Naturkundemuseum

Beiträge zum Thema Naturkundemuseum

Lokales

Schummerstunden im Museum
Igor Igel und träumende Tiere

Bad Dürkheim. Im November 2019 und Januar 2020 finden wieder die beliebten Schummerstunden im Pfalzmuseum für Naturkunde statt. Für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren in Begleitung Erwachse-ner werden Geschichten vorgelesen, die Bezug zu Objekten im Museum haben. Dabei können die Kinder Stück für Stück das Museum kennen lernen, spannende oder lustige Geschichten hören und am Ende immer ein kleines, selbst hergestelltes Andenken mit nach Hause nehmen. Es ist eine Anmeldung erforderlich unter...

Lokales
Das spätgotische Rathaus in Meisenheim am Glan mit schiefergedecktem Dachreiter.

Vortrag am 8. Oktober im Pfalzmuseum für Naturkunde
Schiefer: Ein Stein und seine Geschichte

Bad Dürkheim. Am Dienstag, den 8. Oktober findet um 19 Uhr im Pfalzmuseum für Naturkunde, Kaiserslauterer Straße 111, ein Vortrag zum Gestein des Jahres 2019 statt: dem Schiefer. Der Referent Dr. Christof Ellger, Geschäftsführer der GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung, entführt seine Zuhörer ins faszinierende Reich des Schiefers. Das in vielerlei Hinsicht interessante Gestein ist durch seine Spaltbarkeit beispielsweise als nachhaltiger Baustoff für die Verkleidung von Wänden und Dächern...

Blaulicht

Schwere räuberische Erpressung - mit Schere Personen bedroht
22-jähriger Gewalttäter in Karlsruhe in Untersuchungshaft

Karlsruhe. Gegen einen 22-jährigen Italiener konnte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Sonntagnachmittag beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl erwirken. Dem Mann wird besonders schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Er soll zunächst kurz nach 00.00 Uhr drei junge Männer im Alter von 19 bis 25 Jahren, die sich am Brunnen beim Naturkundemuseum aufhielten, angesprochen und nach Rauschgift gefragt haben. Als die Männer dies verneint hätten, sei er davongegangen. Kurze Zeit später...

Lokales
Hautnahe Blicke auf ein quirliges Bienenvölkchen in seiner Wabe erlaubt das Naturkundemuseum Bad Dürkheim. Foto: privat

Öffentliche Führung im Pfalzmuseum:
Von steinalten Schätzen und fleißigen Bienen

Bad Dürkheim. Am Sonntag, 7. Juli, um 11.00 Uhr, bietet das Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim eine öffentliche Führung an. Die Zeitreise in die Naturgeschichte der Pfalz erzählt von steinalten Schätzen bis zur ganz aktuellen Auswilderung von Luchsen im Pfälzerwald. Im zweiten Teil der etwa einstündigen Veranstaltung besuchen die Gäste die Museumsbienen und erfahren Interessantes über das Leben dieser faszinierenden Insekten. Nach der Führung besteht die Gelegenheit, das Museum auf...

Lokales
Faszinierende Effekte in der Spiegelwelt: Aus eins mach fünf! Leichter getan als gedacht...! Foto: Frank Wieland

Eröffnung der Mitmachausstellung am Pfalzmuseum
Spieglein, Spieglein an der Wand...

Bad Dürkheim. Für die Sommerferien und darüber hinaus hat sich das Bad Dürkheimer Pfalzmuseum in Grethen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Vom 3. Juli bis 25. August nämlich tauchen große und kleine Museumsgäste ein in die Welt der Spiegel und Spiegelungen. Wenn wir klein sind, fasziniert uns unser eigenes Spiegelbild. Auch später im Leben führen Spiegelbilder manchmal zu Verwirrung und Erstaunen. Warum hebt unser Spiegelbild die linke Hand, wenn wir die rechte heben? Wie groß muss ein...

Ausgehen & Genießen
Was bitteschön ist ein "Smoker"? Wofür ist er da und was tut man mit ihm bei den quirligen Bienen? All' das ist in den Osterferien im Naturkundemuseum Bad Dürkheim zu erfahren. Foto: Pfalzmuseum für Naturkunde

Osterferienprogramm im Museum
Hochbetrieb bei Biene Maja & Co.

Bad Dürkheim. Im April herrscht Hochbetrieb bei den Bienenvölkern. Das Pfalzmuseum bietet vom 23. bis 25. April einen dreitägigen Kurs jeweils von 10 bis 15 Uhr an. Der Kurs richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren. Den Teilnehmern begegnen den Honigbienen des Pfalzmuseums live, sie lernen viel Spannendes über Honigbienen und die Entstehung von Honig, das Zusammenleben im Bienenstaat und dürfen imkerliche Tätigkeiten ausführen oder dabei mithelfen. So genannte „Smoker anzünden“, Ableger...

Ratgeber
Der "Kleine Fuchs" oder "Aglais urticae" ist laut BUND noch nicht vom Aussterben bedroht.

App zum Schmetterlingszählen aus Karlsruhe
Daten zum Schmetterlingssterben

Karlsruhe. Das Staatliche Museum für Naturkunde Karlsruhe hat gemeinsam mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und dem Museum für Tierkunde in Dresden eine App entwickelt, mit der man im Handumdrehen Schmetterlinge melden kann. Es geht darum, Daten über das Vorkommen von Schmetterlingen zu sammeln, damit die Forscher die Bedrohung der Tiere besser beurteilen kann. Mindestens 60 Schmetterlingsarten sind in Deutschland bereits ausgestorben, 494 weitere Arten sind vom Aussterben...

Lokales

Frühlingsempfang der GRÜNEN in Bad Dürkheim
Wende in Sachen Klima

Bad Dürkheim. Die GRÜNEN laden zum Frühlingsempfang am Sonntag, 17. März, ab 13 Uhr ins Naturkundemuseum in Bad Dürkheim ein (Kaiserslauterer Straße 111). Der renommierte Klimaforscher Prof. Dr. Wolfgang Seiler (ehemals KIT) referiert über die Notwendigkeit einer gesellschaftlichen Wende in Sachen Klima. Im Anschluss gibt es ausdrücklich viel Raum für Gespräche und Diskussionen. Für Getränke und Snacks ist gesorgt! Der Eintritt ist kostenlos.

Lokales

Name für das neue Haiweibchen im Naturkundemuseum in Karlsruhe gefunden
„Karla“ macht das Rennen

Karlsruhe. "Karla" soll die neueste Attraktion im Naturkundemuseum heißen. Seit kurzem ist Schwarzspitzenriffhai "Kalli" ja nicht mehr allein: Aus dem Leipziger Zoo kam ein Haiweibchen nach Karlsruhe, das ihm nun in Deutschlands größtem lebenden Korallenriff Gesellschaft leistet. Das Naturkundemuseum hatte dazu aufgerufen, auf der Website über den Namen abzustimmen. Drei Namen standen zur Auswahl, aus denen auch "Kalli"-Fans ihren Favoriten wählen konnten: "Karoline", "Karla" und "Karo"....

Ausgehen & Genießen
 foto: Paul Rustemeyer

Sonderausstellung zu faszinierenden Strukturen in dunklen Turmalinen
„Kristall-Magie“ im Naturkundemuseum Karlsruhe

Ausstellung. Die faszinierende Vielfalt und die teils verborgene Schönheit der Turmaline stehen im Fokus der kleinen Sonderausstellung im Naturkundemuseum Karlsruhe die unter dem Titel „Kristallmagie – faszinierende Strukturen in dunklen Turmalinen“ vom 21. Februar bis 14. Juli läuft. Turmaline sind seit Jahrhunderten begehrte und kostbare Edelsteine mit einem außergewöhnlichen Farb- und Formenreichtum. So ist die Varietät „Schörl“ äußerlich pechschwarz und undurchsichtig – doch in...

Ausgehen & Genießen
Auch Vögel mögen’s gemütlich und komfortabel...! Foto: Naturkundemuseum

Tierisches Wohnungsbau-Programm im Museum
Vögel und ihr trautes Heim

Bad Dürkheim. In den Winterferien bietet das Pfalzmuseum für Naturkunde, POLLICHIA-Museum in Bad Dürkheim, ein Ferienprogramm mit dem Titel „Wohnungsbau für Piepmätze“ an. Der Kurs richtet sich an Kinder ab 8 Jahren. Kinder ab 6 Jahren können teilnehmen, wenn eine erwachsene Begleitperson ebenfalls teilnimmt. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr kann man am 26.2., 27.2. oder 1.3. 2019 einiges über die heimischen, häufig im Garten anzutreffenden Vögel und ihre Gewohnheiten in Bezug auf Wohnungswahl...

Ausgehen & Genießen
Haiweibchen für Naturkundemuseum

Schwarzspitzenriffhai Kalli schwimmt ab sofort mit einem Haiweibchen durch Deutschlands größtes Korallenriff
Neuzugang im Naturkundemuseum Karlsruhe

Karlsruhe. Seit ein paar Tagen dreht Schwarzspitzenriffhai Kalli zusammen mit einer noch namenlosen Hai-Dame seine Runden durch Deutschlands größtes lebendes Korallenriff im Vivarium des Naturkundemuseums Karlsruhe. Die „Neue“ kommt aus dem Leipziger Zoo, ist 8 Jahre alt und mit 1,20 Metern deutlich größer als Kalli. Ab sofort muss Schwarzspitzenriffhai Kalli, unangefochtener Publikumsliebling im Karlsruher Naturkundemuseum, nicht mehr alleine seine Bahnen durch das große Korallenbecken in...

Ausgehen & Genießen
Davon träumt so mancher: sich im Herbst den Bauch vollschlagen, die triste Jahreszeit verschlafen und im Frühjahr schlank wieder aufwachen. Foto: Pfalzmuseum

Das Pfalzmuseum vertreibt den „Winter-Blues“
Heimische Natur: So spannend wie ein Krimi

Bad Dürkheim. Noch fiebert wohl jeder dem nächsten Wochenbeginn entgegen, wenn Weihnachten nicht mehr nur vor der Tür steht, sondern drei Tage lang in vollem Gange sein wird. Doch wie alle Jahre wieder verschwindet das Christkind ebenso schnell wie es gekommen ist. Grund zum „Winter-Blues“? Sicherlich nicht! Haben sich doch die Organisatoren des Bad Dürkheimer „Pfalzmuseum für Naturkunde“ für die Zeit nach dem Jahreswechsel einiges an hochinteressanten Veranstaltungshöhepunkten einfallen...

Ausgehen & Genießen
Pilze2018_SMNK_Haselmilchling
2 Bilder

Am 6. und 7. Oktober im großen Saal des Pavillons im Nymphengarten / Eintritt frei
Frischpilzausstellung im Naturkundemuseum Karlsruhe

Karlsruhe. Zum 16. Mal veranstaltet das Naturkundemuseum Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der "Arbeitsgruppe Pilze" im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe (PiNK) die jährliche Frischpilzausstellung, bei der 250 bis 300 Arten gezeigt werden. Zusätzlich werden am 6. und 7. Oktober in einem großen Diorama „Pilze an und bei Platanen“ präsentiert. Außerdem gibt es eine kleine „Ausstellung in der Ausstellung“ des den bekannten Naturfilmers und Naturfotografen Karlheinz Baumann zum Thema...

Ausgehen & Genießen
Waldnashorn, Flusspferde am Oberrhein

Große Landesausstellung in Karlsruhe „Flusspferde am Oberrhein“
Wie war die Eiszeit wirklich?

Karlsruhe. Flusspferde im Rhein? Aber ja, denn das Eiszeitalter war keinesfalls immer eisig: Kalt- und Warmzeiten wechselten sich ab. Die Große Ausstellung im Naturkundemuseum Karlsruhe geht noch bis 27. Januar 2019 - und führt auf eine Zeitreise in die wechselvolle Vergangenheit des Klimas am Oberrhein und präsentiert mit spannenden Objekten in einer außergewöhnlichen Inszenierung einen neuen Blick auf die damalige Tier- und Pflanzenwelt. In den kalten Phasen zogen Mammuts,...

Ausgehen & Genießen

Ausstellung „Flusspferde am Oberrhein“ in Karlsruhe
Wie war die Eiszeit wirklich?

Zeitreise. Flusspferde im Rhein? Aber ja, denn das Eiszeitalter war keinesfalls immer eisig: Kalt- und Warmzeiten wechselten sich ab. Die große Ausstellung „Flusspferde am Oberrhein“ im Naturkundemuseum Karlsruhe bis 27. Januar 2019 führt auf eine Zeitreise in die wechselvolle Vergangenheit des Klimas am Oberrhein und präsentiert mit spannenden Objekten in einer außergewöhnlichen Inszenierung einen neuen Blick auf die damalige Tier- und Pflanzenwelt. In den kalten Phasen zogen Mammuts,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.