Brot

Beiträge zum Thema Brot

Lokales
Beliebter denn je: die Holzofenbrote aus dem Badischen Bäckereimuseum in Kraichtal-Gochsheim.

Seit 150 Jahren frisches Brot aus dem Gochsheimer Gemeindebackofen
Und er backt immer noch!

Kraichtal. Am Sonntagabend, 22. September, dürfte in zahlreichen Haushalten im Kraichgau das Abendbrot etwas ganz Besonderes gewesen sein. An diesem Abend, so möchte man wetten, war das Brot Star und Mittelpunkt der Mahlzeit und nicht nur ein einfacher Träger für Wurst, Käse oder Marmelade. Vielleicht etwas Butter und etwas Salz dazu, ansonsten aber einfach nur jenes duftende und noch leicht warme Brot, das nur zu wenigen, ausgewählten Terminen im Jahr zu haben ist. Die Rede ist von den...

Ratgeber

Ernährungszentrum bietet Praxiskurs zum Brotbacken an
Brotvielfalt aus dem eigenen Ofen

Bruchsal. Das Ernährungszentrum im Landratsamt Karlsruhe bietet am Freitag, 20. September, sowie am Samstag, 21. September, einen Praxiskurs zum Thema: „Brot backen“ an. Leckeres Brot selber zu backen ist leichter, als man denkt. Mit etwas Grundlagenwissen, Geduld und Zeit ist es jedem möglich ein eigenes Brot zu backen. Im Kurs werden Brote unter Verwendung von Hefe und Sauerteig, von verschiedenen Mehlen, Schrot, Gewürzen und Saaten gebacken. Ein wichtiger Qualitätsfaktor für Brot ist die...

Lokales
Selbst gebackenes Brot ist immer etwas Besonderes.

Backen mit alten Getreidesorten
Neue Brote

Haßloch. Selbst gebackenes Brot ist immer etwas Besonderes, vor allem wenn Sie bei seiner Herstellung auf Emmer, Einkorn und Dinkel zurückgreifen. Diese Getreidearten wurden in Europa schon vor mehr als 10.000 Jahren angebaut. Sie sind reicher an Mineralstoffen und bieten neue Geschmackserlebnisse. In einer kleinen Körnerkunde lernen Sie am Montag, 23. September, die Unterschiede kennen und probieren zwei Rezepte aus, eines davon mit Sauerteig. Die fertigen Brote werden mit einem Dip aus...

Lokales
Das Backhaus mit dem großen Holzbackofen neben dem Kindergarten „An der Bach“ ist fast fertig gestellt.
2 Bilder

Wissen um die Herstellung von Sauerteig und gutem Brot vermitteln
Backhaus-Verein Freinsheim feiert Einweihung

Freinsheim. Am Samstag, 13. April , feiert der Verein Backhaus Freinsheim die Einweihung seines Backhauses am Standort „An der Bach“. Von 11 bis ca. 18 Uhr sind große und kleine Besucher herzlich eingeladen, den neuen Holzbackofen zu bestaunen und frisch gebackenes Brot wie die „Freinsheimer Stadtmauerkruste“ mit leckerem Belag zu probieren. Für kühle Getränke ist ebenfalls gesorgt und es gibt Informationen über die Aktivitäten des jüngsten Freinsheimer Vereins. Ziel des gemeinnützigen Vereins...

Ausgehen & Genießen
Holzofenbrot und andere Brote gibt es in der Minfelder Kulturscheune am Samstag.

Frisches Holzofenbrot in der Verbandsgemeinde Kandel
Minfeld lädt zum Brotmarkt ein

Minfeld. Die Schreberjugend Minfeld und der Verein Kultur und mehr Minfeld e.V. veranstalten den Minfelder Brotmarkt. Dieser ist am Samstag, 22. September, ab 13 Uhr in der Kulturscheune.Es gibt natürlich eine Probiertheke mit verschiedenen Brotsorten.  Der Ausklang ist für 16 Uhr geplant.  Es gibt frisch gebackenes, leckeres Holzofenbrot verkauft, ebenso wie leckere Brotaufstriche, feine Olivenöle, Honig und Backmehle. Der Eintritt ist frei.

Ausgehen & Genießen

Brotbacktag in Gochsheim
Fair und traditionell

Kraichtal. Am Sonntag, 23. September, wird von 13 bis 17 Uhr im Badischen Bäckereimuseum – wie in alter Zeit – der sanierte Gemeindebackofen angeworfen und reichlich Sauerteigbrot eingeschossen. Die leckeren Laibe können von den Besuchern mit nach Hause genommen werden – so lange der Vorrat reicht. Der Heimat- und Museumsverein Kraichtal lädt vor dem Bäckereimuseum zu einer kleinen Bewirtung ein, für Interessierte werden Stadtführungen angeboten. Der diesjährige Backtag ist Teil der...

Ausgehen & Genießen
Hier wird das Brot für den Backofen vorbereitet
2 Bilder

Backofenfest in Kronau am 27. Mai
Knusprige Köstlichkeiten von den heißen Schamottsteinen

Kronau. Das Kronauer Backofenfest, eine Veranstaltung des Heimatvereins, die seit der Sanierung des Forsthausareals und der Neuanlage des Dorfplatzes durchgeführt wird und das Areal mit einem ganz besonderen Flair belegt.Alljährlich nutzen unzählige Menschen nutzten das Fachwerk-Geviert zum gemütlichen und anheimelnden Aufenthalt bei Speis und Trank wie zu Omas Zeiten.Möglich machte dies der große Holzbackofen, den ein Spezialist im Auftrag der Heimatbewahrer in das - aus dem Jahr 1753...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.