Elektro-Innung Kaiserslautern-Donnersberg
Matthias Leist neuer Obermeister der Elektro-Innung Kaiserslautern-Donnersberg

(v.l.n.r.: Gerhard Miedreich (stellvertretender Obermeister), Manfred Schneider (vorheriger Obermeister), Joachim Allmendinger (Geschäftsführer der Elektro-Innung Kaiserslautern-Donnersberg))
2Bilder

Während der laufenden Amtsperiode war aufgrund des gesundheitsbedingten Ausscheidens des bisherigen Obermeisters Manfred Schneider, Kaiserslautern und von Klaus Rittmann, Rockenhausen eine Ergänzungswahl notwendig geworden.

Einstimmig zum neuen Obermeister wurde Matthias Leist aus Enkenbach gewählt, der dieses Amt die letzten Monate bereits kommissarisch ausgeübt hatte. Als neuer stellvertretender Obermeister rückte aufgrund einstimmiger Wahl Herr Lothar Ernst aus Ramsen nach. Als neues Vorstandsmitglied konnte Herr Rüdiger Schwartz von der Firma Mietzschke & Schwartz in Kaiserslautern begrüßt werden.

Durch die Versammlung führte souverän der stellvertretende Obermeister Gerhard Miedreich, der einen ausführlichen Überblick über die Gesamtaktivitäten der Innung im Jahr 2018 mit regelmäßigen Fachveranstalten zur Weiterbildung für Betriebe und Mitarbeiter präsentierte.

Im Mittelpunkt hatte der Verbandstag im Mai gestanden, den die Elektro-Innung Kaiserslautern-Donnersberg für den Elektroverband FEHR, dem Zuammenschluss der Fachverbände Rheinland-Pfalz und Hessen, ausrichtete. Der Verbandstag stand unter dem Motto „Verbandstag der kurzen Wege“. So waren die Handwerkskammer, das Hotel SAKS und die Fruchthalle von den Gästen in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Höhepunkt war der Festabend mit über 230 Gästen anlässlich des 90-jähirgen Innungsjubiläums.

Herr Miedreich bedankte sich bei Vorstandskollegen und der Geschäftsstelle ausdrücklich für die tolle Zusammenarbeit bei den vielen vorbereitenden Sitzungen dieses Verbandstages. Besonders hervorgehoben wurde der bisherige Obermeister Manfred Schneider, der mit sehr viel Einsatz über Monate für das Gelingen der Veranstaltung gesorgt hatte, unter anderem mit der Erstellung der 82-seitigen Broschüre zur Mitfinanzierung des Verbandstages. Seine Verdienste wurden mit einem entsprechenden Präsent gewürdigt. Im Gegenzug überreichte Herr Schneider noch an den neuen Vorstand eine Versammlungsglocke, die der Innung anlässlich des Verbandstages von FEHR überreicht worden war. Innungswart Klaus Walter informierte über die Ausbildungs- und Nachwuchssituation, wobei er unter anderem über eine hohe Abbruchquote klagte und auch über das weiter nachlassende Interesse an der Berichtsheftführung der Auszubildenden. Im Übrigen Kündigte Herr Walter auch weitere Vorbereitungskurse für die Prüfung an.

Unter dem Thema „Was ist mein Unternehmen wert?“ informierte die betriebswirtschaftliche Beraterin der Handwerkskammer der Pfalz, Frau Caroline Roth, die Mitglieder über die verschiedenen Wertermittlungsmethoden für den Betrieb.

Abschließend wurde darüber informiert, dass der traditionelle Neujahrsempfang wieder stattfinden wird am Sonntag, dem 13.01.2019.

(v.l.n.r.: Gerhard Miedreich (stellvertretender Obermeister), Manfred Schneider (vorheriger Obermeister), Joachim Allmendinger (Geschäftsführer der Elektro-Innung Kaiserslautern-Donnersberg))
Matthias Leist (neuer Obermeister der Elektro-Innung Kaiserslautern-Donnersberg)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen