Aktuelle Fallzahlen
Corona im Landkreis Südliche Weinstraße und Landau

Coronavirus Symbolfoto.

Coronavirus. Nach aktuellem Stand (11. Dezember, 12 Uhr) haben sich seit der letzten Meldung am Donnerstag, 10. Dezember, 39 weitere Fälle des Coronavirus (Covid-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Somit sind zurzeit 449 akute Fälle im Landkreis gemeldet. Insgesamt wurden 1.615 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 1.154 Personen gelten als genesen. Im Landkreis sind insgesamt zwölf Personen verstorben an oder mit dem Coronavirus verstorben.

Inzidenzwerte für Landau und die Südliche Weinstraße

In der Stadt Landau gibt es laut Angaben des Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (Stand 11. Dezember, 14.10 Uhr) 133,9 Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern, die Stadt bleibt weiterhin der Alarmstufe Rot. Im Landkreis Südliche Weinstraße liegt der Wert bei 123,6 Fällen und bleibt ebenfalls in Alarmstufe Rot. Beide Werte sind im Vergleich zum Vortag gefallen. In Landau ist man weit von der Marke entfernt, die eine Lockerung der Maßnahmen verspricht. Diese liegt bei 50 Neuinfektion in den letzten sieben Tagen, gerechnet pro 100.000 Einwohner. Der Kreis Südliche Weinstraße nähert sich aktuell dieser Marke.

Die aktuellen Fallzahlen gibt es immer unter www.wochenblatt-reporter.de/tag/fallzahlen-südliche-weinstraße

Betroffene Einrichtungen im Landkreis

Folgende Einrichtungen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau sind aktuell neu betroffen. Bei allen Dauern die Ermittlungen noch an:

  • Kindertagesstätte Barbelroth: Eine Betreuungsperson wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung hat ab sofort die Schließung der Kindertagesstätte in Barbelroth angeordnet, um die potenzielle weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Schließung erfolgt bis einschließlich Mittwoch, 18. Dezember. Die Betreuungsperson war zuletzt am 8. Dezember in der Einrichtung tätig. Für die Kontaktpersonen innerhalb der Kita wird die Quarantäne bis einschließlich 18. Dezember angeordnet.Alle Kontaktpersonen werden durch die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes telefonisch kontaktiert, in Quarantäne versetzt und aufgefordert, eine Testung durchzuführen. Die Leitung der Kindertagesstätte wurde über die Maßnahmen in Kenntnis gesetzt und wird die Eltern vorab informieren.
    Die Kontaktnachverfolgung der jeweiligen Kontakte dauert aktuell noch an.
  • Pestalozzi-Schule Landau: Ein Schulkind wurde positiv auf COVID-19 getestet. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung hat ab sofort die Schließung der Pestalozzi-Schule in Landau angeordnet, um die potenzielle weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Schließung erfolgt bis einschließlich Dienstag, 21. Dezember. Das Kind besuchte die Schule zuletzt am 8. Dezember. Für die Kontaktpersonen innerhalb der Schule wird die Quarantäne bis einschließlich 21. Dezember angeordnet. Alle Kontaktpersonen werden auf Anordnung einer Allgemeinverfügung in Quarantäne versetzt und haben Möglichkeit sich am Dienstag, den 15. Dezember zwischen 13 bis 19 Uhr im Testzentrum Landau abstreichen zu lassen. Sie werden dort namentlich gemeldet, daher ist eine Anmeldung zum Test nicht notwendig. Die Leitung der Schule wurde über die Maßnahmen in Kenntnis gesetzt und wird die Eltern, sowie das Personal vorab informieren.
  • Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus: Drei Bewohner wurden positiv auf COVID-19 getestet. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.
  • Pro Seniore Residenz Bad Bergzabern: 5 Personen wurden positiv auf COVID-19 getestet. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.
  • Altenzentrum St. Josef Herxheim: Bei der gestern gemeldeten Person handelte es sich nicht wie fälschlicherweise angegeben um einen Bewohner, sondern um einen Mitarbeiter. Unabhängig davon wurde dem Gesundheitsamt heute das positive Ergebnis eines weiteren Bewohners übermittelt.
  • Klinikum Landau-Südliche Weinstraße, Standort Landau: Zwei Patienten und drei Beschäftigte wurden positiv auf COVID-19 getestet. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.
  • Klinikum Landau-Südliche Weinstraße, Standort Annweiler: Zwei Patienten und zwei Beschäftigte wurden positiv auf COVID-19 getestet. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an. Unter den Erkrankten befinden sich an beiden Klinikstandorten auch Personen aus den Zuständigkeitsbereichen anderer Gesundheitsämter.

Aus Datenschutzgründen wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern in dieser Meldung die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe können sich auch auf weibliche Personen beziehen.

Fallzahlen im Überblick: 

  • Verbandsgemeinde Annweiler: 39 aktiv, 145 Personen insgesamt (104 davon gesundet, 2 verstorben)
  • VerbandsgemeindeBad Bergzabern: 98 aktiv, 274 Personen insgesamt (175 davon gesundet, 1 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Edenkoben: 56 aktiv, 223 Personen insgesamt (166 davon gesundet, 1 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Herxheim: 42 aktiv, 182 Personen insgesamt (138 davon gesundet, 2 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Landau-Land: 36 aktiv, 113 Personen insgesamt (73 davon gesundet, 4 verstorben)
  • Verbandsgemeinde Maikammer: 9 aktiv, 61 Personen insgesamt (52 davon gesundet) 
  • Verbandsgemeinde Offenbach: 39 aktiv, 140 Personen insgesamt (101 davon gesundet)
  • Stadt Landau: 130 aktiv, 477 Personen insgesamt (345 davon gesundet, 2 verstorben)

Das Gesundheitsamt informiert:

Durch das Gesundheitsamt wurde in allen betroffenen Strukturen eine erste Einordnung der einzelnen Index-Fälle und des Umfeldes vorgenommen. Wie und wann eine Testung erfolgt und ob weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen, entscheidet das Gesundheitsamt. Die große Anzahl an Neufällen sowie die Betroffenheit zahlreicher Einrichtungen bedeutet auch, dass das Gesundheitsamt die Strukturen nach und nach – auch nach entsprechender Risikoabschätzung – abarbeitet. ps

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen