Alles zum Thema Patientenverfügung

Beiträge zum Thema Patientenverfügung

Ratgeber

„Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“
Gesundheitsgespräche

Bad Bergzabern. Der Kneipp-Verein Bad Bergzabern und die Tourist-Information Bad Bergzaberner Land bieten Ihnen in diesem Jahr die bisher getrennt durchgeführten Gesundheitsgespräche gemeinsam an. Das nächste Gesundheitsgespräch findet am Montag, 29. April, mit dem Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Bedeutung und Notwendigkeit“ statt. Referent ist der Notar Dr. Bastian Endrulat. „Was bedeuten die Begriffe im Einzelnen und welche Regelungen kann und möchte ich für mich selbst...

Ratgeber

Pflegestützpunkt Böhl-Iggelheim informiert
Vorsorge und Patientenverfügung

Böhl-Iggelheim. Wer kümmert sich um mich, wenn ich selbst nicht entscheiden kann? Welche Wünsche habe ich hinsichtlich lebensverlängernden Maßnahmen in schweren Pflegesituationen? Wenn kann ich bevollmächtigen und ab wann ist diese Vollmacht gültig. Braucht es einen Notar oder eine ärztliche Stellungnahme? Es gibt viele Frage zur Vorsorge und Patientenverfügung und leider auch viele falsche Annahmen hierzu. Menschen, welche keine Vorsorge treffen können in gesundheitlichen Krisensituationen,...

Ratgeber
„Heute für morgen entscheiden“: Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße lädt die gemeinsame Betreuungsbehörde von Stadt und Kreis am Donnerstag, 14. März, zu einer Podiumsveranstaltung rund um die Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung ein.

Podiumsveranstaltung zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung
„Heute für morgen entscheiden“

Landau. Wer kümmert sich einmal um meine persönlichen Angelegenheiten, wenn ich selbst nicht mehr dazu in der Lage bin? Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße lädt die gemeinsame Betreuungsbehörde von Stadt und Kreis am Donnerstag, 14. März, zu einer Podiumsveranstaltung rund um die Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung ein. Die Informations- und Diskussionsveranstaltung in der...

Ratgeber

Vortrag über Verfügung und Vorsorge
Lebenshilfe Westpfalz e.V. informiert

Lebenshilfe Westpfalz e.V. Am Dienstag, 12. März, um 10 Uhr referiert Dipl. Sozialarbeiterin Christine Förster im Freizeittreff der Lebenshilfe (Pariserstraße 18, Kaiserslautern) kostenlos zu den Themen „Patientenverfügung und Vorsorgemöglichkeiten“ und beantwortet Fragen der Besucher. Es kann jeden treffen. Ein Verkehrsunfall oder eine schwere Krankheit – mit einem Mal ist man auf andere angewiesen. Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine vertraute Person beauftragt, stellvertretend für den...

Ratgeber

Vortrag in der Volkshochschule Kaiserslautern
Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

VHS. Die Volkshochschule Kaiserslautern in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Bezirk Rheinhessen-Pfalz lädt ein zu einem Vortrag mit dem Thema: „Richtig vorgesorgt durch Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“. Der Vortrag findet am Dienstag, 12. März, um 18.30 Uhr in der VHS, Raum 133 (Georg-Michael-Pfaff-Saal), Kanalstraße 3, in Kaiserslautern statt. Dozentinnen sind Dr. Eva Kreienberg, Fachanwältin für Erbrecht und Vermögensnachfolge und Ursula Düll,...

Lokales

Ratgeber
Podiumsveranstaltung zum Thema „Heute für morgen entscheiden – Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung“ am 14.03.2019 um 19.00 Uhr in Landau

Die gemeinsame Betreuungsbehörde der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße lädt zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße (AWO, Lebenshilfe und SKFM) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich zur gemeinsamen Podiumsveranstaltung zum Thema „Heute für morgen entscheiden – Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung“ ein. Wer kümmert sich einmal um meine persönlichen...

Ratgeber

Wer hilft mir, wenn...? - Veranstaltungen des SKFM Speyer zu Vollmacht, rechtliche Betreuung und Patientenverfügung

Der Betreuungsverein des SKFM Diözesanvereins ist mit diversen Vortragsangeboten im Februar in das neue Jahr gestartet. Die Mitarbeiterinnen Annegret Robbauer und Andrea Herrmann informierten zu vielfältigen Aspekten des Betreuungsrechts in einer Unterrichtseinheit bei der Pflegerischen Schule des Vincentiuskrankenhauses und einer Abendveranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule Speyer. Des Weiteren präsentierten sie die vorsorgenden Verfügungen Vollmacht, Betreuungsverfügung und...

Ratgeber

Vortrag in der Volkshochschule Kaiserslautern
Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

VHS. Die Volkshochschule Kaiserslautern in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Bezirk Rheinhessen-Pfalz lädt ein zu einem Vortrag mit dem Thema: „Richtig vorgesorgt durch Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“. Der Vortrag findet am Dienstag, 12. März, um 18.30 Uhr in der VHS, Raum 133 (Georg-Michael-Pfaff-Saal), Kanalstraße 3, in Kaiserslautern statt. Dozentinnen sind Dr. Eva Kreienberg, Fachanwältin für Erbrecht und Vermögensnachfolge und Ursula Düll,...

Ratgeber

Vortrag über Verfügung und Vorsorge
Lebenshilfe Westpfalz e.V. informiert

Lebenshilfe Westpfalz e.V. Am Dienstag, 12. März, um 10 Uhr referiert Dipl. Sozialarbeiterin Christine Förster im Freizeittreff der Lebenshilfe (Pariserstraße 18, Kaiserslautern) kostenlos zu den Themen „Patientenverfügung und Vorsorgemöglichkeiten“ und beantwortet Fragen der Besucher. Es kann jeden treffen. Ein Verkehrsunfall oder eine schwere Krankheit – mit einem Mal ist man auf andere angewiesen. Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine vertraute Person beauftragt, stellvertretend für den...

Ratgeber

Vortrag bei der Verbraucherzentrale Kaiserslautern
Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

Vortrag. Am Donnerstag, 7. Februar, gibt es bei der Verbraucherzentrale Kaiserslautern einen Vortrag über das Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Was passiert, wenn ich durch einen Unfall oder schwere Krankheit nicht mehr selbst über meine persönlichen Angelegenheiten und medizinische Behandlung entscheiden kann? Wer entscheidet dann für mich? Klarheit und Sicherheit in solchen Fällen können Vollmachten und eine Patientenverfügung schaffen. Doch wo liegt der Unterschied zwischen...

Ratgeber

Angebote des SKFM Diözesanvereins Speyer zu Vorsorge und Betreuungsrecht

Der SKFM Betreuungsverein Speyer wird bei einem Vortrag am Montag, 4. Februar 2019, um 19:00 Uhr die Grundlagen des Betreuungsrechts erläutern und außerdem Informationen zur Ausübung einer Vollmacht weitergeben. Anmeldung erforderlich bei Annegret Robbauer: Tel: 06232/10012011 oder annegret.robbauer@skfm.de In einem weiteren Vortrag am  Montag, den 18. Feburar 2019, um 19:00 Uhr stellt der Verein die vorsorgenden Verfügungen Vollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung...

Ratgeber

Infoveranstaltung am 30. Oktober
Patientenverfügung und Vorsorgemöglichkeiten

Vorsorge. Lebenshilfe Westpfalz e.V. informiert kostenlos über Patientenverfügung und Vorsorgemöglichkeiten. Am Dienstag, 30. Oktober, um 17 Uhr referiert Dipl. Sozialarbeiterin Christine Förster im Freizeittreff der Lebenshilfe (Pariserstraße 18 in Kaiserslautern) kostenlos zu den Themen „Patientenverfügung und Vorsorgemöglichkeiten“ und beantwortet Fragen. Es kann jeden treffen. Ein Verkehrsunfall oder eine schwere Krankheit – mit einem Mal ist man auf andere angewiesen. Mit einer...

Ratgeber

Westpfalz-Klinikum Seniorenresidenz lädt zu Vortragsreihe ein
Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Kaiserslautern. Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung – mit diesen Themen beschäftigt sich eine Vortragsreihe der Westpfalz-Klinikum Seniorenresidenz, Pfaffstraße 31. Beginn ist am Mittwoch, 24. Oktober, um 15.30 Uhr in der Burgherrenstube. Es referiert Stefan Schmitt, ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Seniorenresidenz. Anhand einer Broschüre des Ministeriums der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz gibt er detaillierte Informationen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und...

Lokales
Prof. Dr. Vagts.

Vortrag im Marienhaus Klinikum Hetzelstift
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Neustadt. In einer Patientenverfügung können Patienten für den Fall einer späteren Entscheidungsunfähigkeit im Voraus festlegen, ob und wie sie in bestimmten Situationen ärztlich behandelt werden möchten. Eine Vorsorgevollmacht bevollmächtigt eine andere Person, notfalls bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber auszuführen. Wie solche Dokumente am besten verfasst werden, was sie enthalten müssen und wie Ärzte damit umgehen, sind die zentralen Fragestellungen bei dieser ...