Schweinehalter und Jäger für das Thema Afrikanische Schweinepest sensibilisieren
Vorbereitung für den Ernstfall

Symbolbild

Landkreis Germersheim. Nachdem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachweislich in Deutschland angekommen ist, möchte die Kreisverwaltung Germersheim vor allem Schweinhalter und Jäger besonders für das Thema sensibilisieren. „Wir wissen, dass das Thema bei den Schweinhaltern und Jägern bekannt ist und Brandenburg weit weg scheint. Sicherheitshalber wollen wir nochmals auf einige wichtige Punkte aufmerksam machen“, erklärt Dr. Carin Groß, Veterinärin in der Kreisverwaltung Germersheim.
Im Landkreis Germersheim gibt es aktuell rund 40 Schweinehalter, die zusammen rund 2.660 Schweine halten.

In einem Schreiben an die Schweinhalter weißt Dr. Groß besonders auf die Schweinehaltungshygieneverordnung hin. Dazu gehören die oft angesprochenen Biosicherheitsmaßnahmen: zum Beispiel Desinfektionsmaßnahmen an den Ein- und Ausgängen der Ställe und gut sichtbar angebrachte Schilder mit dem Hinweis „Schweinebestand - für Unbefugte Betreten verboten“. Auch müssen Futter, Einstreu und sonstige Gegenstände, mit denen Schweine in Berührung kommen können, für Wildschweine unzugänglich aufbewahrt werden. Des Weiteren sollen Hunde, die auf dem Betriebsgelände leben, dieses nur unter Aufsicht verlassen.
„Wir wollen nicht den Zeigefinger erheben oder Panik schüren“, sagt Carin Groß, „wir wollen aber darauf aufmerksam machen, wie leicht ein Krankheitserreger wie das Schweinepestvirus in einen Tierbestand eingetragen werden kann.“
Dem Schreiben wurde zudem die Broschüre des Landes „Biosicherheit in allen Schweinehaltungen - Kostenlose Beratung für Tierhalter in Rheinland-Pfalz.“ Darin wird unter anderem auf die Beratungsmöglichkeit durch das Land hingewiesen. Auch das Veterinäramt der Kreisverwaltung steht für Fragen zum Thema Afrikanische Schweinepest jederzeit gerne zur Verfügung, E-Mail: veterinaeramt@kreis-germersheim.de

Mit den Jägern ist das Veterinäramt ebenfalls in Sachen ASP in Kontakt. „Die Jäger kennen das Geschäft. Wir haben dennoch auf Thema ASP-Früherkennung hingewiesen und an die Probeneinsendungen von Fallwild, Unfallwild, krank erlegten Wildschweinen sowie Wildschweinen mit Organveränderungen erinnert“, so die Veterinärin.Die Broschüre „Biosicherheit in allen Schweinehaltungen - Kostenlose Beratung für Tierhalter in Rheinland-Pfalz“ ist auf der Homepage der Kreisverwaltung www.kreis-germersheim.de abrufbar. Hier finden Interessierte unter „Afrikanische Schweinpest“ zudem weiterführende Informationen und Links.
Auch auf der Seite des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gibt es auf http://mueef.rlp.de weitgehende Informationen für Bürger, Jäger und Tierhalter.

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

54 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Für Spargelfans beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres.
3 Bilder

Neuer Flyer "Pfälzer Spargelgenuss"
Ein Wegweiser zum "weißen Gold"

Rhein-Pfalz-Kreis/Landkreis Germersheim. In ihrem aktuellen Flyer "Pfälzer Spargelgenuss" informieren die Tourismusvereine der Landkreise Rhein-Pfalz-Kreis und Germersheim über die Angebote rund um das „weiße Gold“. Auf einer Übersichtskarte sind insgesamt 24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen dargestellt, die das köstliche Gemüse während der Saison täglich frisch ab Hof anbieten. Auch wer den passenden Wein oder Schinken zu seinem Spargelgericht sucht, wird bei den aufgeführten Weingütern,...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen