Veranstaltung in der Pfalzbibliothek
Philosophie und Psychologie

Platon – Kopf aus der Glyptothek München  Foto: PS

Vortrag/Diskussion. Um „Philosophie und Psychologie – das Verhältnis zweier Schwestern“ geht es am Samstag, 9. Februar, von 10 bis 13 Uhr in der Reihe „Philosophie vor Ort“ der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, mit Prof. Dr. Karen Joisten.
Philosophie und Psychologie gehören angesichts der Frage nach dem Menschen und der Deutung seines Seins, Handelns und guten Lebens untrennbar zusammen. Doch befinden sich die Wissenschaften in einem Spannungsverhältnis zueinander. Joisten stellt nun die Frage, ob es an der Zeit ist, die Denkhaltungen beider Disziplinen (wieder) zu vereinen und was dafür spricht. Auch lohnt sich ein Blick in die vergangenen Jahrhunderte. Platons bekanntes „Höhlengleichnis“ dient dabei als Ausgangspunkt: Joisten untersucht und diskutiert es zusammen mit dem Publikum in lockerer Atmosphäre auf die philo-psychologischen Ecken und Kanten.
Auf Anfrage werden Textauszüge per Post oder elektronisch zugesandt:
Elke Fuchs-Falkenbury, Telefon: 0631 205-4614, e.fuchs-falkenbury@sowi.uni-kl.de.
Der Eintritt ist frei, Parkplätze sind im Hof (Einfahrt Schubertstraße). ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen