Alles zum Thema Denkmal

Beiträge zum Thema Denkmal

Lokales
2 Bilder

Kirchensteine ab 1504 begutachtet und konserviert
Roland Liebl kümmert sich um Erhalt von Inschriften und Symbolen

Waghäusel-Kirrlach. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die wichtigen Steine in der Kirchenaußenmauer bis zur Unkenntlichkeit verwittert sein würden, bis die eindringende Nässe soweit Schaden anrichten sollte, dass Teile weiter abplatzen. Für den Kirrlacher Heimatvereinsvorsitzenden musste „ganz dringend etwas geschehen“. Er kam und sah, fackelte nicht lange und handelte. „Jede Woche könnte eine Verschlimmerung eintreten“, sagte sich der Diplom-Mathematiker. Zupass kam ihm, dass er gerade...

Lokales

90 Jahre Zeller Ehrenmal

In diesem Jahr besteht das Wahrzeichen des Zellertales 90 Jahre. Der geschichtsinteressierte Hobbyheimatforscher, Herr Dr. Sebastian Osterroth aus Zell, nahm dies zum Anlass, einen Vortrag über die Entstehung, Planung, damalige Überlegungen und den Schwierigkeiten einer Einigung der Zellertalgemeinden, zu erstellen. Dies betrifft den Zeitraum von 1926 bis zur Errichtung in 1928. Nachdem dieser Vortrag vor Monaten in Zell stark besucht und im rheinhessischen Bereich leider nicht bekannt war,...

Lokales

Tag des offenen Denkmals: Rekordbesuch in Karlsruhe
Die Angebote kamen in Karlsruhe bestens an

Karlsruhe. Strahlende Gesichter bei den Akteuren am Tag des offenen Denkmals. Am 9. September kamen so viele Menschen in Karlsruhe wie nie zuvor zu den Angeboten der Partner. Rund 12.000 Interessierte waren am Sonntag in Karlsruhe auf den Beinen und besuchten die verschiedenen geöffneten Denkmale. "Wir hatten so viele Besucher, wir mussten sie in Zeitgruppen einteilen, sonst wären wir überrannt worden", berichtete Patrick Müller von der Ölmühle in Daxlanden. Führungen kamen bestens an...

Lokales
Karlsruher Pyramide
2 Bilder

Rund 11,5 Millionen Euro für die Sanierung von 220 Kulturdenkmalen im Ländle
Vierordtbad, Hubwegbrücke in Durlach, Karlsruher Pyramide & Co.

Region. Geschichte bewahren: Im Rahmen des Denkmalförderprogramms werden vom Land Baden-Württemberg 220 Kulturdenkmale mit rund 11,5 Millionen Euro gefördert. Ob Außeninstandsetzung und energetische Sanierung der Emmaus-Kirche mit Gemeindezentrum in Karlsruhe (81.930 Euro), Instandsetzung von Dach und Fassade des Karlsruher Vierordtbads (122.340 Euro), Instandsetzung und statische Ertüchtigung der Hubwegbrücke in Durlach (44.890 Euro), Außen- und Inneninstandsetzung der Karlsruher Pyramide...

Ausgehen & Genießen
Blick auf den Rheinhafen in Karlsruhe
2 Bilder

„Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 9. September
Denkmäler der Region stehen im Fokus

Region. Es gibt kaum Bauwerke, die mehr verbinden, als Brücken. Auch in Karlsruhe gibt’s besondere zu entdecken: die Hirschbrücke zum Beispiel in der Südweststadt. „Entdecken, was uns verbindet“ heißt es am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 9. September, zu dem über 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen. Das Motto zeigt auf, wie Denkmale Brücken schlagen zwischen Baustilen, Regionen, Kulturen und Menschen. Denn kein Denkmal steht allein –...

Ausgehen & Genießen

"Entdecken, was uns verbindet"
Tag des offenen Denkmals

Das Tag des offenen Denkmals-Motto „Entdecken, was uns verbindet“ bezieht sich explizit auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. In ganz Deutschland beteiligen sich während des gesamten Jahres die unterschiedlichsten Kultureinrichtungen, Museen, Schulen, Hochschulen, Bürgerinitiativen und sonstige kulturell engagierte am Kulturerbejahr, das unter dem Motto „Sharing Heritage“ steht. Das Jahr ist EU-weit ausgerufen. In Deutschland koordiniert es das Nationalkomitee für Denkmalschutz. Der Tag...

Lokales
Die frühere Knielinger Militärkirche für Kultur erhalten, das wünschen sich etliche Akteure der Stadtgesellschaft.

Online-Petition / Ideenwettbewerb ohne Ergebnis
Einsatz für den Erhalt der US-Garnisonskirche in Karlsruhe

Karlsruhe. Eingezwängt zwischen „Brauhaus 2.0“ und dem fortschreitenden Wohnungsbau, steht sie da, die frühere Garnisonskirche der US-Streitkräfte in Knielingen. Die KULT-Fraktion hat es sich auf die Agenda gesetzt, die marode, unter Denkmalschutz stehende Kirche zu erhalten und für kulturelle Zwecke nutzbar zu machen. Jüngst stellte sie dazu einen Antrag, über den bei der kommenden Sitzung des Gemeinderats entschieden wird. Auch Rolf Ableiter, Film- und Musikproduzent, setzt sich für den...

Lokales
Die Neupotzer St. Bartholomäuskirche ist ein Baudenkmal von überregionaler Bedeutung.

St. Bartholomäus Kirche in Neupotz erhält eine Spende von 40.000 Euro
Baudenkmal von überregionaler Bedeutung

Neupotz. Über eine Spende von 40.000 Euro darf sich die Kirchengemeinde Neupotz freuen. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt dank der Lotterie Glücksspirale den Betrag für die statische Sicherung und die Mauerwerkssanierung an der St. Bartholomäuskirche zur Verfügung. Den symbolischen Fördervertrag überbrachte Roswitha Chéret, Ortskuratorin Zweibrücken der DSD gemeinsam mit Hartmut Emrich, Mitglied im Aufsichtsrat von Lotto Rheinland-Pfalz, an Pfarrer Roland Hund. Die Neupotzer St....

Lokales
Günther Malisius (li.) und Ullrich Müller vom Historischen Verein Durlach möchten sich mit dem geplanten Abriss des Hauses von 1800 (im Hintergrund) an der Stadtmauer nicht abfinden.

Historisches Durlacher Gebäude soll weichen / Online-Petition für Erhalt gestartet
Durlacher Torwächterhaus vor Abriss retten

Durlach. Günther Malisius und Ullrich Müller vom „Freundeskreis Pfinzgaumuseum – Historischer Verein Durlach“ sind empört. Der Grund: Es existiert eine Abrissgenehmigung für das frühere Torwächterhaus an der Ochsentor-/Ecke Pfinzstraße. Das historische Gebäude wurde um 1800 anstelle des früheren Zollhauses am Ochsentor gebaut. Dieses soll nun, so die Planungen, einem doppelt so großen Neubau weichen. „Das kann nicht sein. Gerade bei solch sensiblen Dingen, wo es um die Historie und das...

Lokales
Bürgermeister Thomas Ackermann (li.) bedankte sich bei Lukas Notheisen, der von Reinhardt Notheisen (re.) vom Gemeindebauhof unterstützt worden war

Historisches Denkmal an der Hauptstraße in Hambrücken restauriert
Wegekreuz in neuem Glanz

Hambrücken. Grundlegend restauriert wurde das Wegekreuz an der Ecke Hauptstraße/Hardtweg. Dieses wurde von Lukas Notheisen in ehrenamtlicher Arbeit wieder hergerichtet.  Seitens des Gemeindebauhofes hatte man im Frühjahr den Maulbronner Buntsandstein mittels Hochdruckreiniger von den anhafteten Verunreinigungen befreit. Des Rest besorgten dann die Drahtbürste sowie die maschinelle Reinigung mittels Winkelschleifer. Sodann machte sich der gelernte Steinmetz Lukas Notheisen ans Werk. Er...