Auf der Suche nach Wasser und geeigneten Spritzmitteln
Ein Tanz auf der Rasierklinge

Head-Greenkeeper Steffen Köhler musste mit seinem Team nach dem trockenen Sommer vergangenen Jahres auf einer Fläche von 18 Hektar den Boden auflockern
  • Head-Greenkeeper Steffen Köhler musste mit seinem Team nach dem trockenen Sommer vergangenen Jahres auf einer Fläche von 18 Hektar den Boden auflockern
  • Foto: Jens Vollmer
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Platzpflege. Der Klimawandel ist für die Greenkeeper in immer stärkerem Ausmaß spürbar, den Golfplatz als gut bespielbare Anlage zu erhalten ein immer größerer Kraftakt. Nicht nur die Trockenheit, sondern auch weitere Schwierigkeiten sind für einen optimalen Spielbetrieb zu meistern.

von Jens Vollmer

Nach dem Jahrhundertsommer 2018 waren in Mackenbach alle Wasservorräte aufgebraucht, verbranntes Gras und blanker Boden zeugten von einem schwierigen Jahr, die Schadstellen sind noch im Frühjahr sichtbar gewesen.
Doch das Greenkeeperteam um Steffen Köhler stellte sich der Aufgabe, lockerte Böden auf und sorgte dafür, dass nicht nur die teuren Grüns, sondern auch wieder die Fairways grün werden.
Mit dem letzten Tropfen Wasser ging man in den Winter. Dabei stehen 45.000 Kubikmeter Wasser zur Verfügung, sie genügen - unter Berücksichtigung der vorzeitigen Verdunstung - für 100 Tage ohne Regen. 400 Kubikmeter Wasser benötigt der Golfplatz am Tag, obwohl das Gras mittlerweile schon mit hoher Effizienz bewässert wird.
Genutzt werden darf nur aufgefangenes Oberflächenwasser, ein Brunnen wurde bisher nicht erlaubt. Deshalb muss möglichst viel Regenwasser mittels Drainagen in die Teiche laufen. Diese wiederum sind miteinander verbunden. Per App können die Greenkeeper die Beregnungsanlage punkt- und zeitgenau steuern (wir berichteten letztes Jahr).
Als vor zwei Jahren ein Teich umgebaut wurde und im Wassersystem fehlte, musste Wasser hinzugekauft werden. „Dann musst du es durchziehen bis zum Ende, sonst war alles umsonst und die Pflanzen vertrocknen doch noch“, verdeutlicht Clubsekretär Johannes Ruth die Problematik. Für das damals eingesetzte Geld hätte man ein weiteres Rückhaltebecken bauen können. Um für weitere Trockenjahre und den Klimawandel allgemein besser gerüstet zu sein, gehen die Überlegungen nun auch in die Richtung, weitere Becken mit entsprechenden Zuläufen zu kreieren, um mehr als 100 Tage ohne Regen durchalten zu können.
„Der Klimawandel ist seit zehn Jahren massiv in Gange und es geht immer schneller“, klagt Head-Greenkeeper Steffen Köhler, der tagtäglich die Veränderungen in der Natur registriert.
„Nicht nur die Trockenheit, sondern auch Gräserkrankheiten machen den Golfplätzen zu schaffen, da stehen ganze Anlagen auf dem Spiel“, warnt Köhler, auch wenn es so schlimm in Mackenbach noch nicht ist. „Es ist ein Tanz auf der Rasierklinge.“
Letztendlich muss trotz effizienterer Bewässerungstechnik bei der Beregnung der Fairways gehaushaltet werden, die Grüns gehen vor. Erst wenn im Laufe des Mai noch eine Regenphase eintritt, weiß man, ob man über den Sommer kommen wird.
Neben den optimierten Beregnungsanlagen und den Wasservorräten können die Greenkeeper die Anlage noch auf andere Art und Weise optimieren: Der Boden wurde mittels Spezialmaschine, einem Aerator, aufgelockert und mit vier bis fünf LKW-Ladungen neuer Erde und Dünger aufgefrischt.
Was schon im Herbst getan werden konnte, fruchtet nun, die Grüns erstrahlen in sattem Grün.
Erschwert wird die Arbeit jedoch durch neue EU-Bestimmungen. Spritzmittel und Dünger werden verboten, ohne dass es dafür Alternativen gibt. „Wir sind ja bereit, etwas zu verändern, aber es muss dann auch funktionieren“, verdeutlicht Köhler die Problematik.
Nicht unterschieden wird zwischen der Ausbringung von Dünge- und Spritzmitteln in der Landschaft oder auf einem Golfplatz. „Wir sind in der Lage effektive, hochkonzentrierte Mittel in feinem Nebel auszubringen, so dass gar nichts in den Boden kommt, das wird aber nicht berücksichtigt. Wir werden mit der Landwirtschaft über einen Kamm geschert“, beklagt sich der Headgreenkeeper.
„Die neuen Mittel sind weniger effektiv und müssen deswegen in größerer Menge ausgebracht werden, sie kosten aber wesentlich mehr, bis die gleiche Wirkung erzielt ist“, erklärt Köhler die Kostenexplosion.

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Mit der zielgerichteten und ganzheitlichen Unterstützung, Aktivierung und Förderung der Bedarfsgemeinschaft werden Lösungen für die ganze Familie erarbeitet

Jobcenter Kaiserslautern: Neuorganisation der Familienbetreuung
Ganzheitliche Unterstützung

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Wer vom Jobcenter Stadt Kaiserslautern finanziell unterstützt wird, wird auch regelmäßig beraten. Arbeitsvermittlerinnen und Fallmanager begleiten auf dem Weg zurück in die Beschäftigung. Bislang erfolgt die organisatorische Zuordnung der Kunden nach dem Anfangsbuchstaben des Familiennamens. In Patchwork-Familien war es möglich, dass Personen aus einer Familie von unterschiedlichen Beratern betreut wurden. Das wird sich durch die zukünftige Organisation ändern....

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen