Saskia Fackel

Beiträge zum Thema Saskia Fackel

Sport
Symbolisches Foto für das Match in Oldenburg und die bisherige Saison der RED LADIES aus Ketsch: Trotz persönlich guter Leistung und ansteigender Trefferquote, verloren Saskia Fackel & die KurpfalzBärinnen das Match in Oldenburg, nachdem sie unter anderem 5 Siebenmeter nicht in Julia Renners Gehäuse unterbringen konnten...
Das ist etwas viel in einer Auswärtspartie, zu viel in Oldenburg, zumal Julia Renner in summa 20 Paraden zeigte, den RED LADIES aus Ketsch den Zahn, besser die Zähne zog...
Text: Wolfgang Merkel
FotoArchiv Merkel+Merkel

Kurpfalzbären/Ketsch/News
Unnötige Niederlage der Kurpfalzbären in Oldenburg (23:28)

Zur Pause schien eine Sensation, ein Coup possibel, aber dann war die Abschlusschwäche einfach zu groß und es ereilte die Ketscherinnen die nächste Niederlage und nach der WM dräuen die Thüringerinnen vom HC und eine saftige Niederlage, die dann auch noch das Torverhältnis endgültig versauen werden. mainz 05 hat dann gute Chancen auf den Relegationsplatz vorzurutschen und dann stehen die beiden Teams da, wo sie am Schluss dieser BundesligaSaison höchstwahrscheinlich stehen werden, wobei Mainz,...

Sport
Trainer Thomas Zeitz vor dem Spiel der Spiele, Lokalderby, Abstiegskeller-Duell und und und...

FotoArchiv Merkel+Merkel
16 Bilder

Meenzer Dynamites /Damenhandball-Bundesliga vs. Ketscher KurpfalzBärinnen
Mainz 05 besiegt die Ketscher RED LADIES in einem offenen Schlagabtausch mit 40:33 !! Torfestival vor ca. 900 Zuschauern in der Neurotthalle in Ketsch-Trainer Zeitz von den Meenzer Ladies erleichtert

In einem offenen Schlagabtausch siegten die Meenzer Dynamites klar mit 40:23 in Ketsch, nachdem die Kurpfalzbären noch bis zur Halbzeit mithalten konnten und zur Pause nur mit 2 Treffern hinten lagen. 14:16 lautete das Ergebnis für die Ketscher Ladies zur Pause. Alles war noch möglich, nachdem Mainz von Anfang an die Initiative ergriffen und stets vorgelegt hatte. Lange Zeit konnten die RED LADIES aus Ketsch immer wieder prompt antworten, aber dann begannen die Handballspielerinnen um Elisa...

Sport
Saskia Fackel auf halbrechts in der Defense, normalerweise lieber auf Torejagd, wobei es in der Ersten Liga noch nicht so flutscht, vs. the Vipers 2 Törchen, davon ein 7meter. Aber es wird allmählich, außerdem hat Carmen Moser, die einzige zur Zeit im BärenTeam, die schon Bundesliga spielte, das Wurfhändchen bestens geölt und haut die Dinger reihenweise rein...

Text/FotoArchiv Wolfgang Merkel
3 Bilder

Damenhandball/Bundesliga/Ketsch/Saskia Fackel (Porträt)
Torjägerin Saskia Fackel fiebert dem Abstiegs-Keller-Duell gegen die Meenzer Dynamites entgegen

Seit 2012 ist sie bei den Bären, die SASKIA FACKEL, einige Jährchen und es sollen noch ein paar dazukommen, fühlt sie sich doch bei den RED LADIES mehr als wohl. Beruflich Industriekauffrau und im Nebenewerbsjob Bundesliga-Damenhandballerin - trotzdem geht Saskia Fackel, trotz voller beruflicher Belastung bei einem hiesigen Chemie-Industrie-Unternehmen, im Training immer volle Kanne in die Vollen. Das fällt der Sonnenanbeterin, Kreta wäre jetzt zu empfehlen oder die Emirates, nicht schwer, denn...

Sport
Simone Petersen von den TusSies aus Metzingen verwandelt einen Siebenmeter im Match gegen die KurpfalzBärinnen am zweiten Spieltag, einer von Sechsen...24.35 stand es am Ende gegen die Ketscherinnen.
Im Background Rebecca Engelhardt (Ketsch), links hinten, daneben Marlene Zapf (TuS Metzingen) mit der Nummer 2und ganz rechts Samira Brand von den KurpfalzBärinnen
5 Bilder

Handballdamen-Bundesliga, Nachbetrachtungen und Analysen vor der Länderspielpause
Kurpfalzbärinnen verlieren erneut, Borussia Dortmund sorgt beim Thüringer HC für die erste Sensation, der Deutsche Meister Bietigheim marschiert...

Die KurpfalzBärinnen schlagen sich zwar wacker in Göppingen bei Frisch Auf, liegen aber jetzt mit 0:6 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, also dem Relegationsplatz ( nach der Runde Matches gegen den Zweiten der Zweiten Bundesliga). Dahinter mit noch schlechterem Torverhältnis Mitaufsteiger Mainz 05, der mit deutlich schlechterer Tordifferenz (20:40-Klatsche im ersten Heimspiel gegen den Thüringer HC !) am Tabellenende, dem definitiven Abstiegsplatz thront. Hexer Thiel und auch der...

Sport
Die TusSies unmittelbar nach dem Match, vor den Metzinger Drummer Boyz ( siehe linker Background)...
Erste Reihe mit der Nummer 23 Cara Hartstock (Kreisläuferin), mit der 55 Tamara Haggerty, daneben Madita Kohorst (Tor), Dorina Korsos, die junge Polin Katarzyna Janiszewska (Nummer 3) und Nicole Roth (Tor)
In der zweiten Reihe ganz links Nationalspielerin Marlene Zapf, daneben mit der Nummer 9 Patricia Kovacz, die wieder einsatzfähige Maren Weigel (22), und mit der Nummer 8 die überragende Simone Petersen, daneben die blutjunge Rebecca Rott...
Foto-Archiv/ Copyright: Wolfgang Merkel

Kurpfalzbärinnen versus TusSies aus Metzingen
TusSies aus Metzingen sorgen in der Neurotthalle gegen die Kurpfalzbären schon nach zehn Minuten für klare Verhältnisse (7:2) und bringen schließlich einen klaren 35:24-Sieg nach Hause...

In der nicht ausverkauften Neurotthalle, circa 700 Zuschauer, sorgten die TusSies aus Metzingen schon nach zehn Minuten für klare Verhältnisse (7:2-Führung) und fahren den Sieg (35:24) souverän ein, nehmen 2 Points im Reisebus mit nach Hause. Die KurpfalzBärinnen, die bis zum Schlusse kämpfen und sich nicht aufgeben, haben weiter dazugelernt. Das Abenteuer Bundesliga geht nächste Woche im Auswärtsspiel gegen Frisch Auf Göppingen weiter...und dann kommen die Vipers nach Ketsch ... Schon...

Sport
Saskia Fackel in der zweiten Hälfte des Matches gen DJK/MJC Trier auf Torejagd. Viermal konnte sie einnetzen. Auch gegen den TV Beyeröhde-Wuppertal, derzeit mit 38:10 Points auf Platz vier, werden am Sonntag ihre Treffer und Siebenmeter-Tore gebraucht.

Damenhandball/Ketsch/Kurfpfalzbären/Torjägerinnen
Platz 8 für Saskia Fackel in der aktuellen Torjägerinnenliste

Saskia Fackel von den KurpfalzBärinnen  nimmt im Moment in der Torjägerinnenliste der Zweiten Damen-Handball-Bundesliga Platz 8 ein. Gegen DJK/MJC Trier kamen beim 31:22 vier Treffer dazu, zwei davon Siebenmeter. Totaliter sind es jetzt vor dem wichtigen Spiel gen Beyeröhde-Wuppertal am Sonntag 136 Goals, 42 davon Siebenmeter. Alicia Soffel vom FSV Mainz 05 liegt mit 140 Treffern (18 x Siebenmeter) auf Platz sieben  in Reichweite, hat allerdings gegen Herrenberg im Heimspiel am Sonntag 11...

Sport
Lena Feiniler in der zweiten Hälfte in Blickrichtung Trierer Miezen, die sie permanent beackerten. Trotzdem drei erfolgreiche Abschlüsse.
4 Bilder

Damenhandball/Porträt/Ketsch/Kurpfalzbärinnen
Kreisläuferin Lena Feiniler von den Kurpfalzbären

Lena Feiniler-KurpfalzBärin, ein Kurzporträt der Handballerin und Mathematikerin Lena Feiniler, die in Handballkreisen und naturalmente auch bei den Bärinnen "Stift" genannt wird, kam als 14jährige zu den Ketscher HandballGrounds und durfte schon in den Jugendmannschaften große Erfolge feiern. Lena Feiniler studiert Mathematik und Geographie im palatinischen Landau. Lena Feiniler hat sich auch in der zweiten Liga einen Stammplatz gesichert, sie wirbelt, ackert, macht und tut am Kreis, wirft...

Sport
3 Bilder

Damenhandball Porträts TSG Ketsch/Kurpfalzbärinnen
Torjägerin und Teamplayerin: SASKIA FACKEL

Saskia Fackel - Shooterin & Sonnenanbeterin & HandballLexikon der Kurpfalzbären Saskia Fackel, gelegentlich auch "die Fackel" genannt, ist seit 2012 im Verein, also schon eine relativ lange Wegstrecke mit den KurpfalzBärinnen gegangen. Sie ist Jahrgang 1993, gehört also zu den elder Sportswomen im TEAM und ist wichtig, eminent wichtig, wenn es mal nicht so rund läuft, wie bpw. in der ersten Hälfte gegen Gedern/Nidda, wo sie relativ spät von Katrin Schneider in der ersten Halbzeit...

Sport
Die Nummer 19 des TSV Ketsch, Sophia Sommerrock, wird in Richtung Philadelphia/USA verabschiedet. Plan:Abschluss ihres Bachelor Studiums des Wirtschafts- und Ingenieurwesens im NW der Vereinigten Staaten.. Sie spielte seit 2016 bei den Kurpfalzbärinnen, sie soll und will wiederkommen.
8 Bilder

Handball TSG KETSCH/2.Bundesliga Damen
KETSCH as KETSCH can

Die Kurpfalzbärinnen schlagen die HSG Gedern/Nidda klar mit 34:25 und stabilisieren Platz 2 in der zweiten Bundesliga Damenhandball Sonntagnachmittag, 16 Uhr , die Ketscher Kurpfalzbärinnen treten auf ihrer POWER&SPEED Tour 2018/19 gegen die HSG Gedern/Nidda an, einen Abstiegskandidaten, der ums Überleben in der erstaunlich starken zweiten Bundesliga Damenhandball kämpft. Nachdem man , die Fahrtzeit zu den Heimspielen der Ketscher Damen hat sich durch die Brückensperrung bei Spyra...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.