Sparkasse Rhein Neckar Nord saniert Filialen in Käfertal und Rheinau
Nachhaltige und barrierefreie Standortinvestitionen

Die aus zwei Gebäudeteilen, erbaut 1958 und 1972, bestehende und Anfang der Neunzigerjahre zuletzt renovierte Filiale Rheinau der Sparkasse Rhein Neckar Nord wird ab 22. Juli saniert.
  • Die aus zwei Gebäudeteilen, erbaut 1958 und 1972, bestehende und Anfang der Neunzigerjahre zuletzt renovierte Filiale Rheinau der Sparkasse Rhein Neckar Nord wird ab 22. Juli saniert.
  • Foto: Sparkasse Rhein-Neckar
  • hochgeladen von Laura Seezer

Mannheim. Von Montag, 22. Juli, bis voraussichtlich Mitte Oktober 2019 saniert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihre Filialen in der Relaisstraße 28 in Rheinau und in der Rebenstraße 2 in Käfertal. Beide Filialen bleiben während der Umbaumaßnahmen geschlossen. Während die Kunden in Rheinau weiterhin Zugang zu den Selbstbedienungs- und Geldautomaten am Standort haben, kann in Käfertal auf die umliegenden Automatenstandorte (zum Beispiel Bäckerweg 1, Spreewaldstraße 38 - 40) ausgewichen werden.
„Wir bringen die Filialgebäude technisch und gestalterisch auf den neuesten Stand, um für unsere Kunden leistungsfähig zu bleiben“, erklärt Vorstandsvorsitzender Stefan Kleiber. Die beiden vor der Sanierung stehenden Filialen wurden zuletzt Anfang der Neunzigerjahre renoviert.Durch die Investitionen würden langfristig nicht nur Energiekosten gespart, sondern Mehrwerte für Mitarbeitende und Kundschaft geschaffen. Das Kommunikationsklima soll durch effizientere Flächennutzung, moderne Gestaltung und ein sinnvolles Schallschutzkonzept verbessert werden. Ein barrierefreier Zugang sei bei Sanierungen dieser Größenordnung selbstverständlich.
Wollen Kunden während der Umbauzeit Beratung in Anspruch nehmen, können sie das nach vorheriger Terminvereinbarung in der ehemaligen Filiale Käfertal-Süd im Bäckerweg 1 tun, wo die Sparkassen-Berater aus Käfertal ihr Interimsquartier beziehen. Dort findet sich auch ein Geldautomat zur Bargeldversorgung. Für alle anderen Service-Angelegenheiten springt die Filiale in der Hanauer Straße 50 ein.
Die Filiale in Rheinau wird um einen dritten Geldautomaten, der außerhalb der Filiale zu finden sein wird, erweitert. Da der aktuelle Selbstbedienungsbereich erst nach der Sanierung zurückgebaut wird, bleibt er während der Umbauarbeiten geöffnet. Für andere Servicedienstleistungen und die Beratung nach Terminvereinbarung können die Kunden des Kreditinstituts die Filiale Rheinau-Süd in der Lüderitzstraße 42a und die Filiale Neckarau in der Rheingoldstraße 7 aufsuchen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen