Gestaltungssatzung für Germersheimer Innenstadt und Teile Sondernheims
Input der Arbeitsgruppe "Baukultur" soll historisch Gewachsenes bewahren

Eine Gestaltungssatzung soll den gewachsenen Charakter der Germersheimer Innenstadt bewahren
  • Eine Gestaltungssatzung soll den gewachsenen Charakter der Germersheimer Innenstadt bewahren
  • Foto: Archiv/jlz
  • hochgeladen von Wochenblatt Archiv

Germersheim. Die überarbeiteten Gestaltungssatzungen für den Germersheimer Innenstadtbereich und den Altortbereich des Stadtteiles Sondernheim wurden am 7. Oktober in einer gemeinsamen Sitzung des Bau- und Stadtentwicklungsausschusses und des Ortsbeirates Sondernheim in der Germersheimer Stadthalle diskutiert. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Sitzungsergebnisse in die Entwürfe einzuarbeiten.

„Ich bin sehr froh darüber, dass der Weg für die zwei neuen Gestaltungssatzungen jetzt geebnet ist und danke allen Fraktionen, Parteien, den Mitgliedern der AG Baukultur sowie den beteiligten städtischen Gremien für die geleistete umfangreiche Arbeit und die wirklich hervorragende Kooperation“, äußert sich Germersheims Stadtoberhaupt Marcus Schaile zufrieden über die Entwicklungsfortschritte. Dass es in Zukunft zwei Satzungen geben wird, ist leicht nachvollziehbar: „Wir haben ganz bewusst eine Zweiteilung vorgenommen, um sicherzustellen, dass sich Sondernheim auch weiterhin seinen historisch gewachsenen Dorfcharakter bewahren kann. Natürlich bestehen zwischen der Germersheimer Innenstadt und dem Sondernheimer Altortbereich baukulturelle Unterschiede. Da kann man nicht verallgemeinern. Durch die Trennung in zwei gesonderte Satzungen sollen die ortsbildtypischen Eigenheiten beider Bereiche entsprechend gewürdigt werden“, so der Stadtchef weiter.

Im Rahmen des Innenstadtentwicklungsprozesses „Aktive Stadt“ wurden im vergangenen Jahr in der Arbeitsgruppe Baukultur interessierte Bürger, Gewerbetreibende sowie Immobilienbesitzer an dem Fortschreibungsprozess beteiligt. Die Ergebnisse aus den insgesamt vier Arbeitsgruppensitzungen wurden unter fachkundiger Beratung durch das Landauer Büro „stadtimpuls“ zu Vorschlägen ausgearbeitet, die als neue Festsetzungen in die Gestaltungssatzungen einfließen sollen. Nach dem Beschluss der beiden Gestaltungssatzungen durch den Stadtrat plant die Stadtverwaltung eine Gestaltungsfibel zu erarbeiten, welche als Bau-Leitfaden für die Öffentlichkeit und positives Kommunikationswerkzeug der Germersheimer Baukultur dienen soll. ps

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen