, werden ökologische Kipppunkte überschritten, die das Klima auf Jahrhunderte hin verändern können. Damit werden ganze Regionen für den Menschen unbewohnbar. Die Folgen werden eine Verschärfung des Hungers und ein Anschwellen der weltweiten Flüchtlingsströme sein“, fordert Generalvikar Andreas Sturm einen konsequenten Klimaschutz. „Als Christinnen und Christen tragen wir eine besondere Verantwortung für die Schöpfung, für den Naturschutz, den Erhalt der natürlichen Artenvielfalt und die Einhaltung der planetaren Grenzen.“

Die Demonstrationen zum Klimaaktionstag sollen ein Zeichen für den Ausbau der erneuerbaren Energien, eine klima- und umweltfreundliche Landwirtschaft und eine artgerechte Tierhaltung setzen. Gefordert werden Investitionen in klimafreundliche Technologien und eine sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft. „Die Folgen des Klimawandels treffen vor allem die Menschen in den wirtschaftlich schwächeren und weniger geschützten Regionen der Erde“, warnt Wüst. „Daher ist Klimaschutz auch ein Gebot der internationalen Gerechtigkeit und der Solidarität mit den Menschen in den Ländern des globalen Südens“, unterstreicht Sturm.

Die Umweltbeauftragten der beiden Kirchen, Sibylle Wiesemann und Steffen Glombitza, werben im Blick auf die Bundestagswahl am 26. September dafür, sich über die Klimaschutzziele der Parteien zu informieren und diese bei der Wahlentscheidung mit zu bedenken: „Auch nach der Wahl sollten die Bürgerinnen und Bürger die Politikerinnen und Politiker immer wieder an ihre Wahlversprechen zum Klimaschutz erinnern.“

Mit Klimabändern Zeichen setzen

Um die Klimawünsche der Menschen sichtbar zu machen, hat ein Bündnis mehrerer Organisationen die Aktion „Klimabänder“ gestartet. Wochenlang werden in ganz Deutschland die Klimawünsche der Menschen gesammelt und im öffentlichen Raum aufgehängt. „Jede und jeder kann Klimabänder basteln, beschriften und aufhängen“, erklärt Glombitza. „Die Klimabänder können am Fahrrad, am Rucksack, am Baum im Vorgarten oder am Balkon befestigt werden.“ Ab Mitte August werden alle Klimabänder nach und nach eingesammelt. Die Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz richtet eine Sammelstelle ein.

„Jede und jeder kann seine persönlichen Klimawünsche an den Zaun der Großen Himmelsgasse 3 in Speyer hängen“, informiert Sibylle Wiesemann. Die Kirchengemeinden sind aufgerufen, auch Sammelstellen einzurichten und ihre Klimawünsche öffentlich zu machen. Die gesammelten Klimawünsche werden klimaneutral mit Fahrrädern nach Berlin gefahren. Dort findet am 11. September vor dem Brandenburger Tor die abschließende Demonstration und Kundgebung mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland statt. Die mitgebrachten Klimabänder werden medienwirksam öffentlich aufgehängt und sollen mehrere Wochen in Berlin wehen.

Weitere Informationen

https://www.klima-streik.org/
https://www.klimabaender.de/
https://www.frieden-umwelt-pfalz.de/index.php?id=337

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

52 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Im persönlichen Gespräch erläutern die Speyerer Bestatter ganz ohne Zeitdruck welche Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge es gibt
Video 2 Bilder

Bestattungsvorsorge in Speyer
Den letzten Schritt denken

Speyer. Wer redet schon gerne vom Tod? Gerade das Thema der eigenen Sterblichkeit wird oft verdrängt. Dabei, so die Erfahrung von Tobias Göck, schaffe das Reden über den Tod einen neuen, einen anderen Bezug zum Leben. "Das Reden über das Sterben relativiert die Ängste, die viele Menschen haben", sagt der Inhaber des Bestattungsinstitutes Trauerhilfe Göck in Speyer. Er ermutigt die Menschen dazu, sich mit ihrem endgültigen Abschied auseinanderzusetzen. Als zertifizierter Bestatter begleiten er...

SportAnzeige
Auch in eine Skibrille können Gläser mit Sehstärke eingearbeitet sein
4 Bilder

Optik Steck
Die eine Sportbrille für alle Sportarten gibt es nicht

Speyer. Für Sportbrillen mit Sehschärfe ist Optik Steck in Speyer die erste Adresse. Im zweiten Obergeschoss befindet sich ein eigenes Sportbrillenstudio mit Windkanal, in dem Sportler gleich vor Ort sportliche Sehhilfen auf Herz und Nieren testen können. Ganz egal, ob es um Rad-, Ball-, Wasser-, Ski- oder Schießsport geht, um Tennis, Fußball oder Golf - hier findet jeder Sportler die richtige Brille für seinen Sport. Aber wann ist eine Sportbrille überhaupt notwendig? Und warum? Sportunfälle...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Michael Bisson ist Kfz-Sachverständiger - hier beim Erstellen eines Unfallgutachtens
Video 9 Bilder

Gutachter
"Als Kfz-Sachverständige sind wir neutrale Schiedsrichter"

Speyer. Nicht immer ist nach einem Verkehrsunfall sofort klar, wer an der Kollision die Schuld trägt. Und oft ist der Schaden auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen. Um die Höhe der anfallenden Reparaturkosten am Auto oder der Schaden-Ersatz-Forderungen exakt benennen zu können, beauftragen viele Versicherungen nach einem Unfall einen Gutachter mit der Erstellung eines Kfz-Gutachtens. Vor allem bei größeren Schäden oberhalb der Bagatellgrenze von 1.000 Euro, nicht unbedingt bei kleineren...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Taubenvergrämung an Solaranlagen
3 Bilder

Problem für Hausbesitzer
Taubenplage auf Solaranlagen erfolgreich bekämpfen

Speyer. Tauben schädigen die Bausubstanz und Tauben können Krankheiten übertragen, deshalb wollen immer mehr Hausbesitzer etwas gegen die Tiere unternehmen. Wichtig ist dabei: Taubenvergrämung ist ein Thema für die Fachleute. Denn, um Tauben erfolgreich, Tierschutz-konform und dauerhaft zu vertreiben, müssen je nach Ort und Art des Befalls unterschiedliche Mittel zur Taubenabwehr eingesetzt werden. Ein immer häufiger auftretendes Problem sind Tauben auf Photovoltaikanlagen, auch dafür gibt es...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen