Alles zum Thema NABU Mittelhaardt

Beiträge zum Thema NABU Mittelhaardt

Lokales
Schopfige Traubenhyazinthe.

NABU lädt zu geobotanischer Exkursion an die Mittelhaardt ein
Eine große Artenvielfalt

Wachenheim. Der Kirchberg bei Deidesheim ist Teil des Naturschutzgebietes Haardtrand und geprägt durch eine Jahrhunderte alte Kulturlandschaft. Daraus resultiert eine kleinteilige, vielgestaltige Landschaftsstruktur mit einer großen Artenvielfalt. Bei einer Exkursion der NABU-Gruppe Mittelhaardt am Freitag, 14. Juni, führt Klaus Hünerfauth die Teilnehmer in das 12 Hektar große Areal. An der typischen Weinbergsflora und den geologischen Besonderheiten werden die Zusammenhänge zwischen Botanik...

Lokales
Der sperlingsgroße Steinschmätzer  ist in Rheinland-Pfalz vom Aussterben bedroht.

Exkursion des Nabu Mittelhaardt in Bad Dürkheim
Typische Weinbergsvögel

Bad Dürkheim. Eine Exkursion des Nabu führt am Donnerstag, 6. Juni, von 19 bis 21 Uhr zu den Steinschmätzern und anderen typischen Vögeln der Weinberge. Die Leitung hat Friedrich Reinert. Früher war der Steinschmätzer am Haardtrand häufig anzutreffen. Heute ist der sperlingsgroße Singvogel in Rheinland-Pfalz vom Aussterben bedroht. Auch dank künstlich angelegter Brutplätze hat sich zwischen Neustadt und Grünstadt eine beachtliche Population erhalten. Im EU-Vogelschutzgebiet Haardtrand östlich...

Lokales
Nachtigallen singen auch am Abend und sogar in der Nacht.

Mit der NABU-Gruppe Mittelhaardt unterwegs
Nachtigallenspaziergang im Forster Bruch

Wachenheim. Spätestens seit „Romeo und Julia“ hat sie eine gewisse Berühmtheit erlangt: die Nachtigall. Zu sehen ist der unscheinbare Vogel selten. Gut versteckt im Gebüsch lässt er seinen einzigartigen Gesang erschallen. Und das nicht nur tagsüber. Nachtigallen singen auch am Abend und sogar in der Nacht. Wer dieses Natur-Hörspiel einmal aus nächster Nähe erleben möchte, kann sich am Freitag, 10. Mai, einem Nachtigallen-Spaziergang anschließen. Dazu lädt die NABU-Gruppe Mittelhaardt ein....

Lokales
Der Neuntöter ist ein typischer Heckenbrüter. Er kommt nur noch dort vor, wo dornige Hecken, Gebüsch- und Gehölzstreifen, Feldgehölze und Waldränder die Kulturlandschaft kleinräumig strukturieren. Seinen ungewöhnlichen Namen verdankt er der Eigenschaft, Insekten, Mäuse und andere kleine Beutetiere auf Dornen oder spitze Zweige aufzuspießen, um sich so einen Nahrungsvorrat anzulegen. Anfang Mai treffen die ersten Neuntöter aus ihren Winterquartieren in Südafrika wieder bei uns ein.

Am Haardtrand bei Deidesheim
Exkursion zur Vogelwelt

Wachenheim. Das strukturreiche Gelände „Am Kirchberg“ bei Deidesheim ist Teil des Naturschutz- und EU-Vogelschutzgebietes Haardtrand und bietet einer Fülle von Vogelarten wertvollen Lebensraum. Bei einer morgendlichen Exkursion der NABU-Gruppe Mittelhaardt am Samstag, 4. Mai, können dort Seltenheiten, wie Wendehals, Heidelerche, Zaunammer, Neuntöter und Steinschmätzer beobachtet werden. Der Vorsitzende Burkhard Ort führt die Teilnehmer durch das Gebiet und berichtet über Lebensweise,...

Lokales
Ein Jungfuchs lauert am Bach.
2 Bilder

Naturspaziergang für Groß und Klein im Bad Dürkheimer Hammelstal
Vielfältige Einblicke in die Natur

Bad Dürkheim. Bei einem Spaziergang für Familien am Samstag, 13. April gibt die NABU-Gruppe Mittelhaardt vielfältige Einblicke in die Natur. Was blüht denn da am Wegesrand? Welcher Vogel lässt sein Frühlingslied erklingen? Warum legen Frösche Eier? Unter fachkundiger Leitung werden diese und viele andere Fragestellungen thematisiert. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Wanderparkplatz „Drei Eichen“ in Bad Dürkheim. Der Spaziergang dauert ca. drei Stunden. Angeleitet wird er von den NABU-Aktiven...