Parkverbot

Beiträge zum Thema Parkverbot

Lokales
Symbolfoto

Bußgeld in Speyer
Autofahrer haben Klipfelsau als Parkplatz zweckentfremdet

Speyer. Strahlender Sonnenschein lockte an den vergangenen Osterfeiertagen zahlreiche Menschen nach draußen – ob zum Spaziergang am Rhein oder zum Besuch der Frühjahrsmesse auf dem Festplatz. Bedauerlicherweise entschieden sich einige, in Ermangelung freier ausgewiesener Parkplätze, die untere Domwiese (Klipfelsau) als solche zu missbrauchen. Insgesamt 128 Fahrzeuge, die auf der Grünanlage geparkt wurden, sind am Ostersonntag und Ostermontag von der Ordnungsbehörde aufgenommen worden. Die...

Lokales

Hambacher Schloss
Problem Besucherlenkung

„Wenn man von Besucherlenkung zum Schloss redet, man muss das selbst erlebt haben, um zu wissen, was das heißt“, stellt Werner Schreiner, Stadtrat, Verkehrsexperte und ehemaliger Geschäftsführer des VRN fest. Er sagt dies mit Sorge, denn es steht mit dem Demokratiefest ein großes Ereignis im Mai bevor. Schreiner fuhr, wie öfters bei seinen Ausflügen, mit der Line 502 zum Hambacher Schloss. Bereits im Maconring entdeckte er zugeparkte Parkbuchten, die ein Aus- und Zusteigen der Fahrgäste...

Lokales
Ein Blindenleitsystem ist keine Parkplatzmarkierung
2 Bilder

Ärgernis in Bellheim
Parken im Bereich des Blindenleitsystems

Bellheim. Die "Wochenblatt-Redaktion" hat unlängst eine E-Mail eines besorgten und verärgerten Lesers aus Bellheim erreicht. „Es könne doch nicht sein, dass das Blindenleitsystem in der neu gestalteten Hauptstraße immer wieder zugeparkt werde. „Für einen Menschen mit Sehbehinderung ist diese Hilfe unverzichtbar für einen eigenständigen Alltag. Da macht die Stadt schon einen Schritt in Richtung Barrierefreiheit und die Autofahrer ruinieren das dann wieder“, heißt es in dem Schreiben. Auch bei...

Wirtschaft & Handel
Mit dem Projekt ÖRMI (Öffentlicher Raum und Mobilität Innenstadt) möchte die Verwaltung zentrale Bereiche der Stadt aufwerten.

Karlsruhe möchte mehr gesunde Mobilität und gute Erreichbarkeit
Öffentlicher Raum und Mobilität in der Innenstadt

Karlsruhe. Platz für mehr gesunde Mobilität und gute Erreichbarkeit, Platz für mehr Grün und Platz für mehr öffentliches Leben – diese drei Grundprinzipien standen im Mittelpunkt eines Online-Workshops, den das Stadtplanungsamt vor kurzem als Schlusspunkt der Öffentlichkeitsarbeit in diesem Jahr zum IQ-Leitprojekt "Öffentlicher Raum und Mobilität Innenstadt" (ÖRMI) veranstaltet hatte. Mit dabei waren unter anderem Vertreter der Bürgervereine, verschiedener sozialer Gruppen, von...

Lokales
In der kommenden Woche werden in Speyer Bordsteine in der Möhringstraße, der Linckstraße und am Platz der Stadt Chartres saniert. Während der Bauarbeiten und bis der Mörtel ausgehärtet ist, kann hier nicht geparkt werden, Anwohner können eventuell ihre Zufahrten nicht nutzen.

Sanierung von Bordsteinen
Anwohner können nicht mit dem Auto in den Hof

Speyer. Die Tiefbauabteilung der Stadt Speyer wird im Rahmen des Straßenunterhalts von Montag, 16. August, bis Freitag, 20. August, die Bordsteine in der Möhringstraße, der Linckstraße sowie am Platz der Stadt Chartres sanieren. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis dafür, dass während der Arbeiten und der anschließenden Aushärtezeit des Mörtels von zirka 24 Stunden nicht an der Straße geparkt werden kann. Mobile Halteverbote werden die betroffenen Stellen entsprechend ausweisen. Auch die...

Lokales
Symbolfoto Baustellenschild

Baustelle auf dem Horeb
Glasbergstraße am 14. Juli voll gesperrt

Pirmasens. Im Rahmen des städtischen Ausbauprogramms werden Glasbergstraße und ein Seitenarm der Darmstädter Straße der zwei Garagen erschließt grundlegend saniert. Aufgrund von vorbereitenden Arbeiten sind die beiden Straßen auf dem Horeb am kommenden Mittwoch, 14. Juli, für den Verkehr voll gesperrt. Zwischen 8 und 16 Uhr besteht außerdem ein absolutes Halteverbot. ps

Lokales
Die Tiefbauabteilung der Stadt Speyer wird zwischen Montag, 14. Juni, und Mittwoch, 23. Juni, die Bordsteine in der Möhringstraße, der Wittelsbacher-Straße und der Gießhübelstraße sowie teilweise in der Alten Schwegenheimer Straße und der Philipp-Melanchthon-Straße sanieren

Sanierung von Bordsteinen
Während der Aushärtezeit kein Parken möglich

Speyer. Die Tiefbauabteilung der Stadt Speyer wird im Rahmen des Straßenunterhalts zwischen Montag, 14. Juni, und Mittwoch, 23. Juni, die Bordsteine in der Möhringstraße, der Wittelsbacher-Straße und der Gießhübelstraße sowie teilweise in der Alten Schwegenheimer Straße und der Philipp-Melanchthon-Straße sanieren. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis dafür, dass während der Arbeiten und der anschließenden Aushärtezeit des Mörtels von zirka 24 Stunden nicht an der Straße geparkt werden...

Lokales

Karles Woche - der Kommentar im "Wochenblatt"
Rücksicht ist kein Fremdwort

In Zeiten von Corona und den Befindlichkeiten fast jeder Bevölkerungsgruppe geht leider der Blick auf jene verloren, die stets und immer unsere besondere Aufmerksamkeit benötigen: Menschen mit Handicap. Denn es ist erschreckend: Die Rücksichtslosigkeit gegenüber ihnen nimmt sichtbar zu. Ignorant und rücksichtlos Trotz eher leerer Innenstädte und luftig gefüllter öffentlicher Verkehrsmittel bleibt das Parken auf Behinderten-Parkplätzen eine Unverschämtheit, das Zustellen von...

Ratgeber
Zeichen 283: absolutes Halteverbot

Falsches Parken ist kein Kavaliersdelikt
Schon ein kurzer Stopp wird teuer

Parken. Der kurze Stopp vor der Bäckerei oder am Zeitungskiosk mag für viele Autofahrer eine liebgewonnene Routine sein, nicht selten aber bleibt das Fahrzeug dabei in der zweiten Reihe, im Parkverbot oder gar auf dem Schutzstreifen für Radler stehen. Verkehrsexperten der Dekra warnen davor – zum einen mit Blick auf die Verkehrssicherheit, zum anderen auf den Geldbeutel und aufs Flensburger Punktekonto. Schon ein kurzer Halt kann teuer werden. Das gilt erst recht, nachdem die Ende April in...

Lokales
Symbolbild

Absolutes Halteverbot im Wellsring Bad Dürkheim
„Elterntaxis“ nicht erwünscht

Bad Dürkheim. Mehrere Kontrollen durch die Ordnungsbehörde und die Polizei haben ergeben, dass es durch den Hol- und Bringverkehr von Schülern und Kindergartenkindern in der Straße „Im Wellsring“ immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt. Fahrzeugtüren werden geöffnet, ohne darauf zu achten, ob sich Fußgänger oder Radfahrer auf dem angrenzenden Geh-/Radweg befinden. Zu Stoßzeiten wird der Wellsring teilweise so stark zugeparkt, dass der Verkehrsfluss stockt bzw. sogar zum Erliegen kommt....

Lokales
Das Gehwegparkverbot bewegt Anwohner in der gesamten Stadt. In der Enzstraße in Weiherfeld sind Parkplätze jeweils auf einer Seite weggefallen. Der Parkdruck steigt weiter in diesem Stadtteil. foto: HT

Ruf nach Kurzzeitparkplatz in Karlsruhe / Anwohner: „Man fühlt sich bevormundet“
Ärger über Gehwegparkverbot in Weiherfeld

Karlsruhe. Der Frust über die Umsetzung des in Karlsruhe umstrittenen Gehwegparkverbots hört nicht auf. So auch in Weiherfeld. Werner Harbrecht, kaufmännischer Angestellter eines Modefachgeschäfts in der Enzstraße kann nur den Kopf schütteln: „Man fühlt sich bevormundet. Groß beschweren macht keinen Sinn. Geholfen wird einem ja ohnehin nicht“, sagt der 57-Jährige – und deutet auf die Straße: „Sechs Parkplätze sind noch da, rund neun sind weggefallen. Für unser Geschäft und speziell für unsere...

Lokales
Sehr enge Straßen in Ludwigshafen werden nun mit Halteverbotszonen versehen. Hier ist die Pfarrgasse Richtung Knappengasse in Maudach zu sehen. Auch sie ist betroffen.

Mehrere Straßen im Ludwigshafener Stadtgebiet betroffen
Jetzt wird’s eng: Gesetzliches Haltverbot in kleineren Straßen

Stadtgebiet.Vermehrte Beschwerden, Sorgen der Bürger - gewisse Straßen in Ludwigshafen sind sehr eng, das hat nun zu rechtlichen Entscheidungen rund um das Thema Parken geführt. Eine Straßenstelle gilt nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der hierzu ergangenen Rechtsprechung als eng, wenn dort durch haltende Fahrzeuge die Durchfahrt eines Fahrzeugs mit größtmöglicher Breite von 2,55 Meter zuzüglich eines Sicherheitsabstandes von mindestens 0,5 Meter (je 25 Zentimetern auf beiden...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.