66. Europäischer Wettbewerb: „YOUrope – es geht um dich!“
Beigeordneter Färber: für Frieden, Freiheit, Demokratie in Europa engagieren

Die Preisträgerinnen und Preisträger des 66. Europäischen Wettbewerbs mit ihren betreuenden Lehrkräften sowie dem Europa-Union-Vorsitzenden Norbert Herhammer (links) und Schul- und Jugenddezernenten Joachim Färber (Mitte links)  Foto: Ps
  • Die Preisträgerinnen und Preisträger des 66. Europäischen Wettbewerbs mit ihren betreuenden Lehrkräften sowie dem Europa-Union-Vorsitzenden Norbert Herhammer (links) und Schul- und Jugenddezernenten Joachim Färber (Mitte links) Foto: Ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern. Für ihre ansprechenden Beiträge zum 66. Europäischen Wettbewerb „YOUrope – es geht um dich!“ wurden am 15. Mai bei einer Feierstunde im Theodor-Zink-Museum Kaiserslautern 41 kreative junge Menschen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene mit Urkunden, Gutscheinen und Sachpreisen ausgezeichnet. Mehrere hundert Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-, Hohenstaufen- und Burggymnasiums hatten am Wettbewerb, den die Europa-Union mit Unterstützung des Referats Schulen und dem Europa Direkt Informationszentrum ausgerufen hatte, teilgenommen.
Bei verschiedenen altersgerechten Aufgabenstellungen waren Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge und Schulformen dazu eingeladen, sich unter dem Motto „YOUrope – es geht um dich!“ Gedanken um die Zukunft Europas zu machen. Angesichts der aktuell vielerorts aufkommenden rechtspopulistischen, antieuropäischen Stimmung betonte Schul- und Jugenddezernent Joachim Färber, dass die europäische Idee dringend wieder hoffähig gemacht werden müsse. Denn den Herausforderungen der modernen globalisierten Welt könne kein europäisches Land allein begegnen. „Frieden, Freiheit und Demokratie sind keine Selbstverständlichkeiten. Wir alle müssen uns für eine gute Zukunft Europas engagieren“, forderte Färber, der auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für diesen Wettbewerb übernommen hatte. Bei der künstlerischen Ausgestaltung ihrer Arbeiten erörterten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler verschiedene europäische Fragestellungen und zeigten dabei, wofür sie sich einsetzen, was sie verändern möchten und wie wichtig Europa für sie ist. „Dabei haben Sie sich intensiv mit der politischen Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinandergesetzt, haben untersucht, welche Rolle Influencer, Fake News und Social Bots in der Meinungsbildung spielen“, bemerkte Färber und unterstrich in diesem Zusammenhang: „Die kritische Betrachtung der Digitalisierung ist wichtig und wir müssen uns zum mündigen digitalen Bürger entwickeln.“ Abschließend wies er darauf hin, bei der Europawahl eine demokratische Partei zu wählen und dadurch den rechten, antieuropäischen Populisten eine deutliche Absage zu erteilen.
Norbert Herhammer, Vorsitzender der Europa-Union Rheinland-Pfalz, Kreisgruppe Kaiserslautern, führte durch das Veranstaltungsprogramm und zeigte sich begeistert, welchen Ideenreichtum die Schülerinnen und Schüler jedes Jahr zum Europäischen Wettbewerb mit ihren eingereichten Arbeiten beweisen. Er ermunterte die anwesenden Preisträgerinnen und Preisträger, in Sachen Europa weiter am Ball zu bleiben und sich weiterhin für ein geeintes Europa einzusetzen.
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Cellistin Kati Punstein und Barbara Ruof-Punstein am Klavier. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen