Der „Warenkorb St. Christophorus“ in Speyer bittet um Spenden
Warme Winterkleidung und Spielzeug sind im Sozialkaufhaus jetzt besonders gefragt

Warme und wasserfeste Bekleidung wird im Herbst und Winter besonders dringend benötigt - Spenden sind im Speyerer "Warenkorb" daher herzlich willkommen
  • Warme und wasserfeste Bekleidung wird im Herbst und Winter besonders dringend benötigt - Spenden sind im Speyerer "Warenkorb" daher herzlich willkommen
  • Foto: Heike Schwitalla
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Speyer. Das Sozialkaufhaus „Warenkorb St. Christophorus“ in Speyer benötigt eigentlich immer dringend Spenden, denn die Zahl der armen und bedürftigen Menschen wächst stetig. Aber gerade im Herbst, wenn die kalten Monate nahen, sind gut erhaltene Kleiderspenden besonders wichtig: „Wir brauchen Herbst- und Winterkleidung für Kinder, freuen uns aber natürlich auch über warme und regendichte Bekleidung für Herren und Damen und entsprechende Schuhe“, sagt Marktleiterin Helga Siegel.
Wenn es dann auf die Weihnachtszeit zugeht, sind natürlich auch Spielsachen zunehmend gefragt: „Darüber hinaus bitten wir um Spenden von Spielen und Kinderspielzeug“, so Siegel weiter. Keine Kuscheltiere, davon gebe es im Laden bereits genug, aber über Brettspiele und Vorlesebücher oder auch Spielzeug für den Sandkasten würden sich die Kinder der Kunden immer besonders freuen, berichtet sie.

Möbel können auch beim Spender abgeholt werden

Auch Möbelspenden werden beim „Warenkorb“ gerne angenommen. „Eigentlich alles, was man benötigt, um sich einzurichten“, sagt Helga Siegel und zählt auf: „Kücheneinrichtungen, Kleiderschränke, Sofas, Tische und Stühle, Kommoden, nehmen wir gerne.“  Was nicht gebraucht werde, seien große Wohnwände, denn die meisten Warenkorb-Kunden hätten natürlich eher kleine Wohnungen und können diese großen Möbel gar nicht unterbringen. Auch Matratzen werden aus hygienischen Gründen übrigens nicht angenommen.
Ein besonderer Service für den Spender: Möbel werden auf Wunsch auch bei den Spendern nach Terminvereinbarung abgeholt.

Spenden nicht vor der Ladentür abstellen

Eine ganz wichtige Bitte hat Marktleiterin allerdings an alle Spender: Die Spenden sollen unbedingt ausschließlich während der Öffnungszeiten des Marktes in der Friedrich-Ebert-Straße 2b in Speyer abgegeben werden. Diese sind Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12.45 Uhr und 14 bis 16.45 Uhr, und Dienstag von 10 bis 12.45 Uhr und 14 bis 15.45 Uhr sowie Freitag von 10 bis 14.45 Uhr.
„Wir rufen wirklich dazu auf, keine Spenden außerhalb der Öffnungszeiten abends oder am Wochenende vor unserer Tür abzustellen“, so Helga Siegel, „denn diese werden oft durchwühlt und zu Boden geworfen.“ Zudem stellten manche Leute einfach ihren Müll vor dem "Warenkorb" ab, was zunehmend Probleme bereite. „Wir müssen das dann alles aufräumen und auf eigene Kosten entsorgen.“

Autor:

Heike Schwitalla aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.