Alles zum Thema Bürgerinitative Gefahrrstofflager

Beiträge zum Thema Bürgerinitative Gefahrrstofflager

Lokales

Kein Stammtisch im Mai
Germersheim - Bürgerinitiative hält Mitgliederversammlung ab

Germersheim.  Am Donnerstag, 2. Mai,  trifft sich der Vorstand der Bürgerinitiative Kein Gefahrstofflager zur Vorbereitung der diesjährigen Mitgliederversammlung, die am Donnerstag, 9. Mai, um 19 Uhr in der PAN-Vinothek stattfindet. Deshalb findet am 2. Mai kein Stammtisch statt. Zur Mitgliederversammlung eingeladen sind alle Mitglieder. Als Zuhörer freuen wir uns darüber hinaus auf weitere Freunde und Unterstützer unseres Engagement gegen das Gefahrstofflager im US-Depot und für die...

Lokales
Bürger in Germersheim engagieren sich massiv gegen das geplante (und bereits genehmigte) US-Depot.

Privatpersonen wehren sich gegen Abfalllagerungen und Bauprojekt
Germersheim - Bürgerinitiative "Kein Gefahrstofflager" wehrt sich gegen Müllablagerungen

Germersheim. Die Bürgerinitiative (BI) „KeinGefahrstofflager“ informiert darüber, dass im US-Depot Germersheim ein Sammelplatz für gefährliche Abfälle entstehen sollen. Dietmar Bytzek  hat auf unserem Portal  ein Schreiben an die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD) veröffentlicht. Bytzek ist Sprecher der Bürgerinitiative und Experte für chemische Stoffe. Er kritisiert in dem Schreiben, dass man hochgiftige Abfälle (er spricht von 6 bis 7 Tonnen) in einer „offenen Hütte“ lagern...

Lokales

Gefahrstofflager im US Depot Germersheim / Lingenfeld
Neue geplante Mülldeponie im US--Depot

Der beigefügte Lageplan zeigt eindringlich das rücksichtslose Verhalten der US-Armee. Wie ersichtlich gibt es auf dem Gelände genügend Platz. Aber man will die offene Lagerstelle der hochgiftigen Abfälle nicht in seiner unmittelbaren Nähe haben und will diese den Nachbarn vor die Nase setzen. Betroffen sind auch die sporttreibenden Vereine in unmittelbarer Nähe! Bürger wehrt Euch. Weitere Infos auf unserer Webseite  https://kein-gefahrstofflager.jimdo.com/ Dietmar Bytzek 1.Vorsitzender...

Lokales

Gefahrstofflager im US Depot Germersheim / Lingenfeld
Gegen das Gefahrstofflager im US Depot Germersheim

An die SGD SÜD Sehr geehrte Damen und Herren, durch die öffentliche Beschlussvorlage der OG Lingenfeld haben wir von der geplanten Mülldeponie auf dem Gelände des US-Depots Kenntnis erlangt. Ich wohne ca. 500m von der geplanten Anlage entfernt und bin damit direkt betroffener Nachbar. Ich wende mich als Privatperson und erster Vorsitzender, der Bürgerinitiative (BI) „Kein Gefahrstofflager“ gegen dieses Vorhaben. Da die BI aber ein Nicht-Eingetragener-Verein ist und somit keine...

Lokales

Stammtisch am Donnerstagabend
Germersheim - Bürgerinitiative trifft sich

Germersheim. Der erste Info-Stammtisch der Bürgerinititaive „Kein Gefahrstofflager“ im neuen Jahr findet am  Donnerstag, 7. Februar, um 19 Uhr in der Vinothek PAN in Germersheim statt. Neben dem Beschluss des Kreisrechtsausschusses zur Verhandlung am 22. November 2018  wollen die Aktiven über ihre Recherchen und die neuesten Schreiben der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (u.a. zur Photovoltaik-Anlage) und des Bundesamts für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr...

Lokales
Die BI "Gegen Gefahrstofflager" hat neue Informationen. Diese will sie am 18. Oktober mit den Bürgern der Stadt Germersheim und der Verbandsgemeinde Lingenfeld teilen.
2 Bilder

Bürgerversammlung am 18. Oktober in Lingenfeld
Neue Erkenntnisse in Sachen US-Depot Germersheim

Lingenfeld. Die Bürgerinitiative „Kein Gefahrstofflager“ lädt zu einer Bürgerversammlung am Donnerstag, 18. Oktober, im Sängerheim Lingenfeld ein. Die Bürgerinitiative feiert ihren ersten Geburtstag! Nicht wie üblich mit Torte und Kaffeeklatsch, sondern mit fundierten Erkenntnissen, die die Mitglieder an Mitstreiter und interessierte Bürger weitergeben möchten. Die Infoveranstaltung ist am Donnerstag, 18. Oktober, um 19 Uhr im Sängerheim in Lingenfeld. Begriffe wie Grenzwerte,...

Lokales

Bürgerinitiative gegen die Erweiterung des Gefahrstofflager Lingenfeld/Germersheim
Offener Brief an den Landrat Herrn Dr. Brechtel

Sehr geehrter Herr Dr. Brechtel, Sie betonen immer wieder, dass die Sicherheit der Bevölkerung und der Schutz unserer Lebensgrundlagen weiterhin oberste Priorität haben, das sollte auch selbstverständlich Ihre Pflicht sein. …aber warum lassen Sie es dann zu, dass ein Bürger Spielball um die Zuständigkeiten zwischen zwei Behörden wird, anstatt die Initiative zu ergreifen? “Ich als Landrat kläre dies jetzt zur Sicherheit meiner Bürger im bilateralen Gespräch mit dem BAIUDBw (Bundesamt für ...