Sammlungsbetrug auf der Maxi
Frau gibt sich als Mitarbeiterin der Tafel aus

Symbolfoto

Speyer. Am gestrigen Mittwoch machte eine Zeugin um 12.45 Uhr Polizeibeamte in der Maximilianstraße in Speyer auf eine 43-Jährige aufmerksam, die mit Rosen in der Hand Passanten ansprach. Die 43-Jährige habe sich dabei der Zeugin gegenüber wahrheitswidrig als Mitarbeiterin der Tafel ausgegeben und um eine Spende gebeten.

Die Polizeibeamten trafen die 43-Jährige im Bereich eines Cafés mit einem Bund Rosen und 20 Zeitschriften des Titels "Straßenlicht" an. Für die sogenannten Obdachlosenzeitungen besteht ein sammlungsrechtliches Warenvertriebsverbot durch die ADD.  Der Grund: Es bestehen Zweifel daran, dass die Publikation tatsächlich gemeinnützige Zwecke verfolgt. Das Unternehmen aus Darmstadt blieb bislang die Auskunft darüber schuldig, wie die Verkaufserlöse verwendet werden. Beim Verkauf wird bei den Kunden jedoch der Eindruck vermittelt, die Zeitung "Straßenlicht" werde für einen guten Zweck verkauft.

Ein Zeitungsexemplar stellten die Beamten sicher und erteilten der Dame einen Platzverweis für die Stadt Speyer, dem sie Folge leistete. Während der Kontrolle der 43-Jährigen entfernte sich die Zeugin, noch bevor ihre Personaldaten aufgenommen werden konnten. Ihre Personalien werden im eingeleiteten Strafverfahren wegen Betruges aber zwingend benötigt.

Daher bittet die Polizei darum, dass sich die Zeugin sowie weitere Personen, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen von der 43-Jährigen angesprochen wurden, bei ihr meldet. Telefon:  06232 137-0; E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de pol

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Auch Quereinsteiger können sich um einen Zahntechniker-Job in dem Dentallabor bewerben, zum Beispiel Goldschmiede, Werkzeugmacher, Zahnarzthelferinnen oder zahnmedizinische Fachangestellte. Während Goldschmiede oder Werkzeugmacher schon über das nötige technische Know-how verfügen, bringen zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnarzthelferinnen das zahnmedizinische Fachwissen mit. Das sind jeweils gute Voraussetzungen, um mit der Erfahrung in der Werkstatt oder der Zahnarztpraxis im dentalen Bereich bei "Claisse Dental-Technik" zu arbeiten.
3 Bilder

Zahntechniker-Job: Stellenangebote für Meister, Ausgebildete und Quereinsteiger

Zahntechniker-Job. Stellenangebot: Wer im Raum Speyer, Ludwigshafen, Böhl-Iggelheim, Neustadt auf der Suche nach einem Job als Zahntechniker und einer neuen Herausforderung ist, könnte in Schifferstadt fündig werden. Das Dentallabor "Claisse Dental-Technik" ist auf der Suche nach Zahntechnikern (m/w/d). Gesucht werden fertig ausgebildete Zahntechniker und Zahntechniker-Meister, aber auch Bewerbungen von Berufs-Quereinsteigern sind im Team des Dentallabors willkommen. Vier angehende...

RatgeberAnzeige
Matjes genießt man grundsätzlich kalt
3 Bilder

Die zarte Heringsspezialität hat Saison
Matjes - das Silber der Meere

Speyer. Matjes ist nicht nur im Norden beliebt - auch in Speyer genießt man die zarte Heringsspezialität gerne. Doch die Matjes-Saison ist kurz: Nur im Juni und Juli wird der Matjes gefangen - jetzt schmeckt er am besten. Das Wort Matjes leitet sich vom niederländischen Meisje für Mädchen ab und bezeichnet den Jungfernhering. Denn Matjes entsteht aus jungen, nicht geschlechtsreifen Heringen in einem speziellen Herstellungsverfahren: Nach dem Fang werden Kiemen und Innereien mit Ausnahme der...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.