OB-Wahl in Karlsruhe, Amtsinhaber holt über 52 % im ersten Wahlgang
Dr. Mentrup wiedergewählt

Der wiedergewählte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Bildmitte) trifft im Bürgersaal des Karlsruher Rathauses ein
5Bilder
  • Der wiedergewählte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Bildmitte) trifft im Bürgersaal des Karlsruher Rathauses ein
  • Foto: wobla.pics.ka
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Im Rathaus laufen ab 18 Uhr die ersten Ergebnisse an diesem Sonntag, Nikolaustag, ein. Nur wenige "Zuschauer" sind zugelassen, die Stühle stehen auf Abstand, Gespräche laufen auch so.
Beim allerersten Ergebnis (von 170) liegt Sven Weigt vorne mit 42,27%, Dr. Frank Mentrup, 35,05%, Petra Lorenz 12,37%, Dr. Paul Schmidt 4,64%, Marc Nehlig 3,09%, Vanessa Schulz 2,58%.

Dann folgen minütlich neue Ergebnisse (siehe Bild), nach 17 Wahlbezirken ist das vorläufige Ergebnis wie folgt: Mentrup 49,25%, Weigt 25,32%, Lorenz 8,55%, Schmidt 7,05%, Nehlig 6,50, Schulz 3,23% und 0,1 sonstige

18.43 Uhr, Beifall im Saal, als der amtierende OB erstmals über 50% kommt (32 von 170 Wahlbezirken)

19 Uhr, Mentrup 50,66%, Weigt 25,42%, Lorenz 8,44%, Nehlig 6,51%, Schmidt 6,02%, Schulz 2,86%, Sonstige 0,09%

19.35 Uhr, die Werte stabilisieren sich, die Diskussionen fangen an - besonders über die Ergebnisse in den einzelnen Stadtteilen. (genaue Infos unter www.karlsruhe.de)

Ergebnis stabilisiert sich
20 Uhr, die Stimmen trudeln weiter ein (164/170 Wahlbezirke) Mentrup 52,34%, Weigt 25,52%, Lorenz 8,71%, Nehlig 6,36%, Schmidt 4,20%, Schulz 2,76%, Sonstige 0,11%

Das Ergebnis stabilsiert sich, nur noch vier Wahlbezirke sind auszuzählen. "Das ist eine Riesenerleichterung", so Oberbürgermeister Mentrup mit Blick auf die Leinwand, auf der das Ergebis deutlich zu sehen ist, gegenüber dem "Wochenblatt", "da fällt von einem schon etwas ab. Aber es ist auch Ansporn und ein großer Vertrauensbeweise - in nicht gerade leichten Zeiten." Dieses Ergebnis sei zudem ein starker Rückenwind für die kommenden acht Jahre als Rathauchef, "es ist zugleich auch eine Aufgabe", so der OB, der allen Mit-Kandidaten für ihren "sehr fairen Wahlkampf" dankte.

Viele Ehrenamtliche sorgten dafür, dass die Wahl wieder glatt über die Bühne ging, ob in den Wahllokalen, als Helfer oder bei der Auszählung. So waren zum Beispiel für die Auszählung der Briefwahlstimmen heute alleine 540 Helfer am Start!

Ergebnis
Das vorläufige Endergebnis teilte Wahlleiter und Bürgermeister Albert Käuflein mit - in der Reihenfolge wie auf dem Wahlzettel:
Lorenz (8.301 Stimmen, 8.71%), Mentrup, (50.064, 52.55 %), Weigt (24.157, 25.36 %), Schmidt (3.914, 4.11 %), Schulz (2.660, 2.79 %), Nehlig (6.065, 6.37 %), Sonstige (108, 0.11 %). Beifall im Saal, auch bei den anderen Kandidaten und Wahlhelferteams. Der neue/alte Oberbürgermeister dankte allen Teams und Helfern für den Wahlkampf, der sei in diesen Corona-Zeiten eine besondere Herausforderung gewesen: "Wir hatten ungewöhnliche Wochen und neue Formate, aber mitunter wenig Resonanz an den Ständen."

Blick auf die Statistik
231.335 Wähler waren zur Wahl aufgerufen, 95.777 gingen zur Wahl, ein Anteil von 41,4%. Etwas überraschend sind dabei die 508 ungültigen Stimmen!  108 Stimmen gingen an "Sonstige", trugen also einen anderen Namen als die aufgedruckten.
Ein Blick (nur Beispiele) auf die Ergebnisse in den Stadtteilen (Kandidaten wie auf dem Wahlzettel)

  • Lorenz (Waldstadt 16,35%, Hagsfeld 10,41%, Rintheim 10,01% - schlechtester Stadtteil: Daxlanden 6,7%)
  • Mentrup (Südweststadt 61,17%, Südstadt 60,39%, Oststadt 59,22% - schlechtester Stadtteil: Grünwettersbach 40,66%)
  • Weigt (Grünwettersbach 39,72%, Stupferich 38,87%, Palmbach 36,68% - schlechtester Stadtteil: Südstadt 15,50%)
  • Schmidt (Oberreut 9,72%, Daxlanden 6,89%, Waldstadt 6,38% - schlechtester Stadtteil: Innenstadt-West 2,59%)
  • Schulz (Südstadt 5,14%, Innenstadt-Ost 4,75%, Oststadt 4,73% - schlechtester Stadtteil: Palmbach 1,21%)
  • Nehlig (Mühlburg 8,39%, 8,01%, Innenstadt-Ost, Innensatdt-West 7,76% - schlechtester Stadtteil: Wolfartsweier 4,18%)

Das Interesse der Bürger an kommunalpolitischen Themen war da, sie wurden zur Stimmabgabe bewegt: Ablesbar daran, dass es auch in diesen besonderen Zeiten keine niedrige Wahlbeteiligung gab.

Stimmen
„Ich bin sehr enttäuscht über das Ergebnis, hatte mir mehr ausgerechnet", so Weigt, der einen zweiten Wahlgang erhofft hatte.
"Ohne die Unterstützung einer großen Partei zu haben, da bin ich doch zufrieden mit dem Ergebnis", so Lorenz, die auch auf einen zweiten Wahlgang setzte.
Dass der OB das Rennen schon im ersten Wahlgang macht, war auch für Nehlig eine Überraschung.
"Ich hatte mir etwas mehr erhofft", so Schmidt, der auch auf einen zweiten Wahlgang hoffte.
Nicht unzufrieden zeigte sich Schulz und verwies darauf, das sie dreimal so viele Stimmen wie Unterstützungsunterschriften habe.

Infos: Aktuelle Sitzverteilung im Karlsruher Gemeinderat - 48 Sitze
Grüne 15, CDU 9, SPD 7, FDP 4, Die Linke 3, AfD 3, KAL 2, Freie Wähler 2, Die Partei 2, Für Karlsruhe 1

Alle Ergebnisse der Wahl, der Blick auf die Stadtteile und das Wahlverhalten, gibt's unter www.karlsruhe.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Haben die Küchenvielfalt im Angebot im Blick: Verkaufsleiter Attila Yelki (links) und Wilhelm Gamer, Abteilungsleiter Küchen.
5 Bilder

Wohnträume werden wahr
XXXLutz Mann Mobilia in Karlsruhe trendig und modern

Karlsruhe. Hier wird jeder fündig. Vor zwei Jahren neu gestaltet, bietet das Einrichtungshaus XXXLutz Mann Mobilia mit mehr als 34.000 Quadratmetern auf sechs Etagen alles, was das Herz begehrt. Die Produktauswahl ist beeindruckend deckt jeden Raum im häuslichen Umfeld und jeden Einrichtungsstil ab und macht das Einkaufen mit seinem ansprechenden Ambiente auch zum ästhetischen Genuss. Ausbildung im Fokus „Da ist es sehr wichtig, dass wir auch ausgezeichnet ausgebildete und geschulte...

LokalesAnzeige

Stadtbibliothek Karlsruhe
Enter ↲ Digitale Bildung für alle.

Die STADTBIBLIOTHEK KARLSRUHE bietet ein vielfältiges DIGITALES ANGEBOT. Zu finden im APPLE APP STORE und GOOGLE PLAY STORE. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein fremdsprachiges Angebot: E-Books und E-Audios in verschiedenen Sprachen mit dem Schwerpunkt Englisch (Libby App by OverDrive). Der Filmstreaming-Dienst FILMFRIEND beinhaltet deutsche und internationale...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.