Fotowettbewerb auf Instagram läuft bis zum 21. Oktober
Ausbildungsbotschafter begeistern für das Handwerk

Die Ausbildungsbotschafter  wollen jungen Leuten Lust auf eine Berufsausbildung zu machen.
  • Die Ausbildungsbotschafter wollen jungen Leuten Lust auf eine Berufsausbildung zu machen.
  • Foto: Dirk Hoenes
  • hochgeladen von Laura Seezer

Berufsausbildung. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat im ANK Sanitätshaus und Orthopädietechnik den Ausbildungsbotschafter Luca Stahl getroffen. Die Botschafter sind ein neues Projekt von Wirtschaftsministerium und Handwerkskammern, um jungen Leuten Lust auf eine Berufsausbildung zu machen.

„Unsere Ausbildungsbotschafter sind Begeisterungsmultiplikatoren für das Handwerk“, umschrieb Wissing deren Funktion. Im Beruf arbeitet Lucas Stahl im ANK Sanitätshaus und Orthopädietechnik mit moderner Technik, Augenmaß und Feingefühl an individuellen Werkstücken für die Kunden. In die Schule geht der Orthopädietechnik-Mechaniker nur noch zu Werbezwecken: Er ist Ausbildungsbotschafter der Handwerkskammer Pfalz und erzählt Jugendlichen über seinen Beruf und die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsausbildung.

„Die Ausbildungsbotschafter sind begeisterte Handwerker und das überträgt sich auch auf die Schüler. Sie kommunizieren auf Augenhöhe, interessieren für ihren Beruf und vermitteln ihre Leidenschaft für das Handwerk. Die Schüler bekommen so einen lebendigen Einblick in Berufsbilder, die sie sonst vielleicht nie kennengelernt hätten“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing bei seinem Besuch im ANK Sanitätshaus und Orthopädietechnik, wo Luca Stahl mittlerweile als Geselle beschäftigt ist.
Der Minister bedankte sich ebenso bei ANK-Geschäftsführerin Christiane Ank-Kunze, dass sie es möglich macht, dass Luca seine Botschaft überbringen kann. „ANK ist ein engagierter Ausbildungsbetrieb und beschäftigt hochqualifizierte Fachkräfte. Gemeinsam wollen wir junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk begeistern, denn diese bietet tolle Perspektiven, einen sicheren Arbeitsplatz, zahllose Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung sowie ein gutes Einkommen. Handwerk hat Zukunft“, so Wissing.
Der Betrieb wurde 1957 gegründet und beschäftigt mittlerweile rund 150 Mitarbeiter an acht Standorten. Der Betrieb bildet aus in den Berufen Orthopädietechnik-Mechaniker, Orthopädieschuhmacher und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. ps

Weitere Informationen:
Fotowettbewerb auf Instagram #likemyhandwerk2019
Azubis im Handwerk laden ein Foto zum Thema Ausbildung auf Instagram mit dem Hashtag „#likemyhandwerk2019“ hoch.
Der Wettbewerb läuft bis Montag, 21. Oktober. Die drei besten Posts werden mit einem iPad prämiert.

Autor:

Laura Seezer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.