Hugo Ball

Beiträge zum Thema Hugo Ball

Lokales
Hugo-Ball-Kabinett in der Alten Post: Unser Bild zeigt links Er. Eckhard Faul, Geschäftsführer der Ball-Gesellschaft, und der damalige OB Dr. Bernhard Matheis bei der Eröffnung in 2016.  Foto: Kling-Kimmle
2 Bilder

Eröffnung des Hugo-Ball-Kabinetts vor fünf Jahren in der Alten Post
Für „verkannten Künstler“ eine Heimat geschaffen

Pirmasens. Hugo Ball, 1886 in der Horebstadt geboren, war lange Zeit ein „verkanntes Genie“ in seiner Heimat. Doch mit der Eröffnung eines Ball-Kabinetts in der Alten Post im November 2016 änderte sich das. Damit wolle man der breiten Öffentlichkeit „Einblicke in das vielfältige, nicht immer homogene Wirken Hugo Balls gegen“, wie es der damalige Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis formulierte. Jetzt kann die Einrichtung in der Alten Post „einen kleinen, aber feinen Geburtstag feiern. In der...

Lokales
Von Alfred Merscher stammt ein umfangreiches Konvolut, das die Hugo-Ball-Gesellschaft von dessen Sohn erhielt. Foto: Eckhard Faul

Ball-Gesellschaft erhält umfangreiches Konvolut
Stieftochter liefert Doktorand interessante Dokumente

Pirmasens. Von Jost Merscher aus Hannover hat die Hugo-Ball-Gesellschaft ein umfangreiches Konvolut mit Materialien und Dokumenten zu Hugo Ball erhalten. Die Dokumente stammen aus dem Nachlass seines aus dem saarländischen Neunkirchen stammenden Vaters Alfred Merscher (1922-1999), der ab 1947 in Mainz Germanistik und Geschichte studiert hatte und über Hugo Ball promovieren wollte. Sein Vorhaben begann er noch in den vierziger Jahren, brach es dann aber Anfang der 1950er Jahre ab. Es wäre die...

Lokales
Oberbürgermeister Markus Zwick mit dem Preisträger Bov Bjerg, der Förderpreisträgerin Kinga Tóth und den Laudatoren Thomas Macho und Alfred Behrens (von links)  Foto: PS

Diesjähriger Hugo-Ball-Preis vergangene Woche überreicht
Bov Bjerg neuer Preisträger

Pirmasens. Letzte Woche Sonntag hat Oberbürgermeister Markus Zwick den Hugo-Ball-Preis der Stadt an den Schriftsteller und Kabarettisten Bov Bjerg verliehen. Der Förderpreis ging auch an die deutschungarische Sprachwissenschaftlerin und Autorin Kinga Tóth. Die renommierte Auszeichnung, die bereits zum elften Mal seit 1990 vergeben wurde, ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung fand im Elisabeth-Hoffmann-Saal des Kulturzentrums Forum Alte Post statt. „Bov Bjerg erhält den...

Lokales
Emmy Ball-Hennings ist eine Ausstellung vom 8. Februar bis 26. April in der „Alten Post“ in Pirmasens gewidmet.  Foto: ps
3 Bilder

Das Ausstellungsjahr 2020 im Kulturforum Alte Post
Deutsche Einheit, Glamour und „Jahrhundertfrau“

Pirmasens. „Da geht die Post ab“: Koordinatorin Charlotte Veith vom Kulturforum hat ihre Planung für die Ausstellungen 2020 in der „Alten Post“ veröffentlicht. Die Palette reicht von der „Jahrhundertfrau der Avantgarde“ über „Luxus und Glamour“ bis zur „Deutschen Einheit“. von Andrea Katharina Kling-Kimmle Noch hat Xaver Mayer die Fäden in den „Heiligen Hallen“ der Kunst in der Hand. Bis 26. Januar sind seine teils liebenswert-skurrilen, teils melancholisch-zeitkritischen Werke zu sehen. „Over...

Lokales
Thomas Macho, Kulturwissenschaftler und Philosoph.

Jury-Mitglied Thomas Macho erhält Sigmund-Freud-Preis
Hugo-Ball-Preis 2020

Pirmasens. Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zeichnet Thomas Macho mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa aus. Im Februar war der 67-jährige Philosoph und Kulturwissenschaftler in die Vorschlagskommission für den Hugo-Ball-Preis 2020 berufen worden. Dem dreiköpfigen Gremium gehören außerdem noch der Berliner Drehbuchautor, Filmregisseur und Hörspielmacher Alfred Behrens (75) sowie der freie Autor und Journalist Uwe Wittstock (64) an. Mit dem Literaturpreis werden...

Lokales
Literarische Vielfalt: Im Vordergrund ein Teil der bisher erschienen Almanach-Folgen, bearbeitet von Dr. Eckhard Faul (rechts im Bild mit der neuen Ausgabe). Links OB Dr. Bernhard Matheis. Foto: Kling
2 Bilder

Neuer Ball-Almanach folgt den Spuren von Dada
„Anti-Kunst“ liefert agitatorische Munition

Pirmasens. Lesestoff der besonderen Art bietet die neue Folge 9 des Hugo-Ball-Almanach, die schon ein wenig Vorfreude weckt auf „Nummer 10“. Die sei schon in Bearbeitung verrät Dr. Eckhard Faul, der die Redaktion verantwortet. Lob spendet Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis für die Kontinuität, jedes Jahr ein neues Werk über den gebürtigen Pirmasenser herauszubringen, das auch für „Ball-Nichtkenner“ interessante Beiträge bietet. In der aktuellen Ausgabe mit dem originellen Titelbild, das...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.