Stipendien an der „Cité Internationale des Arts in Paris“
Karlsruher und Ettlinger Künstler in Paris

Eine Gegend, die geradezu Kunst atmet - und in der alle großen Künstler schon waren: Atelierhaus auf dem Pariser Montmarte.
  • Eine Gegend, die geradezu Kunst atmet - und in der alle großen Künstler schon waren: Atelierhaus auf dem Pariser Montmarte.
  • Foto: www.jowapress.de
  • hochgeladen von Jo Wagner

Region. Sieben Künstler aus Baden-Württemberg erhalten vom Land wieder ein jeweils sechsmonatiges Stipendium für einen Aufenthalt an der renommierten „Cité Internationale des Arts in Paris“. Über vier Ateliers verfügt das Land in Paris an der 1965 als Stiftung gegründeten „Cité“. Die am Montmartre und mitten im Zentrum gelegenen Studios bieten Raum zu künstlerischer Arbeit in einem anregenden Kunst-Umfeld. Ausstellungen, Konzerte und regelmäßige „Open Studios“ bieten dabei Gelegenheit zu Interaktion und Kooperation.

Aktiv am internationalen Kulturaustausch teilhaben
Ausgewählt wurden von einer Jury unter anderem Hannah Cooke, Konstantin Friedrich, Anas Kahal, Sanna Reitz und Natalia Schmidt (alle aus Karlsruhe) sowie Jinyoung Park (auch Gin Bahc genannt) aus Ettlingen. „Mit den Stipendien erhalten Kunstschaffende des Landes die Möglichkeit, sich in einem inspirierenden Umfeld weiterzuentwickeln, europaweit Kontakte zu knüpfen und aktiv am internationalen Kulturaustausch teilzuhaben“, so Kunststaatssekretärin Petra Olschowski: Die Stipendien für Bildende Kunst des Landes Baden-Württemberg zeichnen sich aus durch Offenheit für Künstler jeden Alters, Geschlechts und der verschiedenen Kunstgattungen.

Die eingereichten Bewerbungen würden ein repräsentatives Bild einer lebendigen Akademiesituation in Baden-Württemberg zeichnen. Die getroffene Auswahl würde alle relevanten Medien, Konzeptkunst, neue plastische Positionen, installative sowie politische und soziokulturelle Positionen mit partizipatorischen Ansätzen berücksichtige, so die Jury, in der unter anderem Anett Holzheid vom ZKM und Kuratorin Didem Yazici vom „Badischen Kunstverein“ sind. ps/jow

Infos: Mit dem Residenzstipendium ist die Möglichkeit einer Ausstellung im Rahmen von „Retour de Paris“ verknüpft, www.citedesartsparis.net

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen