Interview der Woche
Oliver Steinke

2Bilder

Oliver Steinke ist ein Autor mit besonderen Themen, ob in Buchform oder in biographischen Artikeln in der Rheinpfalz am Sonntag. Er ist Mitglied des Neustadter Literatennetzwerks TeXtur. Michael Landgraf, der das Netzwerk 2017 mitgegründet hat, befragt ihn zu seiner Autorentätigkeit und zu seinem neuen Roman „Brachvogelweg 92“.

Lieber Oliver, was ist dein Beruf und was bedeutet für dich Schreiben?
Ich arbeite im sozialen Bereich als Begleitung vor allem eines Mannes, der von klein auf vieles anders wahrnimmt und dem ich helfe, den Alltag zu bewältigen. Schreiben ist für mich mitteilen. Ich schreibe vor allem gegen das Vergessen an, dass eine ganz andere Welt auf der Basis von Gemeineigentum möglich und bitter nötig ist.

Gibt es besondere Persönlichkeitstypen oder Botschaften, auf die du durch deine schriftstellerische Tätigkeit aufmerksam machen möchtest?
Ja, mich interessieren Menschen, die gegen Ungerechtigkeit aufbegehren und die allen ein Leben frei von Hunger und Armut, auch geistiger Armut wünschen. Die nichts mehr verabscheuen, als die Radfahrermentalität, nach oben buckeln, nach unten treten. Auch wenn viele meiner Heldinnen und Helden Anarchisten sind, darf man das nicht in eine Ideologie pressen. Christen wie Dietrich Bonhoeffer, Schamanen wie Sitting Bull oder irische Nationalisten wie Constance Markievicz gehören genauso dazu. Ideologien sind trügerisch, alles Totalitäre führt in den Abgrund: Nichts ist so wahr wie der Spruch: „Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert“.

Dein neuer Roman heißt „Brachvogelweg 92“ und liest sich sehr spannend. Er beschreibt den Alltag von Jugendlichen des Jahres 1992. Worum geht es da?
Meine Generation wurde mit Mauerfall und Sturz der osteuropäischen Diktaturen erwachsen. Unser Ministerpräsident in Schleswig Holstein Uwe Barschel ließ seinen SPD Kontrahenten ausspionieren und war in Waffengeschäfte verstrickt. Alles schien falsch und vieles war es auch. Deshalb wollten wir es anders machen, wir nannten es nicht so, aber wir experimentierten mit einer Form der Basisdemokratie. Sowohl in den besetzten Häusern als auch in den politischen Gruppen gab es wöchentlich „Plenen“, hier entschieden wir alles gemeinsam. Das klappte über viele Jahre gut. Unser größtes Problem waren Angriffe von Neonazis, die regelmäßig Leute zusammenschlugen oder unsere Häuser in Brand stecken wollten. Diese ständige Bedrohung schweißte die Szene zusammen und das wiederum führte zumindest in Flensburg dazu, dass die Neonazis in andere Städte abwanderten.

Wieviel Biographisches steckt in dem Roman?

Viel, wenn auch nicht alles aus dem Jahr 1992. Natürlich habe ich verfremdet und hier und da etwas weniger oder mehr erzählt, schließlich ist es ja ein Roman. Aber die Aktionen wie Hausbesetzungen oder Demonstrationen finden sich in den Archiven der Tageszeitungen. Mir entspricht aber nicht eine bestimmte Person, das verteilt sich eher. Wer genau liest, kann vor allem bei Hannes neben der Leidenschaft für Gerechtigkeit auch größere Defizite entdecken. Es geht mir um genau diese Grautöne. Die Szene war eine Mischung aus Aufrichtigkeit und Mut, aber auch Oberflächlichkeit, Egozentrik, vielleicht sogar Dünkel, einiges war eher wahnhaft als heldenhaft. Das Positive, Kreativität und gegenseitige Hilfe, überwiegt für mich. Es gab und gibt viele Hausbesetzerszenen. Man glaubt es kaum, selbst Angela Merkel war ja mal dabei.

Was sind deine nächsten Projekte?
Ich weiß es noch nicht genau. Es gibt die Fortsetzung meines historischen Romans „Kaperfahrt nach Palmares“, der im 17. Jahrhundert spielt. Ich denke auch über einen Spin off vom Brachvogelweg 92 nach, oder über eine Weiterentwicklung des Romans über den biblischen Simon Magus. Ich habe das Gefühl, alle Themen, die ich in den letzten 20 Jahren aufgegriffen habe, sind noch lange nicht zu Ende erzählt.

Lesezeichen: Oliver Steinke, Brachvogelweg 92, Brot und Kunst Verlag, Neustadt 2022, ISBN 978-3-949933-00-4. 15 Euro.

Autor:

Michael Landgraf aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Bei einer Besichtigung des Weincampus Neustadt darf ein Blick hinter die Kulissen der Weinforschung geworfen werden. Man erfährt Wissenswertes über Lehre und Forschung rund um den Wein am DLR Rheinpfalz. Es gibt viel Faszinierendes von der Rebe bis zur Weinbereitung zu entdecken und natürlich darf auch eine Weinprobe nicht fehlen.
3 Bilder

Neue Sommerkurse der vhs Neustadt
Futter für Wissenshungrige

Neustadt. Die Tage sind wieder länger und der Sommer naht: Grund genug, um mehr zu unternehmen und sich wieder hinauszuwagen. Die Sonne kitzelt an der Nase und die Begeisterung für frische Aktivitäten steigt. Los geht's auch in der vhs Neustadt mit neuen KursenWie wäre es zum Beispiel mit frischen Kochideen: Frühlingsgemüse und leichte Sommersalate, Paella oder Spezialitäten für die Gartenparty? Die Volkshochschule bietet in ihrer großzügigen und modern ausgestatteten Lehrküche vom...

RatgeberAnzeige
7 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt berät:
Unterwegs – mit Sommer im Gepäck

Neustadt an der Weinstraße. Ungewohntes Essen, andere Hygienevoraussetzungen oder einfach ein Virus – man würde am liebsten ausblenden, dass das im Urlaub passieren kann. Sorgen Sie vor und lassen Sie sich von uns Ihre individuelle Reiseapotheke ausrüsten. Damit nichts fehlt, wenn Ihnen etwas fehlt. Wir hören Ihnen zu und beraten Sie dann, was am sinnvollsten und preisgünstigsten zu Ihnen und Ihren Reiseplänen passt. Wenn Sie Stammkund*in sind, kennen wir Ihre sonstigen Medikamente und können...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Hofeinfahrt zur Wiedemann Schlosserei.
6 Bilder

Kreative Metallverarbeitung - Wiedemann Schlosserei in Neustadt

Schlosserei Neustadt. Das junge Team der Wiedemann GmbH rund um die Geschäftsführer Markus Fürst und Tobias von Moltke hat die Leidenschaft zum Metall schon mit der Muttermilch aufgesogen - den Eindruck gewinnt man jedenfalls, wenn man die Werkstatt betritt, in der große Dinge entstehen. Der Name Wiedemann ist als regional ausgerichteter Meisterbetrieb schon seit über 50 Jahren erfolgreich am Markt etabliert. Vor über einem Jahr haben die jungen Metallbauermeister die Schlosserei von ihrem...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Zahnarzt Haßloch: Inhaber und Kieferorthopäde Dr. Mark Drimer zusammen mit Kollegin Lucia Engel, Zahnärztin, Kinderzahnärztin, Schulzahnärztin, selbst Mutter und Leiterin der Abteilung der Kinderzahnheilkunde Crocodent.
2 Bilder

Zahnarzt Haßloch - Kieferorthopädie & Zahnheilkunde für kleine und große Patienten

Zahnarzt Haßloch. Die Zähne - sie gehören zu den wichtigsten Bestandteilen unseres Körpers. Geht es den Zähnen nicht gut, kann sich das auf unser ganzes Befinden auswirken. Gewissenhafte Zahnpflege trägt also nicht nur zu einem gepflegten Erscheinungsbild, sondern auch zum Erhalt unserer ganzheitlichen Gesundheit bei. Auch Eltern wissen, wie wichtig die Zahngesundheit ihres Kindes ist. Schon früh wird den Allerkleinsten vermittelt, wie Zähneputzen richtig geht, denn mit dem Thema Zahnhygiene...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.