Was passiert auf der Rennbahn in Iffezheim?
Pachtvertrag wegen Corona-Krise gekündigt

Pferderennen in Corona-Zeiten
  • Pferderennen in Corona-Zeiten
  • Foto: Baden Racing
  • hochgeladen von Jürgen Therm

Pferderennen. "Baden Racing" als Veranstalter von Galopprennen in Deutschland, zieht die Notbremse - und macht wegen der Corona-Pandemie von einem außerordentlichen Kündigungsrecht des Pachtvertrags zum Ende des Jahres Gebrauch. „Die Verluste durch die Corona-Krise sind dramatisch. Deshalb sehen wir uns nicht mehr in der Lage, die von der Gemeinde Iffezheim geforderte Pacht in Höhe von 200.000 Euro jährlich zu bezahlen“, betont "Baden-Racing"-Präsident Dr. Andreas Jacobs.

„Uns geht es wie vielen Veranstaltern, Hotels und Gastronomen, die wegen der monatelangen und noch immer nicht absehbaren Einnahmeausfälle, nicht mehr in der Lage sind, die Pacht zu bezahlen“, so Jacobs. „Wir hoffen aber für den Galoppsport und die Region, dass wir gemeinsam mit der Gemeinde eine Lösung finden werden, um den Erhalt der mehr als 160 Jahre alten Galopprennbahn weiter zu sichern.“

"Baden Racing" seit 2010 in der Verantwortung
Die Galopprennbahn Iffezheim wurde 1858 gegründet. 2009 meldete der seit 1872 verantwortliche "Internationale Club" Insolvenz an. 2010 übernahm "Baden Racing" mit den Hauptgesellschaftern Andreas Jacobs und Paul von Schubert die deutsche Galopprennbahn. Ihr persönliches Engagement in der Zeit beziffern sie auf mehr als fünf Millionen Euro. 2015 wurde ein auf 20 Jahre angelegter Pachtvertrag mit der Gemeinde unterzeichnet.

Iffezheim gilt für den deutschen Galopprennsport als „systemrelevant“, so Galopp-Präsident Michael Vesper; generiert die Rennbahn doch mit Abstand den größten Wettumsatz in Deutschland und bietet ein hochklassiges sportliches Angebot. Seit 2010 wurde bei 131 Renntagen ein Preisgeld von rund 24 Millionen Euro ausgeschüttet. Am Sonntag, 18. Oktober, ist im Rahmen des "Sales & Racing Festivals" der letzte Renntag des Jahres mit zwei hoch dotierten Zweijährigen-Rennen und einem Gesamtpreisgeld von rund 400.000 Euro geplant.

Infos: www.baden-racing.com

Autor:

Jürgen Therm aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen