Sachverhalt durch die Videoüberwachung am Alten Meßplatz aufgezeichnet
Zwei junge Männer liefern sich Autorennen

Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern.
  • Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Laura Seezer

Mannheim-Neckarstadt. Zwei junge Männer im Alter von 25 und 26 Jahren lieferten sich am Mittwochabend, 3. Juli, im Stadtteil Neckarstadt mit ihren leistungsstarken Autos ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen. Dabei verunfallte der 26-Jährige mit seinem BMW M5. Der 26-jährige Mann hielt gegen 20.30 Uhr mit seinem BMW in der Brückenstraße, in Höhe der Alten Feuerwache, an der roten Ampel an. Neben ihm stand sein 25-jähriger Kontrahent mit seinem AMG-Mercedes. Währenddessen ließen die beiden Männer mehrfach die Motoren aufheulen. Beim Umschalten auf Grünlicht fuhren sie kavalierstartähnlich an und rasten anschließend mit überhöhter Geschwindigkeit die Brückenstraße in Richtung der Lange Rötterstraße entlang. Der Fahrer des BMW verlor beim Fahrstreifenwechsel nach links schließlich die Kontrolle über sein Auto, überfuhr den mittigen Grünstreifen und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn, entgegengesetzt zur Fahrtrichtung, zum Stehen. Am BMW wurde die Fahrzeugfront stark beschädigt, beide Vorderreifen erlitten einen Platten. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Durch die riskanten Fahrmanöver der beiden jungen Männer wurde zumindest ein Verkehrsteilnehmer gefährdet. Er konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern.
Der Sachverhalt wurde durch die Videoüberwachung am Alten Meßplatz aufgezeichnet. Die Aufnahmen wurden gesichert und werden nun ausgewertet.
Gegen beide wird nun wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.
Die Führerscheine der beiden Männer wurden einbehalten.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Hergang des Unfalls geben können und Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der beiden Männer gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Mannheim, Telefon 0621 1744045 in Verbindung zu setzen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen