Auf dem Weg zur Klimaneutralität
Volkswohnung veröffentlicht ersten Umweltbericht

Mit dem Umweltbericht 2019/2020 legt die Volkswohnung erstmals gebündelt Kennzahlen, Ziele, strategische Entwicklungen und Aktivitäten im Bereich Umwelt-, Klima- und Naturschutz dar. Mit einer angestrebten Klimaneutralität im Wohnungsbestand bis 2040 hat sich die kommunale Immobiliengesellschaft ein ambitioniertes Ziel gesetzt, dessen konkrete Umsetzung in vielfältigen Maßnahmen und Projekten im Bericht beschrieben ist. In den kommenden Jahren werden die Ziele und Inhalte weiter vertieft und an die sich ändernden politischen Rahmenbedingungen angepasst. Ergänzend zum jährlichen Geschäftsbericht und der DNK-Entsprechenserklärung wird der Umweltbericht im zweijährigen Rhythmus erscheinen, um den wichtigen Themen auf ansprechende Weise den nötigen Raum zu geben.

3,9 ha begrünte Dachflächen, 72 % Fernwärmeversorgung im Wohnungsbestand, 1,1 t CO₂-Emissionen pro Wohneinheit, Forschungsprojekte zum klimaschonenden Bauen und mehr als 8000 m2 Blühwiesen für eine vielfältige Insektenwelt: Mit dem erstmals veröffentlichten Umweltbericht zum Berichtszeitraum 2019/2020 gibt die Volkswohnung transparent Einblick in ihre vielfältigen Aktivitäten zum Klima-, Umwelt- und Artenschutz. Auch Projekte und Maßnahmen zur umweltfreundlichen Mobilität sind ein Schwerpunkt im Bericht.

Bereits 2020 hat sich Volkswohnung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex bekannt und über diesen Weg ganz grundlegend Nachhaltigkeitsaspekte in die Unternehmensstrategie integriert. Parallel zur Erstellung des Umweltberichtes wurde mit einer eigenen Klimastrategie ein wichtiger Meilenstein erreicht. Das ambitionierte Ziel eines klimaneutralen Wohnungsbestandes bis zum Jahr 2040 gibt dabei die strategische Richtung vor. „Immobilien haben von der Errichtung über ihren Betrieb bis hin zum Rückbau einen enormen sozioökologischen Fußabdruck. Rund 15 % der deutschen CO2-Emissionen werden dem Gebäudesektor zugeordnet. Wir sehen das große Potential und wollen unseren Beitrag leisten. Wir wollen zeigen, dass es möglich ist“, erklärt Volkswohnungs-Geschäftsführer Stefan Storz die Motivation der Karlsruher Wohnungsgesellschaft.

Der 48-seitige Bericht zeigt die vielfältigen Ansätze der Volkswohnung im Bereich Gebäude, Grünflächen und Mobilität. Im Fokus des Klimaschutzes steht die Reduzierung der CO2-Emissionen. Die wichtigsten Ansatzpunkte dazu: die Energieverbräuche senken, die Effizienz steigern und eine klimafreundliche Energieversorgung des Wohnungsbestandes fördern. Im Bestand der Immobiliengesellschaft mit über 13.500 Wohn- und 265 Gewerbeeinheiten liegt der große Hebel, denn die Energieverbräuche aus selbstgenutzten Objekten und dem eigenen Fuhrpark machten 2020 nur circa 1,5 Prozent des gesamten Energieverbrauchs aus. „2020 lagen die CO2-Emissionen in unserem Wohnungsbestand bei 17,6 kg CO2/m2 Wohnfläche, was schon jetzt unter dem deutschen Durchschnittswert von ca. 26,2 kg CO2/m2 liegt. Wir haben aber ein straffes Ziel: Bis 2040 wollen wir hier einen Wert von 5,0 kg erreichen“, erläutert Agnes Strehle, Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement bei der Volkswohnung.

Bei allen Investitionen in den Klimaschutz – der von der Volkswohnung zur Verfügung gestellte Wohnraum soll und muss bezahlbar bleiben, und die Kosten für energetische Sanierungsmaßnahmen müssen gerecht verteilt werden. „Das Spannungsfeld zeigt sich in dem Versuch, die Aspekte einer hohen Wohn- und Quartiersqualität, einem effizientem Umwelt- und Klimaschutz, einer langfristig stabilen Ertragslage und natürlich der Bezahlbarkeit für unsere Mieterinnen und Mieter zu vereinen. Wir investieren hier viel Leidenschaft in Strategien, Konzepte und Projekte,“ so Storz.

Neben dem wichtigen Thema Klimaschutz hat die Volkswohnung auch die sinnvolle Ausgestaltung der eigenen Grünflächen im Blick. Hierbei werden vielfältige Anforderungen – Aufenthaltsqualität, Regionalität, Biodiversität, leichte Pflege und natürlich auch nötige Anpassungen an den Klimawandel – berücksichtigt. „Wir leben in einer der heißesten Regionen Deutschlands, und müssen uns auf einen weiteren Anstieg der Temperaturen sowie zunehmende Extremwettereignisse einstellen. Dies hat Auswirkungen auf unsere Bautätigkeiten und die Wohnumfeldgestaltung unserer Bestände,“ ergänzt Strehle.

Das Thema Mobilität spielt bei einer klimaneutralen Gesellschaft eine ebenso wichtige Rolle. Wohnungsunternehmen haben hier durch die Quartiers- und Angebotsgestaltung großen Einfluss. Deshalb engagiert sich die Volkswohnung sowohl mit allgemeinen Angeboten als auch mit Quartiersprojekten ganz besonders.

Der Umweltbericht steht ab sofort zum Download auf der Website der Volkswohnung www.volkswohnung.de unter „Aktuelles“ zur Verfügung.

Autor:

Gudrun Ziegler aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Hochzeitslocation Bruchsal: Traumhaftes Ambiente im Castillo del Mar

Raum Bruchsal. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal findet sich im idyllischen Zeutern im Kraichgau. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den Gastgebern und deren Gästen wunderbare und unvergessliche...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Zusammen leben in Karlsruhe - das aktuelle Magazin der vhs Karlsruhe zeigt, was die Volkshochschule dazu beizutragen hat

Aktuelles Magazin der vhs Karsruhe
Zusammen leben

Karlsruhe. Aufgrund der Pandemie gibt es an der Volkshochschule Karlsruhe (vhs) momentan leider kein gedrucktes Programmheft. Doch es gibt guten Ersatz! Dreimal im Jahr wird ein kostenloses INFOMAGAZIN veröffentlicht. Die aktuelle dritte Ausgabe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Zusammenleben". Zu einem guten Zusammenleben - ob mit dem Partner, der Familie oder in der Gesellschaft - hat die Volkshochschule einiges beizutragen. Bildung und Wissen sind Grundvoraussetzungen für ein...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Black Beauty: Schwarz gehört zu den Trendfarben schlechthin und macht moderne Küchen zum Hingucker in luxuriöser Optik
3 Bilder

XXXLutz Karlsruhe und Mannheim
Hochwertige Küchen für das moderne Zuhause

XXXLutz Karlsruhe/Mannheim. Die Küche rückt immer mehr ins Zentrum des modernen Familienlebens. In einem angenehmen und gemütlichen Ambiente gemeinsam kochen, feiern und genießen – genau das machen hochwertige Premium-Küchen unkompliziert möglich. Die XXXLutz Einrichtungshäuser in Karlsruhe und Mannheim bieten ihren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an trendigen Küchenmodellen mit luxuriöser High-End-Ausstattung. Kochen, leben, genießen: Die Küche als WohnraumDer Trend einer gesunden...

LokalesAnzeige
2 Bilder

2 x zentral, 7 x in den Stadtteilen - Ihre Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek Karlsruhe und ihre Zweigstellen

Die Stadt­bi­blio­thek Karlsruhe gewährleistet als moderne öffentliche Großstadtbibliothek Zugang zu Bildung und Information für alle Menschen in Karlsruhe. Bürgerinnen und Bürger haben an insgesamt acht Standorten in Karlsruhe sowie über den mobilen Medienbus die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote der Stadtbibliothek zu entdecken und zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! In bester Citylage findet sich die Hauptstelle der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus. Hier stehen Ihnen auf...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen