Weltkrieg

Beiträge zum Thema Weltkrieg

Blaulicht
Bombenfund in Ludwigshafen

Bombe in Ludwigshafen-Friesenheim
Alarm beim Kampfmittelräumdienst

Ludwigshafen-Friesenheim. Ein Ludwigshafener aus dem Stadtteil Friesenheim machte am Wochenende eine explosive Entdeckung. Der Mann war gerade mit Gartenarbeiten beschäftigt, als er beim Buddeln auf ein Vermächtnis aus dem Zweiten Weltkrieg stieß. Der Freizeitgärtner verständigte sofort die Polizei über seinen wahrscheinlich gefährlichen Fund. Diese wiederum alarmierte den Kampfmittelräumdienst. Bombe in Friesenheim entdecktDie Vermutung des Friesenheimers bestätigte sich, bei dem Gartenfund...

Ausgehen & Genießen
Video

Erinnerung
Family Business

Dieses Gedicht schrieb ich 2003 für meine Familie. Mein Opa kam 1939 nach Frankfurt am Main aus Siebenbürgen. Er war damals 25 als er seine Familie verließ. Sein Frau Lore war Ungarin. Sie war 1920 geboren. Mein Opa war Wäscher und Färbermeister. Sein Vater hatte eine Fabrik in der 300 Menschen arbeiteten. Er traute sich wegzugehen. Aber eigentlich wollte er nach Kanada. Man wusste damals nicht, was in Deutschland los war. In Frankfurt kam mein Vater und mein Onkel zur Welt. Dann ging mein Opa...

Lokales

„Nie wieder Krieg“
Großzügige Unterstützung der BBBank Karlsruhe für die Ausstellung des Volksbunds

Karlsruhe, 15.07.20 Benjamin Burger von der BBBank Karlsruhe überreichte dem Vorstand des Bezirksverbands Nordbaden im Volksbund Axel E. Fischer einen großzügigen Scheck in Höhe von 1500 €. Diese Zuwendung stellt eine wesentliche finanzielle Basis für die Realisierung der Wanderausstellung „Nie wieder Krieg“ von Bali Tollak dar. Tollak hat sich mit Künstlern aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien beschäftigt, die den ersten Weltkrieg selbst erlebt haben. Diese Eindrücke hat sie analog...

Lokales

Die barocke Huttenstraße - Zerstörung und Wiederaufbau

Am Donnerstag, den 9. Januar 2020, beginnend um 19.30 Uhr, wird Florian Jung im Pfarrsaal St. Paul in der Durlacher Straße 105 auf Einladung des Vereins zur Erhaltung historischer Bauwerke in Bruchsal e.V., BRUCHSALIA, einen Vortrag halten mit dem Thema "Die barocke Huttenstraße - Zerstörung und Wiederaufbau". Florian Jung, examinierter Historiker, Lehrer am Justus-Knecht-Gymnasium und Mitglied der Kommission für Stadtgeschichte, ist ein Enkel des einst bekannten Bruchsaler...

Lokales
3 Bilder

„Wofür möchtest Du leben?“ Heldenruhm – damals und heute
Fotoworkshop auf der Kriegsgräberstätte Niederbronn in den Pfingstferien

Kriegsbegeistert sind im letzten Jahrhundert Millionen von jungen Männern in zwei Weltkriege gezogen. Ihre Begeisterung war auch gegründet in dem Gedanken: einmal ein Held sein! Entweder als siegreicher Held aus dem Krieg zurückzukehren – oder als Held für das Vaterland zu sterben. Jugendliche bis 26 Jahre können sich vom 11.6.2019 bis 14.6.2019 in der Jugendbegegnungsstätte des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Niederbronn – les – Bains mit dem Leben eines Menschen...

Ausgehen & Genießen

Ein alter Schuh ?! - Wider das Vergessen
Soirée zu 100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs wird wiederholt

„Ein alter Schuh?!“ – Wider das Vergessen! Zwei Familien – zwei Länder – ein Krieg – eine Geschichte Theater Die Koralle gedenkt in einer Soirée dem Ende des ersten Weltkriegs Am Vortag des Kriegsausbruches des ersten Weltkriegs beginnt die Geschichte von Oskar aus Dresden und Émile aus der flandrischen Stadt Ypern an der belgisch - französischen Grenze. Beide werden im Lauf des Krieges in Flandern an der Front stationiert. Von dort schreiben sie Briefe in ihre Heimat an ihre Frauen. Beide...

Lokales

100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges
Ausstellung

Böhl-Iggelheim. Am Sonntag, 18. November, 14 Uhr findet im Museum „Alte Schule“ die Eröffnung der Ausstellung „100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges 1914-1918“ statt. Weitere Öffnungstage: Jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr; am 25. November, 9. Dezember, 16. Dezember. Besichtigungen sind auch auf Anfrage außerhalb der obigen Zeiten möglich. Infos unter 06324 76353 oder 06324 64936. Das Museum „Alte Schule“ befindet sich in Iggelheim in der Haßlocher Straße 2, Ecke Sandgasse....

Lokales
Im Südschulhaus wurde während des 1. Weltkriegs ein Lazarett eingerichtet.

Ausstellung im Heimatmuseum Haßloch bis 18. November
Haßloch im 2. Weltkrieg

Haßloch. Der Leiter des Heimatmuseums Alfons Ruf und aktive Mitglieder des Freundeskreises Heimatmuseum entwickeln stets Ideen, die sie dann auch umsetzen, um das Heimatmuseum für die Bevölkerung interessant zu machen. Viel Fleiß, zahlreiche Arbeitsstunden wenden die Aktiven auf, um den Besuch anzukurbeln, freuen sich, wenn insbesondere die Haßlocher Interesse zeigen und mit einem Besuch belohnen. Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte der Museumsleiter Alfons Ruf die Besucher zur Eröffnung im...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.