Strafanzeige gegen zwei Fans
FCK-Spiel verlief aus Sicht der Polizei ruhig

Insgesamt verlief der Einsatz beim Heimspiel des FCK aus polizeilicher Sicht ruhig
  • Insgesamt verlief der Einsatz beim Heimspiel des FCK aus polizeilicher Sicht ruhig
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Frank Schäfer

Kaiserslautern. Am fünften Spieltag in der Dritten Liga empfing der 1. FCK am Sonntagnachmittag die Gäste aus Braunschweig. Im Stadion sahen sich rund 20.500 Zuschauer die Partie zwischen den Roten Teufeln und den Löwen aus Braunschweig an. Das Spiel endete mit 0:3 für die Niedersachsen.
Für einen Zuschauer endete das Spiel bereits frühzeitig. Er war stark betrunken, pöbelte schon beim Einlass Fans und Ordner an und sollte deswegen das Stadion verlassen. Als er im Nachgang erneut versuchte, sich an einer anderen Einlassstelle Zugang zum Stadion zu verschaffen, wurde er im Eingangsbereich abgefangen und durch die Polizei aus dem Stadion gebracht. Aufgrund seines Verhaltens erhält er eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Des Weiteren wurden zwei Polizeibeamte durch einen Braunschweiger Fan während der Abreise beleidigt. Auch in diesem Fall wurde eine Strafanzeige erfasst. Ansonsten verlief der Einsatz aus polizeilicher Sicht ruhig. (Polizeipräsidium Westpfalz)

Autor:

Frank Schäfer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.